anwaltssuche

Anwalt Verkehrsstrafrecht Mühlenbeck

Rechtsanwältin Christina Drewes Mühlenbeck
Rechtsanwältin Christina Drewes
Rechtsanwältin
Woltersdorfer Straße 4, 16567 Mühlenbeck

Christina Drewes - Ihre Anwältin für Arbeitsrecht, Mietrecht, Sozialrecht oder Familienrecht in Mühlenbeck. Wenn Sie Rechtsberatung auf den Gebieten Arbeitsrecht, Mietrecht, Sozialrecht oder Familienrecht suchen, würde ich mich freuen, Sie in meiner Kanzlei in Mühlenbeck begrüßen zu dürfen. In den folgenden Absätzen würde ich Ihnen gern etwas mehr über mich und meine Arbeitsweise erzählen. Meine Kompetenzen. Ich wurde 1980 in Berlin geboren und bin in Mühlenbeck aufgewachsen. Mein Studium der Rechtswissenschaften absolvierte ich in Potsdam. Im Oktober 2007 erhielt ich dann meine Zulassung zur Rechtsanwaltschaft. Zunächst arbeitete ich als angestellte Rechtsanwältin, bis ich dann 2011 selbstständig wurde. Seit 2013 führe ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 10.12.2007 (633 mal gelesen)

Neue Erkenntnisse über ein von der Polizei schon seit Jahren eingesetztes Videomessverfahren sind durch ein Gutachten des Ingenieurbüros Priester zu Tage getreten. Aus dem Gutachten ergibt sich, dass es bei Verwendung des Geschwindigkeits- und Abstandsmessgerätes JVC/Piller CG-P50E zu fehlerhaften Messungen kommen kann.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.131578947368421 / 5 (38 Bewertungen)
Winterreifenpflicht – Was gilt im Ausland? © Petair - Fotolia
Expertentipp vom 30.11.2016 (1023 mal gelesen)

Welche Pflichten Sie als Autofahrer auf winterlichen deutschen Straßen haben, können Sie gerade wieder auf jeder Newsseite nachlesen. Wie handhabt es aber das europäische Ausland? Durchaus unterschiedlich lautet unser Fazit...

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.044776119402985 / 5 (67 Bewertungen)
Befristung von Arbeitsverhältnissen bei studentischen Hilfskräften © eccolo - Fotolia
Expertentipp vom 24.10.2018 (1 mal gelesen)

Das Arbeitsverhältnis einer studentischen Hilfskraft kann nur befristet werden, wenn im Arbeitsvertrag auch eine wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeit als Arbeitsleistung vereinbart wurde. Dies stellt das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in einer aktuellen Entscheidung klar.

Keine Herausgabe von Nutzerdaten des Facebook-Messengerdienstes © mko - topopt
Expertentipp vom 23.10.2018 (5 mal gelesen)

Ein User, der möglicherweise von rechtswidrigen Inhalten betroffen ist, die über den Facebook-Messengerdienst verschickt wurden, hat keinen Anspruch auf Herausgabe der Nutzerdaten des Versenders. Dies entschied das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung