Logo anwaltssuche.de

Anwalt Arbeitsbedingungen Gelsenkirchen Ost

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Arbeitsbedingungen" der Kategorie Rechtsanwalt Arbeitsrecht Gelsenkirchen Ost zugeordnet.

Arbeitsbedingungen kann zweierlei bedeuten: die vertraglich festgelegten Rahmenbedingungen für ein Arbeitsverhältnis oder die räumlichen Gegebenheiten am Arbeitsplatz. Juristisch meint man in erster Linie die Kerndaten eines Arbeitsverhältnisses, z.B. Arbeitszeit, Arbeitslohn, Arbeitsinhalt oder Urlaub. Diese Rahmenbedingungen sind nicht einseitig veränderbar. Der Arbeitgeber kann eine Änderung nur mittels einer Änderungskündigung durchsetzen. Er kündigt das bestehende Arbeitsverhältnis und legt einen neuen Vertragsentwurf vor. Das muss der Arbeitnehmer nicht akzeptieren, denn eine solche Änderung ist meist zu seinem Nachteil. Probleme mit den räumlichen Umständen am Arbeitsplatz können auch zu juristischen Auseinandersetzungen führen, Beweisführung bzw. Argumentation sind aber schwieriger. Beispiel: Die Außengeräusche werden als zu laut wahrgenommen oder die Temperatur im Büro wird als zu niedrig oder zu hoch empfunden. Egal auf welche Bedingungen Ihre Suche abziehlt, Ihre Rechtsfrage kompetent beantworten kann ein Anwalt für Arbeitsrecht in Gelsenkirchen Ost.


Expertentipps zu Arbeitsbedingungen
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 01.10.2012 (564 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten im Arbeitsvertrag alle Dinge geregelt werden, die für das spätere Arbeitsverhältnis von Bedeutung sind. Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte im Hinblick auf das Arbeitsrecht zusammengestellt. Wie wird ein wirksamer Arbeitsvertrag abgeschlossen?

Wann Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört © industrieblick - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 23.02.2017 (77 mal gelesen)

Immer wieder ein heißes Eisen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist die Frage, ob die Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört. Das Bundesarbeitsgericht hat in diesem Zusammenhang eine aktuelle Entscheidung getroffen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 02.01.2017 (316 mal gelesen)

Seit 2015 müssen die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern einen Mindestlohn von 8,50 € zahlen. Viele Neuerungen, die damals eingeführt wurden, bleiben auch im Jahr 2017 unverändert. Allerdings ist insbesondere bei Minijobbern Vorsicht geboten:

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 08.05.2008 (95 mal gelesen)

Am 1. Mai ist auch der letzte Teil des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts auf Verbraucherinformation (VIG) in Kraft getreten. Das Gesetz verpflichtet Behörden, die Verbraucher in wichtigen Fällen von sich aus zu informieren: zum Beispiel bei Gesundheitsgefahren, Verstößen gegen das Lebensmittelrecht.

Sportübertragungen: Was ist am Arbeitsplatz erlaubt? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 18.09.2017 (516 mal gelesen)

Ob Fußballspiele, Olympia oder die Tennis-WM: Viele sportbegeisterte Arbeitnehmer sind bei Sportübertragungen im Fernsehen, am Radio oder per Internet-Stream gerne live dabei. Doch ist das am Arbeitsplatz erlaubt? Oder kann der Chef in diesen Fällen sogar den Arbeitnehmer abmahnen und kündigen?

Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf