anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Reiserecht , 04.07.2012 (Lesedauer ca. 2 Minuten)

Formalien bei Rüge von Reisemängeln beachten

Die Sommerferien haben hunderttausende Deutsche in fernen Urlaubsregionen verbracht -Doch nicht jeder Urlauber ist wieder gut erholt zurückgekehrt. Der Grund: Reisemängel oder verspätete Flugverbindungen. Wer wegen der entgangenen Urlaubsfreuden wenigstens einen Teil des bereits gezahlten Reisepreises zurückerhalten möchte, muss rasch selbst aktiv werden.

Die Sommerferien haben hunderttausende Deutsche in fernen Urlaubsregionen verbracht -Doch nicht jeder Urlauber ist wieder gut erholt zurückgekehrt. Der Grund: Reisemängel oder verspätete Flugverbindungen. Wer wegen der entgangenen Urlaubsfreuden wenigstens einen Teil des bereits gezahlten Reisepreises zurückerhalten möchte, muss rasch selbst aktiv werden, erläutert Rechtsanwalt Benz von der RAK Stuttgart „Ansprüche wegen einer mangelhaften Reise sind innerhalb eines Monats nach Reisebeendigung geltend zu machen. Dabei ist klar zum Ausdruck zu bringen, dass auf Grund der Mängel der Reisepreis gemindert oder Schadenersatz gefordert wird“, so Rechtsanwalt Benz. Besonders wichtig: Eine bloße Anzeige der Mängel gegenüber der Reiseleitung am Urlaubsort reicht nicht aus.
Diese bittere Erfahrung musste ein Familienvater vor dem Amtsgericht München machen. Er hatte eine Reise nach Djerba gebucht, die sich zum Horrortrip entwickelte. Vor Ort wurde er in einem anderen Hotel als vorgesehen untergebracht, die Zimmer hatten keinen Meerblick und waren auch sonst von schlechter Qualität. Die Teppiche waren verdreckt, von den Wänden bröckelte der Putz, der Strand war verschmutzt, Kakerlaken fanden sich im Hotel. Die Mängel fasste der Reisende in einer Liste zusammen und übergab diese der Reiseleitung. Nach seiner Rückkehr verlangte er über seinen Anwalt vom Reisebüro 961 Euro Reisepreisminderung erstattet. Da dies aber außerhalb der Monatfrist erfolgte, wies das Amtsgericht München die Klage ab, obwohl in der Sache eine Minderung durchaus angemessen gewesen wäre.
Rechtsanwalt Benz rät Betroffenen, sich über die zuständige Rechtsanwaltskammer einen Anwalt benennen zu lassen, der sich im Reiserecht auskennt. Nur durch die rechtzeitige Reklamation von Reisemängeln bleiben Ansprüche auf Minderung des Reisepreises und möglicherweise Schadensersatz wegen vertaner Urlaubsfreuden erhalten.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Reise & Freizeit
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Reiserecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.7 / 5 (6 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Minderung des Reisepreises wegen Hotelüberbuchung? © fpr-topopt
Expertentipp vom 30.03.2018 (40 mal gelesen)

In Hauptreisezeiten, wie den Osterferien, beginnt für Urlauber ihre Reise schon mal mit einem völlig überbuchten Hotel. Ihnen wird dann vom Reiseveranstalter in der Regel eine Alternativeunterkunft vor Ort angeboten, was Urlauber aber nicht ohne weiteres hinnehmen müssen. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs hervor.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (2 Bewertungen)
Expertentipp vom 15.07.2013 (309 mal gelesen)

In einem Fall aus der Praxis wurde von einem Reiseveranstalter eine 14-tägige Kreuzfahrt "Sommer in Grönland" durchgeführt. Dabei kam es zu Abweichungen von der Reiseplanung.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.3 / 5 (11 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Reise & Freizeit

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung