anwaltssuche

Anwalt Kündigungsschutzrecht Bochum Mitte

Rechtsanwalt Sören Christian Machleb Bochum
Rechtsanwalt Sören Christian Machleb
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht · Fachanwalt für Familienrecht · Fachanwalt für Verkehrsrecht · Mediator
Kortumstraße 15, 44787 Bochum

Sören Christian Machleb, Ihr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Familienrecht und Verkehrsrecht in Bochum. Sie haben Fragen zum Arbeitsrecht, Familienrecht oder zum Verkehrsrecht? Als erfahrener Rechtsanwalt mit Fachausbildungen auf allen drei Gebieten werde ich mit Ihnen zusammen eine Lösung für Ihren Konflikt erarbeiten. Schreiben Sie mir gerne über das Kontaktformular auf meinem Profil in der rechten Spalte. Meine Kompetenzen als Fachanwalt. Schon während meines Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld habe ich die Wahlbereiche Familienrecht und Arbeitsrecht gewählt und so die Grundlage für meine spätere Schwerpunktsetzung geschaffen. Nachdem ich mein Referendariat am Landgericht Bochum absolviert und 2006 die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft erhalten hatte, begann ich meine anwaltliche Tätigkeit mit dem Schwerpunkt auf diese Themenfelder. Um Sie noch besser beraten zu können, habe ich die Ausbildungen zum Fachanwalt für Arbeitsrecht, Familienrecht und schließlich auch Verkehrsrecht absolviert. Ich bilde mich regelmäßig im Rahmen von Fortbildungen weiter und kann Ihnen so gewährleisten, ...mehr
Zu meinem Profil

Kündigung des Arbeitsvertrags wegen Einträgen auf Facebook, WhatsApp & Co © mko - topopt
Expertentipp vom 06.12.2017 (809 mal gelesen)

Arbeitnehmer sollten im Umgang mit Social Media Plattformen wie Facebook, WhatsApp & Co aufpassen. Immer wieder erfahren Arbeitgeber von unangemessenen Einträgen, was in einigen Fällen zu fristlosen Kündigungen des Arbeitsverhältnisses führte.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (45 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.07.2016 (1615 mal gelesen)

Im Arbeitsrecht gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dieser verbietet es "mit Kanonen auf Spatzen zu schießen". Bevor der Arbeitgeber zu dem denkbar einschneidensten arbeitsrechtlichen Mittel der Kündigung greift, muss er zuvor den Arbeitnehmer erfolglos abgemahnt haben. Doch nicht selten sind die Abmahnungen nicht begründet und der Arbeitnehmer fragt sich nach Erhalt, was er dagegen machen kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (92 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung