anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Reiserecht , 07.07.2011

EU-Urlaubsländer: Vorschriften für Autofahrer vielfach unterschiedlich

Einiges Europa? Von wegen. Auch bei Verkehrsregeln für Autofahrer gilt: Es lebe der Unterschied.

Einiges Europa? Von wegen. Auch bei Verkehrsregeln für Autofahrer gilt: Es lebe der Unterschied.

Der ACE Auto Club Europa hat jetzt auf teils gravierende Abweichungen in den nationalen Regelwerken für Autofahrer hingewiesen und rät, sich vor einem Grenzübertritt mit der Verkehrsrechtlage im Besucherland vertraut zu machen. In Schweden beispielsweise dürfen Autofahrer während der Fahrt auch ohne Freisprecheinrichtung telefonieren und müssen auch keine Warnweste dabei haben. In Frankreich wird die auf Tempo 130 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen situativ noch weiter eingeschränkt: Hier gilt bei Nässe eine gesetzlich fixierte Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h; an dieses Tempolimit müssen sich unabhängig von der Fahrbahnbeschaffenheit generell auch Führerscheinnovizen in den ersten zwei Jahren nach Erwerb der Fahrerlaubnis halten. Ein besonders leuchtendes Beispiel für eine überbordende Regulierungswut liefern Spanien, Tschechien und Kroatien. Dort müssen laut ACE immer Ersatzlampen fürs Auto mitgeführt werden. Die helle Erleuchtung trifft für den Fall der Fälle allerdings nur jene, die im Handschuhfach eine verständliche Montageanleitung des Pkw-Herstellers mitführen, wobei dies wiederum weder empfohlen noch vorgeschrieben wird.



Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Reise & Freizeit
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Reiserecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.142857142857143 / 5 (7 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 28.04.2016
Auch ein geringer Promille-Wert führt bereits zu empfindlichen Geld- und Punktestrafen, zum Entzug des Führerscheins oder/und sogar zu einer Gefängnisstrafe. Was viele nicht wissen: Nicht nur hinterm Autolenkrad ist Alkohol trinken verboten, sondern auch hinterm Fahrradlenker.
Kategorie: Anwalt Verkehrsstrafrecht 17.05.2016
Alkohol kann man als Erwachsener frei und überall kaufen. Da vergisst man leicht, dass eine Fahrt unter Alkoholeinfluss ab 0,3 Promille verboten ist - und dass eine Trunkenheitsfahrt für den Fahrer rechtlich dramatische Auswirkungen haben kann.
Nebel: Die Herausforderung für Autofahrer - inklusive Bußgeldfalle © Petair - Fotolia
Expertentipp vom 21.11.2016 (798 mal gelesen)

Nebelschwaden auf den Straßen sind eine Herausforderung für Autofahrer. Was viele Autofahrer nicht wissen: Bei Nebel, Dämmerung oder sonstigen schlechten Sichtverhältnissen sind Autofahrer gesetzlich verpflichtet mit Licht zu fahren, ansonsten drohen Bußgelder!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6956521739130435 / 5 (46 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.03.2013 (826 mal gelesen)

Jeder Autofahrer weiß: Telefonieren am Fahrzeugsteuer ist verboten. Gilt das Handyverbot aber auch, wenn man nur einen Anruf wegdrückt, oder das Handy als Navigationshilfe nutzt? Wir haben Ihnen die aktuelle Rechtsprechung zum Handygebrauch im Auto zusammengestellt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.072727272727272 / 5 (55 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Reise & Freizeit

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung