anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht , 22.12.2016

Fussball WM - Was Fans beim Zuschauen und Feiern beachten sollten!

Jetzt geht es endlich los: Die Fussball WM 2014 in Brasilien beginnt in wenigen Tagen. Bei den Fussballfans ist die Vorfreude groß. Damit das Fussballfest für alle Fans keine unangenehme Nachwirkungen hat, hier einige Tipps, die beim Fussballschauen und Feiern beachtet werden sollten.

Fussball und Lärm

Torjubel und Anfeuerungsrufe sind bei dieser Fussball WM in Brasilien auch nach 22 Uhr erlaubt. Das hat der Bundesrat in einer Sonderverordnung festgelegt. Aufgrund der späten Übertragungszeiten von den Fussballspielen, wurde public viewing auch nach 22 Uhr erlaubt. Anwohner müssen sich während der Fussball WM in entsprechender Toleranz üben. Das Landgericht Aachen (Aktenzeichen 9 O 533/05) hat entschieden, dass bei Torjubel auch die ansonsten geltenden Lärmschutzgrenzwerte punktuell überschritten werden dürfen.

Fussball und Alkohol

Für viele Fussballfans gehört das Glas Bier zum Fussballschauen dazu. Dagegen ist nichts einzuwenden, kommt es allerdings aufgrund eines erhöhten Alkoholkonsums zu einem Unfall, muss die private Unfallversicherung in diesem Fall nicht einspringen. Das entschied das Amtsgericht Koblenz (Aktenzeichen 15 C 3047/08) im Fall eines betrunkenen Fußballfans, der sich ein Fussballspiel auf seinem Balkon anschaute und beim Torjubel vom Balkon in die Tiefe stürzte und sich dabei verletzte.

Alkohol am Steuer ist natürlich auch während der WM nicht erlaubt. Bereits geringe Mengen Alkohol können Konzentration und Wahrnehmung des Autofahrers beeinflussen. Wer mit 0,5 Promille Auto fährt und dabei erstmalig erwischt wird, handelt egal, ob Unfall oder nicht, ordnungswidrig mit der Folge von einer Geldstrafe von 500 Euro und einem Fahrverbot von bis zu 1 Monat und 2 Punkten in Flensburg. Nach der Punktereform in Flensburg ist bei 8 Punkten der Führerschein weg!

Fussball und Arbeit

Für viele Arbeitnehmer stellt sich in diesen Tagen die Frage, ob sie die WM-Spiele in irgendeiner Form auch am Arbeitsplatz mitverfolgen können. Grundsätzlich sollte dies mit dem Chef besprochen werden. Auch während der Fussball WM müssen Arbeitnehmer ihre gesamte Arbeitskraft dem Unternehmen zur Verfügung stellen und dürfen sich nicht von der Übertragung von WM-Spielen von ihrer Arbeit ablenken lassen. In manchen Betrieben ist der Chef großzügig und erlaubt den Arbeitnehmern (bestimmte oder alle) Spiele per Internetstream oder im Fernsehen zu verfolgen- die dafür beanspruchte Arbeitszeit wird dann in der Regel aber nachgearbeitet werden müssen.

Bei Radioübertragungen von Fussballspielen gilt, dass der Kollege nicht vom Geräuschpegel des Radios gestört werden darf. Ist das nicht der Fall, kann der Arbeitnehmer ein WM-Spiel im Radio neben seiner Tätigkeit verfolgen. Aber auch hier gilt: Er darf sich von seiner eigentlichen Arbeit nicht ablenken lassen.



erstmals veröffentlicht am 10.06.2014, letzte Aktualisierung am 22.12.2016

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Schadensersatz & Haftpflicht
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Versicherungsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.896551724137931 / 5 (58 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 16.02.2017
Eine Abmahnung wird in der Regel dazu benutzt, einen bestehenden Vertrag aufzulösen bzw. zu kündigen. Einen Sonderfall gibt es im Internet bei den Massenabmahnungen wegen Filesharing - Sollten Sie nun bezahlen oder nicht?
Bei Cold Calls erhalten Sie auf Ihrem Privattelefon unangekündigte Werbeanrufe. Auch wenn die Anzahl solcher Anrufe gefühlt gesunken ist, sollten und können Sie sich gegen solche Anrufe zur Wehr setzen. Denn: Verträge per Cold Call sind grundsätzlich wirksam.
Fußball-Bundesliga: Befristete Arbeitsverträge bei Profi-Fußballern rechtens? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 09.08.2016 (882 mal gelesen)

Die neue Fußball-Bundesliga-Saison geht bald wieder los. Immer noch finden Transfers von Fußballern zu neuen Vereinen statt. Arbeitsrechtlich stellt sich dabei die Frage, ob die in der Regel befristeten Arbeitsverträge der Fußball-Profis rechtens sind. Zu dieser Frage hat das Arbeitsgericht Mainz (Aktenzeichen 3 Ca 1197/14) im vergangenen Jahr ein bemerkenswertes Urteil gefällt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (52 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 04.07.2016 (1285 mal gelesen)

Es ist angepfiffen. Der Fußball bei der EM 2016 in Frankreich rollt. Lautstarke Diskussionen, jubelnde Fans und vierlorts schlicht Lärm bestimmen private Fußball-Partys oder Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen. Viele Anwohner und Mieter fragen sich wieder einmal, wie viel Lärm sie bei der EM 2016 ertragen müssen …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8452380952380953 / 5 (84 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Schadensersatz & Haftpflicht