anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Sozialrecht , 14.02.2018 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Kreuzfahrt eines Schwerstbehinderten – Keine Reisekostenerstattung für Begleitperson!

Kreuzfahrt eines Schwerstbehinderten – Keine Reisekostenerstattung für Begleitperson! © pure-life-pictures - Fotolia

Ein Schwerstbehinderter hat keinen Anspruch darauf, dass die Reisekosten seiner notwendigen Begleitperson im Rahmen der Sozialhilfe erstattet werden. Dies entschied aktuell das Sozialgericht Leipzig.

Im zugrundeliegenden Fall bekam ein seit seiner frühen Kindheit an schwerstbehinderter Mensch von seinem Vater eine Kreuzfahrt geschenkt, damit auch er seinem gewohntem Umfeld mal entliehen kann. Die Reisekosten für die notwendige Begleitperson beantragte der Schwerstbehinderte als Eingliederungshilfe vom Sozialhilfeträger zu erstatten. Dieser lehnte ab, wie auch das Sozialgericht Leipzig (Aktenzeichen S 10 SO 115/16).

Kreuzfahrt stellt keine Eingliederungshilfe in die Gesellschaft dar


Zwar könne eine Urlaubsreise eines behinderten Menschen der Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben dienen, bei einer Kreuzfahrt gehe es aber nicht um dieses Anliegen. Eine Kreuzfahrt habe das Ziel der Erholung und Besichtigung von fremden Ländern und Orten. Als Eingliederungshilfe sei diese Art von Urlaub nicht geeignet, so die Leipziger Sozialrichter.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Sozialleistungen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Sozialrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 16.11.2015
Alle Kostenträger in der gesetzlichen Sozialversicherung (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung) haben ihren Versicherten gegenüber definierte Verpflichtungen, denen sie nachkommen müssen. Wenn Ihre gesetzliche Krankenkasse sich weigert, sind Sie nicht machtlos.
5 Rechtstipps zum Herbsturlaub © Iuliia Sokolovska - Fotolia
Expertentipp vom 24.10.2016 (1083 mal gelesen)

In den Herbstferien noch mal im Süden Sonne tanken, in den Bergen wandern gehen oder sich den Wind an der See um die Ohren pusten lassen – wir haben fünf wichtige Rechtstipps für ihren Herbsturlaub, die Sie unbedingt lesen sollten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0754716981132075 / 5 (53 Bewertungen)
Expertentipp vom 15.07.2013 (300 mal gelesen)

In einem Fall aus der Praxis wurde von einem Reiseveranstalter eine 14-tägige Kreuzfahrt "Sommer in Grönland" durchgeführt. Dabei kam es zu Abweichungen von der Reiseplanung.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2727272727272725 / 5 (11 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Sozialleistungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung