anwaltssuche

Anwalt Bankrecht/Kapitalmarktrecht Mannheim Süd

 IVA Rechtsanwalts-Aktiengesellschaft Mannheim

Die IVA Rechtsanwalts-Aktiengesellschaft ist eine auf die Interessenvertretung von Kapitalanlegern spezialisierte Kanzlei mit Sitz in Mannheim. Unser Tätigkeitschwerpunkt umfasst die Beratung sowie gerichtliche Vertretung geschädigter Anleger auf dem Gebiet des Kapital-, Bank-, und Anlegerrechts. Fonds, Wertpapiere und Kredite gehören zu den bedeutendsten Instrumenten, mit denen sich Kapitalanleger finanzielle Vorsorge und Unabhängigkeit erhoffen. Doch jede Kapitalanlage hat ihre Vor- und Nachteile. Sobald Nachteile oder Verluste drohen, sollten Sie sich rechtzeitig über die Folgen und Möglichkeiten anwaltlich beraten lassen, um den bereits entstandenen Schaden zu minimieren oder künftigen Schaden abzuwenden. Zu den typischen Anlageformen zählen u.a.: Aktien Fonds ( insbes. geschlossene Immobilienfonds in ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 07.10.2008 (1198 mal gelesen)

Die Sparer in Deutschland müssen sich laut Bankenverband keine Sorgen um ihre Einlagen machen. Im Notfall sind die Einlagen von Kunden bei Banken in Deutschland durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken geschützt. Der Fonds wird von 180 Banken getragen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (71 Bewertungen)
Expertentipp vom 22.04.2015 (1388 mal gelesen)

Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe lehnt die Rückzahlung von Kreditbearbeitungsgebühren unverständlicherweise immer noch strikt ab. Sie gibt vor, sich deutlich von den anderen Banken zu unterscheiden und mehr Aufwand zu betreiben, indem sie die Kredite für ihren Kunden direkt im Autohaus anbiete.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (74 Bewertungen)
Fehlerhafte Brustimplantate: Arzt war nicht zur Überprüfung der Implantate verpflichtet © mko - topopt
Expertentipp vom 13.12.2018

Ein Arzt ist nicht verpflichtet Implantate vor einer Operation auf ihre Qualität hin zu überprüfen. Er darf sich auf die Zertifizierung der Implantate verlassen, entschied das Landgericht Karlsruhe.

Fehlerhafte Implantate oder Medizinprodukte– Welche Rechte haben betroffene Patienten? © mko - topopt
Expertentipp vom 12.12.2018 (5 mal gelesen)

Wirbelsäulenprothesen zersetzen sich im Körper, Brustimplantate platzen und Insulinpumpen funktionieren nicht – der Skandale um fehlerhafte Medizinprodukte verunsichert betroffene Patienten. Wie können Patienten ein Implantat vor dem Einsatz überprüfen? Haben sie einen Anspruch auf Entfernung? Wie sieht es mit Schmerzensgeld und Schadensersatz aus?

Weitere Expertentipps für Bank- & Kapitalmarktrecht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung