anwaltssuche

Anwalt Wohnungseigentumsrecht Duisburg Süd

Rechtsanwalt Markus Tappert Duisburg
Rechtsanwalt Markus Tappert
Beumer & Tappert Rechtsanwälte
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht · Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Angermunder Straße 25, 47269 Duisburg

Rechtsanwalt und Fachanwalt Markus Tappert, Ihr Anwalt aus Duisburg. Ich begrüße Sie herzlich auf meiner Profilseite bei anwaltssuche.de, und ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meinem Profil. Wenn Sie Fragen zum Arbeitsrecht oder zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht haben, können Sie sich beruhigt an mich wenden. Sie erreichen mich zu den üblichen Bürozeiten telefonisch unter (0211 5987810) oder über das Kontaktformular auf meinem Profil. Sollten Sie mich einmal nicht persönlich antreffen, dann können Sie gerne eine Nachricht hinterlassen und ich werde Sie umgehend zurückrufen. Vita und Werdegang. Ich habe mein rechtswissenschaftliches Studium an der Universität Köln und der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf absolviert. Nach meinem ersten juristischen Staatsexamen war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Arbeitsrecht und gleichzeitig am Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht an der FernUniversität in Hagen tätig. Auch in den Jahren danach arbeitete ich entweder bei der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 16.12.2014 (1509 mal gelesen)

Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet stets viel Raum für Streitigkeiten. Insbesondere, wenn es um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten geht, versuchen einige Eigentümer oft, eine entsprechende Entscheidung zu blockieren, da womöglich die individuellen Geldmittel nicht ausreichen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (82 Bewertungen)
Expertentipp vom 17.04.2008 (2248 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (174 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung