anwaltssuche

Anwalt Werktitel | hier finden Sie kompetente Rechtsanwälte

Hier finden Sie Anwälte für Gewerblicher Rechtsschutz in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Werktitel: Welches Werk wann automatisch das Ihre ist

Letzte Aktualisierung am 01.12.2015 / Lesedauer ca. 2 Minuten
Für Ihr Fachmagazin, das Sie seit ein paar Monaten herausgeben, für das Musikstück, das Sie geschrieben haben, für einen Film, ein Theaterstück oder ein Computerprogramm gibt es Schutzrechte, die nicht erworben werden müssen (wie z.B. durch eine Markenanmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt). Die Namen dieser Werke sind automatisch geschützt - und zwar ab dem Moment, wo sie, juristisch gesprochen, "in Verkehr gebracht" werden. Oder lieber auf Deutsch: Wenn man anfängt, sie zu benutzen. Allerdings müssen die Werke einzigartig sein.

Werktitelschutz und Markenschutz

(Werk-)Titelschutz und Markenschutz hängen nicht voneinander ab. Sie können sich aber unter Umständen ausschließen. Denn Werktitel sind in der Regel beschreibend ("Auto Motor Sport"). Sie eignen sich daher nicht für eine Markenanmeldung (Markenschutz wird gewährt für Waren und Dienstleistungen eines Unternehmens und soll helfen, sie von denen anderer Unternehmen zu unterscheiden). Nach neuem Rechtsverständnis können sogar Domainnamen (also die Namen von Internetseiten) unter bestimmten Voraussetzungen Werktitelschutz genießen.

Titelschutz für neue Werktitel: Wie geht das?

Weil Ihr Fachmagazin richtig erfolgreich ist, legen Sie nach - und gründen ein neues Magazin für eine weitere Zielgruppe. Einen feinen Titel haben Sie sich bereits ausgedacht. Aber wie können Sie in Erfahrung bringen, dass es diesen Titel nicht schon gibt? Woher wissen Sie, dass Ihr neuer Fachmagazin-Titel nicht die Titelschutzrechte Anderer verletzt und Sie sich unter Umständen Klagen auf Unterlassung oder Schadenersatz einhandeln? Antwort: Wenn Sie sicher gehen wollen, kommen Sie um eine Recherche leider nicht herum. Einige Branchen bieten Recherchemöglichkeiten im Internet an; allerdings gibt es in Deutschland kein vollständiges Register, das bereits geschützte Bezeichnungen listet. Ganz ähnlich ist es beim Beantragen von Markenschutz. Das Marken- und Patentamt prüft nicht, ob die Marke, die Sie eintragen möchten, bereits Markenschutz genießt. Sowohl beim Werktitel-Schutz als auch beim Markenschutz empfiehlt sich daher fachlich versierte Unterstützung, die Sie vor späteren Unterlassungsklagen schützt.

Werktitelschutz auf die Schnelle - Wenn Sie es eilig haben

Der Werktitelschutz beginnt mit der Veröffentlichung / Nutzung des Titels. Wer es mit dem Schützen eilig hat (weil er z.B. mit Werbemaßnahmen bereits vor der Veröffentlichung auf den Titel aufmerksam machen will), kann mit einer Titelschutzanzeige den Schutz quasi "vorverlegen". Allerdings: Das Werk (in unserem Fall das Fachmagazin) muss dann innerhalb einer angemessenen Frist (in der Regel 6 Monate) veröffentlicht werden. Titelschutzanzeigen müssen in branchenüblichen Medien veröffentlicht werden, damit sie in den betroffenen Fachkreisen wahrgenommen werden. Lassen Sie sich bei der Recherche, beim Schutz und bei der Verteidigung Ihres Werktitels von einem Anwalt unterstützen. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz in Ihrer Nähe!


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung