anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Mietrecht , 15.12.2010 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Echter Hausschwamm: Beseitigungskosten sind außergewöhnliche Belastungen

Sind selbstgenutzte Immobilien von Echtem Hausschwamm befallen, können die Aufwendungen zur Beseitigung dieses Pilzes im Gegensatz zur normalen Baumängelbehebung als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden.

Sind selbstgenutzte Immobilien von Echtem Hausschwamm befallen, können die Aufwendungen zur Beseitigung dieses Pilzes im Gegensatz zur normalen Baumängelbehebung als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden. Auf diese Entscheidung des Finanzgerichts Niedersachsen weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund hin (Urteil vom 17. August 2010, Az. 12 K 10270/09). Der Befall eines Gebäudes mit dem Echten Hausschwamm stelle eine private Katastrophe dar, die mit einem Wohnungsbrand vergleichbar sei.

Steuertipp: Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da das Finanzamt Revision eingelegt hat, die beim Bundesfinanzhof unter dem Aktenzeichen VI R 70/10 anhängig ist. In ähnlich gelagerten Fällen können sich betroffene Hauseigentümer auf die Entscheidung des Finanzgerichts Niedersachsen berufen und die Aufwendungen zur Beseitigung von Hausschwamm steuerlich geltend machen.


Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Mieten & Vermieten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Mietrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7 / 5 (12 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Vereinsrecht 08.08.2016
Vereine haben nur eingeschränkte Möglichkeiten, Gelder zu generieren. Mitgliedsbeiträge reichen oft kaum aus; Spenden sind Vereinen daher stets willkommen. Im Umgang mit Spenden ist allerdings Vorsicht geboten. Vereine sind gut beraten, hier eigenes Knowhow aufzubauen.
Expertentipp vom 31.08.2011 (575 mal gelesen)

Derzeit floriert auch das Geschäft von Betrügern, die, als "Rechtsanwälte" getarnt, Forderungen für illegales Filesharing einzutreiben versuchen. Wie Sie sich schützen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (35 Bewertungen)
Expertentipp vom 28.03.2011 (638 mal gelesen)

Warnung vor Trittbrett-Betrügern bei Filesharing-Abmahnungen

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (29 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Mieten & Vermieten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung