Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Carsten Offermann
offermann|rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Wilmersdorfer Str. 94, 10629 Berlin

Anwalt Auflassungsanspruch Kleinmachnow

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Auflassungsanspruch" der Kategorie Rechtsanwalt Immobilienrecht Kleinmachnow zugeordnet.

Sie wohnen in Kleinmachnow und haben eine Frage zum Thema Auflassungsanspruch ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Kleinmachnow beauftragen sollten

Eine Anwaltskanzlei muss zwar nicht zwingend in der Nähe ansässig sein, um Sie bei Ihrem rechtlichen Anliegen im Bereich Auflassungsanspruch zu beraten. Örtliche Nähe bietet jedoch praktische Vorteile: Denn in den meisten Fällen benötigt Ihr Anwalt eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post versenden oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass Details schlimmstenfalls ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Auflassungsanspruch vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Kleinmachnow wahr.


Expertentipps zu Auflassungsanspruch
Grundstückseigentümer haftet für übergreifenden Brand auf Nachbarhaus © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 20.02.2018 (2 mal gelesen)

Ein Grundstückseigentümer haftet gegenüber den Nachbarn für Schäden, die durch einen überspringenden Brand verursacht wurden, den ein von ihm beauftragter Handwerker durch Reparaturarbeiten im eigenen Haus verursacht hat. Dies entschied kürzlich der Bundesgerichtshof.

Winterdienst: Ein wenig Schnee zum Nachbarn schippen ist nicht verboten! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 04.12.2017 (28 mal gelesen)

Der Winter hat in ganz Deutschland am Wochenende mit Schnee und Eis Einzug gehalten. Mit dem weißen Winterzauber kommt allerdings auch wieder die Pflicht zum Schnee schaufeln. Wer gelegentlich mal ein bis zwei Schaufeln auf Nachbarsgrundstück wirft, beeinträchtigt damit nicht dessen Eigentum.

Hauskauf: Marderbefall kann Sachmangel sein! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 29.11.2017 (56 mal gelesen)

Wer ein Haus verkauft muss den Käufer über bekannte Sachmängel aufklären. Akuter Marderbefall ist ein solcher aufklärungspflichtiger Sachmangel, entschied das Oberlandesgericht Hamm.

Risse im Haus durch Neubau neben an – Wer haftet? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 08.11.2017 (60 mal gelesen)

Der Wohnungsmarkt boomt! Überall werden Baulücken durch Neubauten geschlossen. Für Nachbarn wird es ärgerlich, wenn durch die Neubauten Schäden am eigenen Haus entstehen. Wer haftet, wenn sich etwa Risse in der Hauswand durch die Bauaktivitäten des Nachbarn bilden?

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Rechtsanwälte Berghoff & Schleypen 15.09.2017 (423 mal gelesen)

Kann bei Immobilienkaufverträgen ohne weiteres der Rücktritt erklärt und der Vertrag rückabgewickelt werden? Wann besteht ein Recht zur Anfechtung des Immobilienkaufvertrages?

Soweit der notarielle Vertrag über eine gebrauchte Immobilie (Mehrfamilienhaus, Einfamilienhaus, Wohnung etc.) einmal geschlossen wurde, kann er nicht mehr ohne weiteres rückabgewickelt werden. Vielmehr bedarf es hierfür in der Regel besonderer Gründe. In Betracht kommen z .B. ein vertraglich vereinbartes Rücktrittsrecht, ein gesetzliches Rücktrittsrecht oder ein Recht zur Anfechtung des Kaufvertrages.

Weitere Expertentipps für Wohnen & Bauen