Logo anwaltssuche.de

Anwalt Seniorenrecht

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Seniorenrecht der Kategorie Anwalt Sozialrecht zugeordnet.

Seniorenrecht

Was ist unter Seniorenrecht zu verstehen?

Ein Seniorenrecht als einheitliches Rechtsgebiet gibt es hierzulande eigentlich nicht. Wohl aber gibt es zahlreiche Rechtsgebiete, die Senioren besonders betreffen, und in denen sie besonderen fachlichen Rat brauchen - von Anwälten, die sich hier speziell fortgebildet haben und auf umfangreiche Erfahrungen zurückgreifen können. Denn Senioren, also Menschen im vorgerückten Alter, haben spezifische Fragen, die in dieser Lebensphase besonders wichtig werden. Vorwiegend betroffen sind das Sozialrecht und das Sozialversicherungsrecht (mit Fragen, bei denen es um Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung geht), das Erbrecht (Fragen rund um das Testament, die Übertragung von Vermögen an die folgende Generation, steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten), das Medizinrecht (hier wichtig: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsvollmacht). Selbst im Verkehrsrecht und im Mietrecht ist guter Rat für Senioren wichtig. Besonders wertvoll aber sind Ratgeber, die der grundlegend veränderten Lebenssituation und dem besonderen Bedarf älterer Menschen gerecht werden - die bereit sind, Menschen bei einem unabhängigen, selbstbestimmten Älterwerden zu unterstützen.

Was sind die wichtigsten Aspekte im Seniorenrecht?

Die (gesetzliche) Rente: Ob die Rente reicht, um sorglos und selbstbestimmt zu altern, ist eher keine Frage des späten Lebensalters, sondern eine der rechtzeitigen Vorsorge zu Zeiten des Erwerbslebens. Wer sich noch rechtzeitig darum kümmert, ob er später sparsamer oder üppiger leben kann, muss schon hier Entscheidungen treffen, etwa über eine zusätzliche private Altersvorsorge oder später auch darüber, ob man sich einen geplanten vorgezogenen Ruhestand oder eine Teilzeitbeschäftigung auch leisten kann. Trotzdem: Fragen zum Renten- bzw. Pensionsrecht wollen fachlich und juristisch kompetent beantwortet werden. Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Diese Dokumente regeln, wer im Fall eigener Krankheit / Handlungsunfähigkeit Entscheidungen für den Vollmachtgeber trifft bzw. wie der Verfügende im Falle eigener Entscheidungsunfähigkeit medizinisch behandelt werden möchte. Individuelles Ziel: Die (gesetzliche) Betreuung durch fremde Personen vermeiden und selbst bestimmen, wer die Betreuung übernimmt. Immer mehr Menschen sorgen hier vor und hinterlassen entsprechende Anweisungen; für diese gelten jedoch strenge Formvorschriften, die beachtet werden müssen. Vererben und Regelungen rund um das Vermögen: Wer persönliche Regelungen für sein Vermächtnis treffen möchte, weil er mit den gesetzlichen Bestimmungen nicht einverstanden ist, kommt ohne rechtlich fundierten Rat kaum aus. Es gibt Gestaltungsmöglichkeiten, man kennen sollte. Persönliche Verfügungen wollen außerdem in ein rechtssicheres Testament gegossen werden, das eventuellen Anfechtungen widersteht. Fragen um die Gesundheit: Gesundheitsfragen nehmen eine zentrale Stellung im Alter ein: Wohnmöglichkeiten, in denen eine gesundheitliche Versorgung geboten wird, Leistungen der Sozialkassen für Pflege, Krankheit oder Schwerbehinderung, Leistungen zur Pflegehilfe und Kosten im Pflegefall - wann immer rechtliche Probleme aus solchen Fragestellungen entstehen, ist der vertrauensvolle Rat eines Spezialisten hilfreich. Fragen zum Elternunterhalt: Wenn Eltern im Alter pflegebedürftig werden und im Pflegeheim untergebracht werden müssen, reichen die gesetzliche Rente und die Leistungen aus der Pflegeversicherung nicht aus. Pflege ist einfach zu teuer. Müssen die Kinder für die Eltern im Alter aufkommen? Wann und unter welchen Umständen das der Fall ist, kann ein Berater klären, der kompetent in Fragen des Elternunterhalts ist. Alltägliche Rechtsfragen: Wer kennt sich schon aus im Recht? Gerade ältere Menschen fühlen sich hilflos in Rechtsfragen. Was das richtige Verhalten bei einem Verkehrsunfall angeht, wie man sich gegen die Kündigung einer Mietwohnung wehrt, was zu tun ist, wenn man im Internet übers Ohr gehauen wurde. In allen diesen Fällen kann ein Anwalt für Seniorenrecht / Sozialrecht wirksam helfen und unterstützen. Hier finden Sie einen Anwalt, der sich kompetent für Ihre Belange einsetzt.

