anwaltssuche

Anwalt GmbH-Recht

Rechtsanwälte für Gesellschaftsrecht. Hier finden Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall vor Ort. Informationen und Rechtstipps von Anwälten für Gesellschaftsrecht finden Sie auf dieser Seite und in unserem Expertentipp-Bereich.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Gründung, Haftung und anwaltliche Hilfe im GmbH-Recht

Letzte Aktualisierung am 2017-09-28 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Was ist eine GmbH?

Eine GmbH ist eine Rechtsform eines Unternehmens, die zu den Kapitalgesellschaften zählt. Die Inhaber einer GmbH werden als Gesellschafter bezeichnet.

Wie kann man eine GmbH gründen?

Um eine GmbH zu gründen, bedarf es mindestens einer natürlichen Person. Dazu können weitere natürliche Personen oder juristische Person sowie rechtsfähige Gesellschaften kommen. Des weiteren ist ein Gesellschaftervertrag zur GmbH-Gründung notwendig sowie der notariell beglaubigte Eintrag ins Handelsregister und das Hinterlegen einer Stammeinlage auf ein Firmenkonto. Der Einzahlungsbeleg muss dem Notar vor der GmbH-Gründung vorgelegt werden. Eine GmbH, die sich noch in Gründung befindet, wird als GmbH i.G. bezeichnet.

Wie muss eine GmbH organisiert sein?

Eine GmbH braucht in ihrer Organisation zwei Organe: den Geschäftsführer und die Gesellschafterversammlung. Bei mehr als 500 Arbeitnehmern muss daneben noch ein Aufsichtsrat etabliert werden.

Wer haftet bei einer GmbH?

Die GmbH haftet gegenüber ihren Gläubigern ausschließlich mit ihrer Stammeinlage, die bei ihrer Gründung hinterlegt wurde. Die Höhe der Stammeinlage beträgt mindestens 25.000 Euro. Darüber hinaus haften die einzelnen Gesellschafter nicht persönlich aus ihrem privaten Vermögen für Forderungen oder Verbindlichkeiten. Damit ist das Haftungsrisiko für ein Unternehmen mit dieser Rechtsform kalkulierbarer.

Was kostet die Gründung einer GmbH?

Neben dem Stammkapital kommen auf die Gründer einer GmbH etwa Notarkosten und Kosten für einen Steuerberater zu, die sich leider nicht pauschal benennen lassen.

GmbH-Recht: Ein Fall für den Anwalt!

Ob es der Gesellschaftervertrag oder Haftungsfragen sind: Bei allen rechtlichen Fragen rund um die GmbH ist die Beratung durch eine Experten dringend anzuraten. Ein Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht ist hier der richtige Ansprechpartner.

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Die Position des Geschäftsführers ist zwar eindeutig im Gesellschaftsrecht geregelt. In der Praxis gibt es jedoch viele Situationen, bei denen juristische Fragen auftauchen - und oftmals die Hilfe eines Anwalts von Nöten machen. (vom 16.11.2015) mehr...
Der Geschäftsführer auch einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) haftet mitunter mit seinem Privatvermögen. Und das auch wenn er sich selbst - vermeintlich - nichts zu schulden kommen lassen hat - Erfahrene Anwälte wissen, wo sie vor oder während des Haftungsfalls ansetzen müssen. (vom 16.11.2015) mehr...
Bei tatsächlicher oder drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung muss der verantwortliche Geschäftsführer innerhalb von drei Wochen den Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht stellen. Das Versäumen dieser Verpflichtung kann als Insolvenzverschleppung gewertet werden - ein Straftatbestand. (vom 03.12.2015) mehr...
Aktiengesellschaften sind komplexe Gebilde; sie sind umfassenden Gesetzen und Formvorschriften unterworfen. Ein erfahrener Anwalt für Aktienrecht kann Sie hier fachlich versiert beraten. (vom 16.09.2015) mehr...
Rechte und Pflichten sowie die Innen- und Außenverhältnisse der zahlreichen Gesellschaftsformen sind im Gesellschaftsrecht festgehalten und geregelt. Die Wahl der richtigen Gesellschaftsform sollte sehr gut überlegt sein. Im Zweifelsfall hilft ein Anwalt, die richtige Entscheidung zu treffen. (vom 16.11.2015) mehr...
Mit der Auflösung einer Gesellschaft möchten oder müssen die Gesellschafter eine weitere Zusammenarbeit beenden. Gut, wenn es bereits eine vertragliche Regelungen für die Fälle A, B oder C gibt - dies ist aber selten der Fall. (vom 20.10.2016) mehr...
Gründer haben die Qual der Wahl: Aktiengesellschaft? GmbH? OHG? KG? GbR? - das sind längst nicht alle Möglichkeiten. Welche optimal ist für das Vorhaben, hängt von der Art des Geschäfts ab und will wohl überlegt sein. Und versierte fachliche Unterstützung ist bei der Gründung anzuraten. (vom 12.11.2015) mehr...
Der Familienpool ist ein gesellschaftsrechtliches Konstrukt, bei dem es darum geht, Vermögen und Vermögenswerte möglichst steuergünstig und sehr gezielt zu übertragen. Meist sind das Mitglieder einer Familie. (vom 11.11.2015) mehr...
Kaputtes Handy, demoliertes Auto oder ein gerissenes Kochfeld - Ganz unterschiedliche Versicherungen sollen uns bei Schäden vor finanziellen Verlusten schützen. Tritt ein Versicherungsschaden auf, gibt es Einiges zu beachten, damit der Versicherer auch wirklich für den Schaden aufkommt. (vom 20.06.2017) mehr...
Expertentipps zu Personengesellschaften & Körperschaften

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung