anwaltssuche

Anwalt Verkehrsrecht Düsseldorf Unterrath

Rechtsanwältin Britta Westerfeld Düsseldorf
Rechtsanwältin Britta Westerfeld
Blume & Blume Rechtsanwälte
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Verkehrsrecht
Golzheimer Platz 3, 40474 Düsseldorf

Britta Westerfeld – Ihre Fachanwältin für Verkehrsrecht in Düsseldorf. Auch ich bin, wie andere meiner Kollegen, schwerpunktmäßig im Bereich des Verkehrsrechts für Sie tätig! Hier berate und vertrete ich Sie in den Bereichen Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrs-Ordnungswidrigkeitenrecht sowie Verkehrsverwaltungsrecht. Das Verkehrszivilrecht umfasst dabei neben der Abwicklung von Verkehrsunfällen (Sach-, Personen- und Haushaltsführungsschäden) mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung oder der eigenen Kaskoversicherung auch Fragen rund um das Thema Autokauf und Leasing. Ich berate und vertrete Sie also, wenn es um Fragen zu Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldbescheiden, drohendem Führerscheinentzug oder auch bei Verkehrsunfällen und deren Regulierung geht. Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf ...mehr
Zu meinem Profil

Winterreifenpflicht – Was gilt im Ausland? © Petair - Fotolia
Expertentipp vom 30.11.2016 (1023 mal gelesen)

Welche Pflichten Sie als Autofahrer auf winterlichen deutschen Straßen haben, können Sie gerade wieder auf jeder Newsseite nachlesen. Wie handhabt es aber das europäische Ausland? Durchaus unterschiedlich lautet unser Fazit...

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.044776119402985 / 5 (67 Bewertungen)
Expertentipp vom 25.06.2012 (702 mal gelesen)

In Polen gelten beim Verkehrsunfall zum Teil andere Gesetze als in Deutschland, die im nachfolgenden Beitrag besprochen werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8292682926829267 / 5 (41 Bewertungen)
Befristung von Arbeitsverhältnissen bei studentischen Hilfskräften © eccolo - Fotolia
Expertentipp vom 24.10.2018 (1 mal gelesen)

Das Arbeitsverhältnis einer studentischen Hilfskraft kann nur befristet werden, wenn im Arbeitsvertrag auch eine wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeit als Arbeitsleistung vereinbart wurde. Dies stellt das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in einer aktuellen Entscheidung klar.

Keine Herausgabe von Nutzerdaten des Facebook-Messengerdienstes © mko - topopt
Expertentipp vom 23.10.2018 (5 mal gelesen)

Ein User, der möglicherweise von rechtswidrigen Inhalten betroffen ist, die über den Facebook-Messengerdienst verschickt wurden, hat keinen Anspruch auf Herausgabe der Nutzerdaten des Versenders. Dies entschied das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.

Weitere Expertentipps für Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung