anwaltssuche

Anwalt Urheberrecht Norderstedt

Rechtsanwältin Sonja Richter Norderstedt
Rechtsanwältin Sonja Richter
Rehfeld & Kollegen, Notare Rechtsanwälte Fachanwalt
Rechtsanwältin · Notarin
Ulzburger Straße 356 d, 22846 Norderstedt

Sonja Richter, Rechtsanwältin und Notarin in Norderstedt. Bei allen Fragen rund um das Miet- und Wohnungseigentum bin ich Ihre kompetente und erfahrene Anwältin. Wahrhaftig ein weites Themenfeld – doch kann ich Ihnen in allen seinen Facetten bei der Lösung Ihrer Probleme behilflich sein. Kontaktieren Sie mich gerne in der Kanzlei – wenn ich außer Haus sein sollte, hinterlassen Sie mir dort einfach eine Nachricht. Ich melde mich dann umgehend zurück, und wir können in Ruhe über alles sprechen. Sie können mich aber auch gerne über das Kontaktformular (nebenstehend) benachrichtigen. Studium und Werdegang als Anwältin. Ich studierte an der Christian Albrechts ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 24.03.2016 (717 mal gelesen)

Wer ein Foto auf seiner Website veröffentlicht, ohne die Zustimmung des Fotografen zu besitzen, muss dem Fotograf als Inhaber des Urheberrechts dafür eine Lizenzgebühr als Schadensersatz bezahlen. Mit der Frage, wie hoch dieser Schadensersatz sein muss, hat sich jüngst das Oberlandesgericht Hamm auseinandergesetzt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (40 Bewertungen)
Expertentipp vom 12.09.2011 (492 mal gelesen)

Überzogene Abmahnungen wegen vermeintlich urheberrechtswidrig veröffentlichter Zitate berühmter Persönlichkeiten im Internet

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.55 / 5 (20 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.10.2018 (7 mal gelesen)

Christoph Kleinherne, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, informiert in diesem Expertentipp über die Vorgaben an Versicherungsunternehmen, Kunden über die Folgen von Anzeigepflichtverletzungen bei Vertragsabschluss hinzuweisen. Dieser Frage kommt im Versicherungsfall bei Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen und Unfallversicherungen zentrale Bedeutung zu.

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung