anwaltssuche

Anwalt Immobilienrecht Bergisch Gladbach

Rechtsanwalt Ingo Schleypen Bergisch Gladbach
Rechtsanwalt Ingo Schleypen
Rechtsanwälte Berghoff & Schleypen
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Hauptstraße 143, 51465 Bergisch Gladbach

Im Immobilienrecht bearbeiten wir überwiegend Rückabwicklungsangelegenheiten von Immobilienkaufverträgen (Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und Gewerbeflächen). Im Einzelnen fallen unter diesen Bereich insbesondere: die Entwicklung, Gestaltung und Prüfung von notariellen Kaufverträgen; die Anfechtung von Immobilienkaufverträgen wegen arglistiger Täuschung der Rücktritt von notariellen Kaufverträgen wegen arglistiger Täuschung oder Fehlens einer vereinbarten Beschaffenheit; der Rücktritt vom Kaufvertrag bei Zahlungsverzug des Käufers; die Minderung und der Schadensersatz bei Vorliegen von Mängeln; Gewährleistungsansprüche beim Kauf eines sanierten Altbaus; Unwirksamkeit des Vertrages bei zu langer Bindung an ein abgegebenes Kaufangebot; Sittenwidrige Kaufverträge; sog. Schrottimmobilien; gerichtliche Durchsetzung der oben genannten Ansprüche aus Immobilienkaufverträgen; Prüfung erstinstanzlicher Urteile und die Führung von Berufungsverfahren. Möchten Sie unsere Beratung in Anspruch nehmen, dann rufen Sie uns an und vereinbaren einen ersten Termin mit uns. Gerne können Sie auch einen Rückruf über das Kontaktformular auf meinem Profil anfordern. Wir werden dann über Ihren Fall ausführlich sprechen können und Sie anschließend über Erfolgsaussichten, Risiken und ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 26.09.2016 (1191 mal gelesen)

Bauämter haften dann für Mietausfälle oder geringere Verkaufspreise, wenn sie einem Eigentümer zu Unrecht eine Baugenehmigung verweigern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshof hervor.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (69 Bewertungen)
Expertentipp vom 02.08.2016 (817 mal gelesen)

Ein Eigentümer kann mit seinem Eigentum weitgehend tun und lassen, was er will. Eine Ausnahme ist die so genannte Dienstbarkeit, die einer anderen Person ein Nutzungsrecht an der Sache des Eigentümers einräumt. Jede Dienstbarkeit schränkt die Nutzung des eigenen Grundstücks ein. Ein entsprechender Grundbucheintrag will deshalb wohl überlegt sein.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (47 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Wohnen & Bauen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung