anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht , 29.11.2017 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Hauskauf: Marderbefall kann Sachmangel sein!

Hauskauf: Marderbefall kann Sachmangel sein! © mko - topopt

Wer ein Haus verkauft muss den Käufer über bekannte Sachmängel aufklären. Akuter Marderbefall ist ein solcher aufklärungspflichtiger Sachmangel, entschied das Oberlandesgericht Hamm.

Marderbefall – Aufklärungspflicht des Verkäufers?


Hintergrund der Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm (Aktenzeichen 22 U 104/16) war der Kauf einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus, dass in Kenntnis des Verkäufers lange vor dem Immobilienverkauf mit Mardern befallen war. Kurz vor dem Immobilienkauf war erneut ein Marderschaden in einer anderen Wohnung festgestellt worden, von dem der Verkäufer der Eigentumswohnung aber nichts wusste. Der Käufer verlangt vom Verkäufer 20.000 Euro Schadensersatz, damit die Summe, die er anteilig für eine Dachsanierung als Schutz vor weiterem Marderbefall leisten muss. Der Verkäufer habe ihm den Marderbefall nicht mitgeteilt.

Nur akuter Marderbefall ist ein Sachmangel


Die Klage des Käufers der Eigentumswohnung blieb erfolglos. Das Oberlandesgericht Hamm entschied, dass ihm kein Schadensersatz wegen des Marderbefalls zu steht. Zwar stelle ein akuter Marderbefall ein aufklärungspflichtiger Sachmangel dar. Hier habe der Marderbefall aber sechs Jahre vor dem Immobilienverkauf stattgefunden. Dies sei kein Umstand, der der Verkäufer dem Käufer der Wohnung hätte mitteilen müssen. Zumal es nicht üblich sei, dass Marder nach jahrelanger Abwesenheit erneut an die alte Einnistungsstelle zurück kämen. Der Verkäufer musste nicht damit rechnen, dass es erneut einen Marderbefall geben werde. Den Marderschaden in einer anderen Wohnung, der sich kurz vor dem Immobilienverkauf offenbarte, habe der Verkäufer nichts gewusst.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Wohnen & Bauen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Immobilienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (5 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 23.01.2017
Der Verkauf eines Unternehmens ist eine höchst komplexe Angelegenheit, die auch unter Ehrenmännern kaum mit einem Handschlag zu erledigen ist. Für einen rechtssicheren Verkauf bedarf es erheblicher Vorbereitungen und Verhandlungen sowie kundiger Beratung.
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 22.06.2017
Der Kauf einer Immobilie birgt Fallstricke; dazu gehören versteckte Mängel. Ein Verkäufer ist verpflichtet, einen Mangel, den er kennt, zu offenbaren. Tut er das nicht, kann es sich um ein arglistiges Verschweigen handeln - mit der Folge, dass der Käufer Ansprüche gegen ihn geltend machen kann.
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Expertentipp vom 18.04.2017 (1855 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.02 / 5 (100 Bewertungen)
Expertentipp vom 15.09.2017 (729 mal gelesen)

Kann bei Immobilienkaufverträgen ohne weiteres der Rücktritt erklärt und der Vertrag rückabgewickelt werden? Wann besteht ein Recht zur Anfechtung des Immobilienkaufvertrages?

Soweit der notarielle Vertrag über eine gebrauchte Immobilie (Mehrfamilienhaus, Einfamilienhaus, Wohnung etc.) einmal geschlossen wurde, kann er nicht mehr ohne weiteres rückabgewickelt werden. Vielmehr bedarf es hierfür in der Regel besonderer Gründe. In Betracht kommen z .B. ein vertraglich vereinbartes Rücktrittsrecht, ein gesetzliches Rücktrittsrecht oder ein Recht zur Anfechtung des Kaufvertrages.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.055555555555555 / 5 (36 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Wohnen & Bauen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung