anwaltssuche

Ihren Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin Tiergarten finden

Rechtsanwalt Bodo K. Seidel Berlin
Rechtsanwalt Bodo K. Seidel
Meier / Theobaldt / Zindler / Jureczek / Seidel
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Verkehrsrecht · Fachanwalt für Versicherungsrecht
Karl-Marx-Allee 90a, 10243 Berlin

Bodo Seidel, Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht in Berlin. Mit meiner langjährigen Erfahrung im Verkehrsrecht, stehe ich Ihnen in unserer schönen Berliner Kanzlei gern zur Verfügung. Außerdem berate ich Sie darüber hinaus auch im Versicherungsrecht und im Transportrecht. Meine Kompetenzen im Verkehrsrecht. Mein Studium habe ich an der Universität Trier sowie der Universität Heidelberg absolviert. Zudem war ich in zwei Kanzleien in den USA und Mailand tätig. Darüber hinaus erwarb ich die Zulassung zum Fachanwalt für Verkehrsrecht sowie den Fachanwalt für Versicherungsrecht. Meine Spezialgebiete liegen dank meiner Schwerpunktsetzung folglich auf dem Verkehrsrecht, dem Versicherungsrecht sowie dem Transportrecht. Meine Arbeitsweise. Zunächst vereinbaren wir einen Termin, an welchem wir persönlich über Ihren Fall sprechen können. Dabei haben Sie Gelegenheit, mich und meine Arbeitsweise aus nächster Nähe kennen zu lernen. Wir erarbeiten gemeinsam mögliche Strategien und Wege, Ihre Anliegen umzusetzen. Sollten Sie Fragen zu anfallenden Kosten haben, besprechen wir auch dies gern ...mehr
Zu meinem Profil
Infos zu Anwälte Versicherungsrecht in Berlin Tiergarten
Versicherungsrecht
Versicherungsrecht ©freepik - mko

Versicherungsrecht - kurz zusammengefasst

silbernes Fahrzeug mit eingedrückter Stoßstange Die Kranken- oder Rentenversicherung ist in Deutschland vom Staat gesetzlich vorgeschrieben. Angeboten werden darüber hinaus jedoch zahlreiche weitere freiwillige, private Versicherungen. Um diese privaten Versicherungen geht es im Versicherungsrecht. Das Versicherungsrecht findet man im Zivilrecht. Das Vesicherungsvertragsgesetz, VVG, beinhaltet die Gesetzestexte des Versicherungsrechts.

Alles ist versicherbar.

ein Stapel 20 Euro Geldscheine Immer wieder erklären Finanzprofis, welche Versicherungen vernünftig sind und welche überflüssig. Jeder sollte unbedingt eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Auch wichtig sind die Risikolebensversicherung oder die Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung oder Hundehaftpflicht ist gegebenenfalls wichtig, wenn nicht sogar gesetzlich vorgeschrieben vom jeweiligen Bundesland. Als Wohneigentümer oder Hausbesitzer sollte man unbedingt eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen haben. In die Planungsvorbereitungen beim Bau eines Eigenheims, sollte auch die Bauherrenhaftpflichtversicherung bedacht werden. Zusätzlich kann man die nicht kalkulierbaren Risiken am Bau durch eine Elementarschadensversicherung weiter abdecken. Für Unternehmer gibt es die Möglichkeit sich freiwillig gesetzlich rentenversichern zu lassen. Mögliche zusätzliche relevante Versicherungen wären dann auch die Pflegezusatz- oder Kinderinvaliditätsversicherung. Jedoch sind sie sehr teuer. Auch Zahnzusatzversicherungen sind so teuer, dass sie nur bei häufiger Inanspruchnahme sinnvoll sind. Bei einer Rechtsschutzversicherung liegt die Schwierigkeit darin, dass man nicht weiß für welche Situation man sie braucht und dann vielleicht eben einen wichtigen Bereich ausgeschlossen hat um die monatlichen Kosten nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Durch die Unübersichtlichkeit des Leistungsumfanges von Versicherungen, kann es auch passieren, dass man sich doppelt versichert. Glasbruch kann sowohl im Leistungsumfang der Privathaftpflicht, der Hausrat oder einer Wohngebäudeversicherung abgesichert sein und bedarf deshalb meist keiner zusätzlichen Versicherung mehr. Das Kosten- Nutzen Verhältnis fällt auch bei Handyversicherungen für den Versicherten nicht positiv aus. Möchte man sichergehen, dass die Versicherung auch bestmöglichen Schutz für einen bietet, so zieht man vor Vertragsabschluss einen Anwalt zur Prüfung hinzu. Da Versicherungen ihrerseits Anwälte in ihrem Unternehmen beschäftigen und ihre Position damit verfestigen. Geht es vor Gericht, vertritt Sie ein Rechtsanwalt in Berlin Tiergarten mit Schwerpunkt Versicherungsrecht.

Die Versicherung zahlt nicht – was nun?

enttäuschte junge Frau vor Versicherungsunterlagen Eine Versicherung soll z.B. vor Kosten bei entstandenen Schäden oder, bei Lebens- oder Unfallversicherung, vor Altersarmut schützen. Mitunter wird sie den Versicherungsfall prüfen lassen. Bei eingetretenem Personenschaden ist dies sogar sehr wahrscheinlich. Unzulässig lange verzögern darf diese Prüfung eine Versicherungsleistung nicht. Kommt die Versicherung mit ihren Leistungen in Verzug, so hat sie zusätzlich deren Verzugsschaden zu begleichen. Auch die Honorarkosten für den engagierten Rechtsanwalt können in diese Summe mit einfließen. Allerdings ist dies nichts worauf man sich verlassen sollte, denn bei einfachen, unkomplizierten Fällen kann eine schnelle Einigung auch dazu führen, dass eventuelle Anwaltskosten nicht mit einberechnet werden. Der erste Schritt des Versicherten, wenn er auf sein Geld wartet, sollte eine schriftliche Erinnerung an die Versicherung sein. Möglicherweise hat man auch einen Eintrag im HIS Verzeichnis von dem man nichts wusste? HIS ist das Hinweis- und Informationssystem für Versicherungen, und dient der Aufdeckung von Versicherungsbetrug. Lassen Sie einen Ombudsmann vermitteln. Dieser Vermittler kann schlichtend zu einem positiven Ergebnis beitragen. Es gibt auch eine Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht, kurz BaFin, an die man sich wenden kann. Ist der Versicherungsanspruch gerechtfertigt, sollte niemand jahrelang auf seine Zahlungen warten müssen. Hilfreich ist meist erst die fachgerechte Unterstützung durch einen Anwalt für Versicherungsrecht. Nützen Sie mit anwaltsuche.de die kostenfreie Kontaktaufnahme zu einem Anwalt für Versicherungsrecht in Berlin Tiergarten.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung