anwaltssuche

Anwalt Urheberrecht München Bogenhausen

Rechtsanwalt Friedrich Bernreuther München
Rechtsanwalt Friedrich Bernreuther
CUROS Rechtsanwälte
Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Vertragsrecht, Urheberrecht und Markenrecht
Englschalkinger Straße 12, 81925 München
(1 Bewertung)

Friedrich Bernreuther, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Vertragsrecht, Urheberrecht und Markenrecht . Willkommen auf meinem Anwaltsprofil hier bei anwaltssuche.de! Ich bin seit 1993, seit nun also mehr als zwei Jahrzehnten, als Rechtsanwalt zugelassen.  Bei CUROS Rechtanwälte bin ich als Partner spezialisiert auf die Rechtsgebiete Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Designrecht, Recht der unternehmerischen AGB, Kartellrecht und Äußerungsrecht. Ich habe zudem den Fachanwaltslehrgang gewerblicher Rechtsschutz absolviert.  Ich beteilige mich aktiv  an der Weiterentwicklung und an fachlichen Diskussionen in meinen Rechtsgebieten und kann auf eine Vielzahl eigener Veröffentlichungen (Fachzeitschriften; Buchbeiträge) verweisen; so werde ich beispielsweise vom Gesetzgeber in der Begründung zum UWG zitiert. Ich betreue in erster Linie ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 24.03.2016 (726 mal gelesen)

Wer ein Foto auf seiner Website veröffentlicht, ohne die Zustimmung des Fotografen zu besitzen, muss dem Fotograf als Inhaber des Urheberrechts dafür eine Lizenzgebühr als Schadensersatz bezahlen. Mit der Frage, wie hoch dieser Schadensersatz sein muss, hat sich jüngst das Oberlandesgericht Hamm auseinandergesetzt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (40 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.09.2011 (496 mal gelesen)

Überzogene Abmahnungen wegen vermeintlich urheberrechtswidrig veröffentlichter Zitate berühmter Persönlichkeiten im Internet

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.55 / 5 (20 Bewertungen)
Gute-KiTa-Gesetz kommt – Mehr Qualität und weniger Gebühren bei der Kindertagesbetreuung © Robert Kneschke - Fotolia
Expertentipp vom 18.12.2018 (28 mal gelesen)

Nach dem Bundeskabinett hat nun auch der Bundesrat dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung (Gute-KiTa-Gesetz) zugestimmt. Damit die Qualität in der Kindertagesbetreuung gesteigert und die Gebühren verringert werden können, fordert der Bundesrat eine dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Bundesregierung will Fahrverbote einschränken © mko - topopt
Expertentipp vom 17.12.2018 (9 mal gelesen)

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes vorgelegt, wonach Fahrverbote aufgrund der Überschreitung des EU-Grenzwertes für Stickstoffdioxid eingeschränkt werden sollen.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung