anwaltssuche

Anwalt Trennungsvereinbarung

Hier finden Sie zum Anwalt für Familienrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Rechtsinfos zur Trennungsvereinbarung

Warum Trennungsvereinbarung?

In der notariellen Trennungsvereinbarung werden die Streitpunkte ohne Gerichtsurteil einvernehmlich und pragmatisch geregelt. Dies hat für beide Parteien den Vorteil, dass sich der Einzelne durch einen solchen Vertrag gebunden fühlt und man durch die notarielle Beurkundung bereits einen vollstreckungsfähigen Titel hat, ohne hierüber Rechtsstreit führen zu müssen. Einen Trennungsvereinbarung ist vom Wesen her ein Ehevertrag - eben am Ende einer Ehe geschlossen. Aus der Trennungsvereinbarung lässt sich eine Scheidungsvereinbarung kreieren, die dann noch diejenigen Punkte enthält, die nach der Scheidung relevant sind. Es gibt übrigens auch Trennungsvereinbarungen, die keiner notariellen Beurkundung bedürfen.

Trennungszeit

Für die Trennungszeit soll so eine friedliche Lösung zwischen den Partnern gefunden werden, um neben der persönlichen Belastung nicht auch noch unnötige wirtschaftliche Lasten tragen zu müssen. Selbst wenn die getrennt lebenden Partner zunächst keinen Scheidungsantrag bei Gericht stellen, schafft eine notarielle Trennungsvereinbarung eine stabile Grundlage für das weitere Getrenntleben.

Inhalte der Vereinbarung

Die Trennungsvereinbarung kann zahlreiche Themenbereiche abdecken, wie beispielsweise:
  • die Festlegung des Umgangsrechts der Eltern mit den Kindern
  • die gegenseitigen Unterhaltsansprüche und Unterhaltszahlungen für die gemeinsamen Kinder
  • die Nutzung der ehemaligen gemeinsamen Wohnung und die Verteilung des Hausrats
Anlässlich einer Trennung und späteren Scheidung gibt es nämlich eine Menge zu regeln. Deshalb sollte hier nichts auf eigene Faust veranlasst werden. Ansonsten könnten Fehler begangen werden, die erhebliche Konsequenzen haben können.

Formular Trennungsvereinbarung

Formular Trennungsvereinbarung Trennungsvereinbarung
Trennungsvereinbarungen werden individuell formuliert. Es gibt keine Standard-Klauseln. Damit Sie trotzdem einen Eindruck über den möglichen Inhalt machen können, haben wir ein entsprechendes Muster erstellt. Das Musterformular hat weder Rechtskraft, noch ersetzt es eine Rechtsberatung. Trennungsvereinbarungen sind Sache eines Anwalts und ggf. des Notars. Trennungsvereinbarung Muster in PDF-Form
Quelle: anwaltssuche.de, 12.05.2016 Downloads: 365


Letzte Aktualisierung am 2016-07-05

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Trennungen erscheinen heutzutage fast alltäglich. Doch für jeden Einzelnen ist die Erkenntnis, dass die Beziehung vermutlich am Ende ist, jedes Mal schwer zu meistern. Eine Trennungsvereinbarung kann dort helfen, wo Gespräche schon lange nicht mehr möglich sind. (vom 26.04.2016) mehr...
Beim Ehegattenunterhalt wird geprüft, ob ein Ex-Partner vom anderen finanzielle Unterstützung erhält und wenn ja, in welcher Höhe. Unterhalt erhält also niemand automatisch. Was viele nicht wissen: Der Anspruch auf Unterhalt kann "verfallen". (vom 18.12.2017) mehr...
Wer sich nach einer Trennung nicht lange streiten möchte, dem bietet der Gesetzgeber Möglichkeiten. Eine davon ist die Scheidungsfolgenvereinbarung. Damit können sich viele Paare schneller und günstiger scheiden lassen. (vom 26.04.2016) mehr...
Wenn Eheleute sich trennen, wird halbiert: Sofern nicht anders geregelt, wird das während der Ehe hinzugewonnene Vermögen zu gleichen Teilen auf beide Partner aufgeteilt. Das betrifft auch das gemeinsame Haus. (vom 02.05.2016) mehr...
Wenn eine Beziehung am Ende und die Trennung innerlich wie äußerlich vollzogen ist, möchten viele Paare die Scheidung vorantreiben. Als lästig erscheint dabei das Trennungsjahr. Dieses kann man "abkürzen", dafür muss allerdings ein wichtiges Detail berücksichtigt werden. (vom 26.04.2016) mehr...
Der Scheidungsantrag wird vom Scheidungsanwalt bei Gericht eingereicht, wen alle erforderlichen Unterlagen vorhanden sind. Er bringt das formale juristische Scheidungsverfahren nach Ablauf des Trennungsjahres in Gang. (vom 13.04.2018) mehr...
Familienrechtsanwälte sind zentral mit der rechtlichen Beratung zu einer Scheidung oder korrekt Ehescheidung beschäftigt. Viele Menschen wünschen sich eine einvernehmliche Scheidung. Hauptsächlich wegen eines Faktors: der Kosten. (vom 20.04.2018) mehr...
Eine Mahnung nach der anderen landet im Briefkasten des säumigen Kunden, aber er reagiert nicht. Das Unternehmen hat als Gläubiger nun die Möglichkeit mit einem Mahnbescheid seine noch offenen Forderungen einzutreiben. (vom 23.03.2017) mehr...
Vollmachten spielen in vielen Rechtsbereichen eine Rolle. Immer geht es um die Vertretung desjenigen, der eigentlich adressiert wurde. Mit einer allgemeinen Vollmacht kann ein Anwalt in Ihrem Sinne mit der Gegenseite und/oder dem Gericht in Kontakt treten. Informationen und eine entsprechende Mustervollmacht erhalten Sie hier. (vom 08.12.2016) mehr...
Scheidung - per mouseclick - einfach gemacht. Unkompliziert, schnell, günstiger geht nicht. So stellen es Rechtsanwälte und Kanzleien zigfach im Internet dar. Wie funktioniert eine Online-Scheidung und wann stellt sie eine gute Alternative dar? (vom 21.04.2016) mehr...
Expertentipps zu Ehe & Familie