anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Familienrecht , 22.11.2017

Keine Scheidung von an Alzheimer erkrankten Ehefrau

Keine Scheidung von an Alzheimer erkrankten Ehefrau © mko - topopt

Ein Ehemann darf sich nicht von seiner an Alzheimer erkrankten und im Pflegeheim befindlichen Ehefrau scheiden lassen, wenn dies dazu führt, dass die Frau ihr Aufenthaltsrecht in Deutschland verliert.

Dies entschied das Amtsgericht Berlin-Tempelhof-Kreuzberg (Aktenzeichen 177 F 10637/13) im Fall eines deutschen Ehemannes der mit einer Syrerin verheiratet war. Als diese an Alzheimer erkrankte und in einem Pflegheim untergebracht werden musste, reichte der Mann die Scheidung ein. Begründung: Er fühle sich mit seiner Ehefrau nicht mehr ehelich verbunden.

Scheidung stellt unzumutbare Härte das


Das Amtsgericht Berlin-Tempelhof-Kreuzberg wies den Scheidungsantrag des Ehemannes zurück. Die Scheidung stelle für seine kranke Ehefrau eine unzumutbare Härte dar, da diese damit ihr Aufenthaltsrecht in Deutschland verliere. Das Interesse der Ehefrau, die Ehe weiterzuführen, überwiege in diesem Fall das Interesse des Ehemannes an der Ehescheidung.


Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Ehe & Familie
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Familienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Erbrecht 05.07.2016
Das Berliner Testament bietet viele Möglichkeiten, zu Lebzeiten und in Absprache mit Ihrem Partner Einfluss auf Ihren Nachlass zu nehmen. Nutzen Sie diese Chance - mit Köpfchen. Denn die Erbfolge von Gesetzen wegen ist möglicherweise nicht in Ihrem Sinne.
Kategorie: Anwalt Familienrecht 19.12.2016
Viele Menschen möchten sich zwar scheiden lassen, vermuten aber immense Scheidungskosten. Dies kann, muss aber nicht der Fall sein. Mit einem guten Experten an der Seite lassen sich meist auch belastende Folgeschäden im Zaum halten.
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 09.02.2015 (1268 mal gelesen)

Wer während einer Ehe ein gemeinschaftliches Ehegattentestament errichtet, sollte im Fall einer Scheidung unbedingt darüber nachdenken, was künftig mit den im Testament getroffenen Regelungen geschieht. Dies nicht zuletzt, wenn sich einer der Partner wieder verheiraten möchte. Stirbt dann einer der Ehepartner, so sind Streit und Chaos unter den möglichen Erben vorprogrammiert, wie ein aktueller Fall des Oberlandesgerichts Hamm zeigt (Az.: 15 W 14/14).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9375 / 5 (48 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 21.10.2013 (654 mal gelesen)

Eine künstliche Befruchtung ist für unfruchtbare Paare oft die letzte Möglichkeit ein eigenes Kind zu bekommen. Doch die Behandlung ist teuer und die Krankenkassen übernehmen nur einen Teil der Kosten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.069767441860465 / 5 (43 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Ehe & Familie