Letzte Aktualisierung am 2017-11-10

Das könnte Sie auch interessieren
Unfälle und Krankheiten können plötzlich dazu führen, dass ein Mensch nicht mehr selbstbestimmt entscheiden und handeln kann. Um nicht einem gerichtlich bestellten Betreuer ausgeliefert zu sein, ist es vernünftig sich für diesen Fall mit einer Vorsorgevollmacht abzusichern. (vom 20.06.2017) mehr...
Unserer Endlichkeit weichen wir gerne aus, damit verbundenen Themen ebenso. Die Sterbehilfe ist eines davon, ein wichtiges zumal. Hier wird darüber entschieden, ob wir in Würde sterben können. (vom 20.06.2017) mehr...
Das Schwerbehindertenrecht soll behinderten Menschen, die unter besonderen gesundheitlichen Einschränkungen leiden, das Recht auf Gleichstellung und Gleichbehandlung in der Gesellschaft sichern. Voraussetzung für die Gewährung bestimmter Vorteile ist die Anerkennung des Status als schwerbehinderter Mensch. (vom 27.02.2017) mehr...
Sie stechen Ihnen regelmäßig negativ ins Auge, die deutlichen Abzüge vom Lohn auf Ihrer monatlichen Gehaltsabrechnung: die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Krankenversicherung usw. Die Frage ist was, und wie viel Sie erhalten, wenn Sie Leistungen aus diesen Töpfen benötigen. (vom 20.12.2017) mehr...
Eine Patientenverfügung erinnert uns an unsere Endlichkeit. Sie hat daher wenige Freunde. Doch können wir einer Beschäftigung mit diesem Thema kaum entkommen. Denn schließlich bestimmt sie darüber, ob, dem eigenen Ermessen nach, in Würde sterben können. (vom 26.04.2017) mehr...
Eine Mietwohnung kann ein Traum sein, wenn die Umstände stimmen. Dazu gehören nicht nur Ausstattung und Lage, auch das rechtliche Drumherum muss passen. Mieter und Vermieter haben Rechte und Pflichten, die durch das Mietrecht und den Mietvertrag festgelegt werden, den die beiden abgeschlossen haben. (vom 13.09.2016) mehr...
Die so genannte Mietpreisbremse hat zum Ziel, der Preisentwicklung auf dem Wohnungsmarkt Einhalt zu gebieten. Sie gilt in besonders ausgewiesenen Regionen und begrenzt die Mieterhöhung bei Mieterwechsel. (vom 18.07.2016) mehr...
Lärm stört und kann krank machen. Was aber Lärm ist, wird individuell und subjektiv wahrgenommen. Auch das Gesetz bietet nur wenig konkrete Anhaltspunkte, was eine Ruhestörung ist und was toleriert werden muss. In den meisten Fällen hilft das freundliche Gespräch. (vom 26.10.2017) mehr...
Die Pflegeversicherung gehört zu den gesetzlichen Sozialversicherungen. Sie ist eines der sozialen Sicherungssysteme, das Härten abfedern helfen und Kosten übernehmen soll, die manche Menschen nicht alleine aufbringen können. (vom 26.11.2015) mehr...
Das Pflegegeld aus der Pflegeversicherung steht Hilfebedürftigen zu, die damit ihre eigene häusliche Pflege organisieren sollen. Es ist als eine Art Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Pfleger und Angehörige gedacht. (vom 26.04.2017) mehr...
Expertentipps zu Seniorenrecht
Neue Anforderungen an Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Arztrecht 05.04.2017 (1108 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat sich nun schon zum zweiten Mal zu den Anforderungen in Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung hinsichtlich des Abbruchs lebenserhaltender Maßnahmen geäußert. Inhaber einer Vorsorgevollmacht und/oder Patientenverfügung sollten unbedingt überprüfen, ob diese den aktuellen Anforderungen genügt – ansonsten droht im Notfall die Unwirksamkeit.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.116666666666666 / 5 (60 Bewertungen)
Arbeit: Schwerbehinderung und Bewerbung © eccolo - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 22.12.2016 (414 mal gelesen)

Die Suche nach einem Arbeitsplatz gestaltet sich für schwerbehinderte Menschen oft schwierig. Gerade in der Bewerbungsphase erfahren sie oft Diskriminierungen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.933333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 22.12.2016 (1267 mal gelesen)

Das Pflegeheim hat gegenüber den hilfsbedürftigen Heimbewohnern die Pflicht, sie vor Unfällen zu schützen. Trotzdem kommt es immer wieder etwa zu Stürzen mit gravierenden gesundheitlichen Folgen für die Heimbewohner und zur Frage nach der Verantwortlichkeit für den Unfall.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0588235294117645 / 5 (85 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 12.03.2013 (198 mal gelesen)

Immer wieder Anlass zum Streit zwischen Mieter und Vermieter bietet die Haltung von Haustieren in der Mietwohnung.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.625 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 14.09.2011 (179 mal gelesen)

Zwei auf einen Streich. Das ist das Motto, das manche Versicherer neuerdings verfolgen. Sie bieten eine Kombination aus Berufsunfähigkeits- und Pflegeversicherung an.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (8 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Sozialleistungen