anwaltssuche

Anwalt Zivilrecht Freising

Rechtsanwältin Anja Mühlbach München-Flughafen
Rechtsanwältin Anja Mühlbach
Spöhrer & Partner Steuerberater - Rechtsanwalt
Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Familienrecht
Terminalstraße Mitte 18, 85356 München-Flughafen

Anja Mühlbach - Ihre Rechtsanwältin für Familien- und Zivilrecht in München. Bei allen rechtlichen Fragen rund um das Familien- und Zivilrecht stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie mich jederzeit an und wir vereinbaren einen Termin. In dringenden Angelegenheiten können wir gerne ein Beratungsgespräch außerhalb der Geschäftszeiten vereinbaren, auch Hausbesuche sind möglich! Worin liegen meine Kompetenzen im Familien- und Zivilrecht?. Nach meiner Zulassung im Jahre 2001 begann ich meine Tätigkeit als Rechtsanwältin bei der Kanzlei Spöhrer und Partner am Flughafen München. Im Laufe der Zeit habe ich mich vor allem auf das Familien- und Zivilrecht, insbesondere Vertragsrecht spezialisiert. Unsere ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 24.01.2015 (893 mal gelesen)

Verbreiten von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 1 StGB), Öffentliches Zugänglichmachen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 2 StGB), Besitz-Verschaffen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b II StGB)

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (37 Bewertungen)
Flüchtlingskrise: Welche Kommentare fallen unter Volksverhetzung? © VRD - Fotolia
Expertentipp vom 09.10.2017 (746 mal gelesen)

Ob auf Facebook oder auf der Straße: Im Rahmen der Flüchtlingskrise lassen sich in Deutschland Menschen zu Äußerungen gegenüber Flüchtlingen und Ausländern hinreißen, die nicht nur beleidigend sind, sondern auch den strafrechtlichen Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8979591836734695 / 5 (49 Bewertungen)
Kein Mietminderung wegen versperrter Sicht auf Kunstausstellung © Alexander Raths - Fotolia
Expertentipp vom 22.10.2018 (2 mal gelesen)

Der Mieter von Ausstellungsräumen hat kein Recht die Miete zu mindern, wenn vor dem Eingangsbereich ein Auto parkt und die Sicht auf die Kunstausstellung versperrt. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor. Podcast

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps für Kauf & Leasing

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung