Logo anwaltssuche.de
Internetrecht , 26.01.2018

Internet: Schadensersatz nach Abbruch einer Online-Auktion?

Internet: Schadensersatz nach Abbruch einer Online-Auktion? © mko - topopt

Immer wieder und aus den unterschiedlichsten Gründen werden Online-Auktion- etwa bei eBay - vor Auktionsende abgebrochen. Ärgerlich für die Bieter - Doch wie ist die vorzeitig abgebrochene Online-Auktion rechtlich zu bewerten? Macht sich der Anbieter in diesem Fall gegenüber den Bietern schadensersatzpflichtig?

eBay-AGBs: Auktionsabbruch nur bei zulässigem Grund!


Nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay dürfen Anbieter eine laufende Auktion nur abbrechen, wenn ein zulässiger Grund, wie etwa ein schuldloser Verlust der zu versteigernden Sache, gegeben ist. Grundlos abgebrochene Auktionen führen hingegen zu einem Schadensersatzanspruch des Höchstbietenden.

Darf ein einzelnes Auktionsangebot gestrichen werden?


Der Bundesgerichtshof (Aktenzeichen VIII ZR 284/14) hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Anbieter bei einer Online-Auktion ein einzelnes Angebot eines Bieters streichen darf, ohne dass damit eine Schadensersatzpflicht ausgelöst wird. Laut Bundesgerichtshof ist ein Angebot bei einer eBay-Auktion so zu deuten, dass unter ganz bestimmten Voraussetzungen ein einzelnes Gebot auch vom Anbieter gestrichen werden kann. Dafür müssen allerdings wichtige Gründe vorliegen. In Betracht kommen dabei Gründe, die auch einen Rücktritt vom Vertrag oder eine Anfechtung des Vertrags rechtfertigen würden. Liegen solche Gründe vor, kann der Anbieter also ein einzelnes Gebot streichen ohne sich dabei schadensersatzpflichtig zu machen.

Auktionsangebot darf bei Irrtum zurückgenommen werden


Ein EBay-Verkäufer, der statt einer Auktion die Option Sonderpreisverkauf für einen Euro wählt, kann den Kaufvertrag wegen Irrtum anfechten und macht sich nicht schadensersatzpflichtig.
Dies entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 274 C 21792/16) im Fall eines EBay-Verkäufers, der einen Koffer einen Neuwert im dreistelligen Euro-Bereich besaß auf die Online-Auktionsplattform einstellte und statt der Option Auktion mit Startpreis 1 Euro, die Option Sofortverkauf für 1 Euro wählte. Ein Mann aus dem Ruhrgebiet nahm das Angebot an und teilte dem EBay-Verkäufer mit, dass er den Kaufvertrag nun abwickeln wolle. Dieser schrieb dem Käufer noch am selben Tag, dass es sich bei der Einstellung des Koffers als Sofortverkauf um einen Irrtum handele. Das reichte dem Käufer nicht, er verlangte Schadensersatz für den entgangenen Koffer in Höhe von 700 Euro sowie den Kaufpreis von einem Euro vom Verkäufer.

Zu Unrecht, entschied das Amtsgericht München. Der Kaufvertrag sei vom Verkäufer wirksam wegen Irrtum angefochten worden. Nach Auffassung des Gerichts lag beim Verkäufer tatsächlich ein Irrtum über die Erklärung beim Verkauf vor, der ihn zur Anfechtung berechtigte. Die Button „Auktion“ und „Sofortkauf“ lägen auf der EBay-Plattform so eng zusammen, dass ein solcher Irrtum schnell entstehen könne.

Schadensersatz auch bei Abbruch einer noch länger als 12 Stunden laufende eBay-Auktion


Bricht ein Anbieter eine noch länger als 12 Stunden laufende eBay-Auktion vorzeitig ab, muss er dem Höchstbietenden Schadensersatz in Höhe des Wertes des Versteigerungsgegenstandes leisten. Dies entschied der Bundesgerichtshof (Aktenzeichen VIII ZR 284/14) letztinstanzlich im Fall eines eBay-Anbieters, der seine Online-Auktion eines Stromaggregaten vorzeitig abbrach und diesen anderweitig veräußerte. Zwar kann ein Anbieter nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay ein Angebot, das noch länger als 12 Stunden läuft, ohne Einschränkungen zurücknehmen, es muss aber ein Rücknahmegrund im Sinne der eBay-AGBs vorliegen. An diesem Rücknahmegrund hat es im zu entscheidenden Fall gemangelt. Der Anbieter hat sich somit gegenüber dem Höchstbietenden schadensersatzpflichtig gemacht und muss ihm den Wert des Stromaggregaten in Höhe von rund 8.500 Euro ersetzen.

Schadensersatzanspruch auch für sogenannte „Abbruchjäger“


Nach einem Urteil des Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 28 U 199/13) schuldet ein Anbieter bei vorzeitigem Abbruch der Online-Auktion demjenigen Schadensersatz, der mit seinem Höchstgebot nicht zum Zuge kommt. Das gelte auch, wenn sich der Höchstbietende als so genannter "Abbruchjäger" an der eBay-Auktion beteiligt haben sollte.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Computer & Internet
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Internetrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8181818181818183 / 5 (33 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Internetrecht 01.12.2015
Kriminelle Aktivitäten von Betrügern rund um den Internet-Einkauf werden oft als "Ebay-Betrug" bezeichnet - auch dann, wenn der Betrug gar nicht bei eBay stattgefunden hat. Das Gros der Betrugsfälle beim Online-Einkauf könnte vermieden werden, wenn die Käufer kritischer wären.
Kategorie: Anwalt Zivilrecht 11.01.2016
Glückspiel hat bei weitem nichts mit privatem Vergnügen zu tun; zumindest wenn man sich die Rechtsprobleme vor Augen führt, die hier auftreten können. Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen.
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Internetrecht 18.04.2017 (1805 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.010204081632653 / 5 (98 Bewertungen)
eBay: Vorzeitiger Auktionsabbruch- Schadensersatz droht! © bluedesign - Fotolia
Kategorie: Anwalt Internetrecht 22.12.2016 (770 mal gelesen)

eBay- Auktionäre dürfen nach den eBay-AGBs eine laufende Auktion nur abbrechen, wenn ein zulässiger Grund wie etwa schuldloser Verlust der Sache vorliegt. Bricht ein Auktionär die Auktion grundlos ab, schuldet der dem Höchstbietenden Schadensersatz!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9019607843137254 / 5 (51 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Computer & Internet

Suche in Expertentipps