Logo anwaltssuche.de
1 Anwälte im 40km Umkreis von Danndorf

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Arzthaftungsrecht in Danndorf kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 40km.

Rechtsanwältin Karin Comes
Karin Comes & Karl Gaedt, Bürogemeinschaft
Löwenwall 13, 38100 Braunschweig

Anwalt Ärztepfusch Danndorf

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Ärztepfusch" der Kategorie Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht Danndorf zugeordnet.

Von Ärztepfusch kann immer dann gesprochen werden, wenn ein Arzt vorsätzlich eine falsche Diagnose, eine falsche Behandlung oder eine falsche Operation angeordnet oder durchgeführt hat und ihm Vorsatz nachgewiesen werden kann. Mit dem Aufklärungsschreiben vor einer OP ist ein Arzt nicht grundsätzlich aus der Haftung. Nach einem misslungenem Eingriff hat der Patient also sehr wohl noch reichlich Gelegenheit, Ansprüche wie Schadenersatz oder /und Schmerzensgeld geltend zu machen bzw. zu erhalten. Einen Anspruch verwirken können Sie aber sehr wohl, wenn Sie das Angebot einer Abfindung im Rahmen eines Vergleichs zustimmen und das Geld annehmen. Vorab bitte immer vom Anwalt für Arzthaftungsrecht oder Medizinrecht in Danndorf beraten lassen.


Expertentipps zu Ärztepfusch
Kategorie: Anwalt Arztrecht 26.09.2016 (716 mal gelesen)

Besenreiser sind kleine erweiterte Venen, die auf der Haut sichtbar sind. Dabei stellen sie in der Regel für den Betroffenen kein medizinisches Problem dar, sondern ein ästhetisches. Ihre Behandlung ist mit Komplikationen verbunden, für die ein Hausarzt allerdings nicht haftet, wenn er den Patienten vor dem Eingriff umfassend aufgeklärt hat.

Kategorie: Anwalt Arztrecht 08.09.2016 (789 mal gelesen)

Ein Arzt muss einem Patienten 6.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Grund: Er versäumte es, diesen vor der Operation, bei der sein Sprunggelenk versteift werden sollte, über eine Pseudoarthrose aufzuklären.

Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 19.03.2016 (1147 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) hat am 01.03.2016 eine Entscheidung veröffentlicht, die Ärzte aufhorchen lassen sollte: Die Richter des höchsten deutschen Zivilgerichts urteilten, dass die Betreiber von Bewertungsportalen (im konkreten Fall www.jameda.de) sorgfältig prüfen müssen, ob die einen Arzt bewertende, anonyme Person tatsächlich bei diesem in Behandlung war. Kommt das Portal dieser Anforderung nicht nach, so kann der Arzt die Löschung der negativen Bewertung verlangen (Az.: VI ZR 34/15).

Kosten für die Schönheits-OP - In diesen Fällen haftet der Arzt! © CC0 - Daniel Nanescu - splitshire.com
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 06.04.2017 (1042 mal gelesen)

Hierzulande werden jährlich zirka eine halbe Million Schönheits-Operationen durchgeführt. Und Brustvergrößerung, schlanke Beine oder ein straffer Po gelingen in den meisten Fällen auch. Kommt es aber zu Komplikationen, muss möglicherweise der Arzt haften.

Kategorie: Anwalt Arztrecht GKS Rechtsanwälte 18.04.2017 (818 mal gelesen)

Wenn nach einem ärztlichen Heileingriff körperliche Beschwerden auftreten, sind viele Patienten oftmals verunsichert:Hat der Arzt etwas falsch gemacht? Bekomme ich nun Schmerzensgeld - oder habe ich durch meine Einwilligung keinerlei Ansprüche gegen den Arzt? Vorab sei gesagt: Wer mit der Forderung von Schadensersatzleistungen in solchen Fällen zu lange zögert, riskiert einen völligen Verlust seiner Ansprüche gegen den behandelnden Mediziner!

Weitere Expertentipps