Logo anwaltssuche.de
Immobilienrecht , 27.04.2017

Mietwohnung blind kaufen und dann erst anschauen - geht das?

Mietwohnung blind kaufen und dann erst anschauen - geht das? © mko - topopt

Wenn auf dem derzeit engen Wohnungsmarkt eine günstige Immobilie zum Kauf angeboten wird, schlagen Käufer auch blind zu, ohne die Wohnung vorher besichtigt zu haben. Nach dem Kauf will sich der neue Eigentümer dann doch über den Zustand der Wohnung informieren. Muss der Mieter in diesem Fall eine Besichtigung zulassen?

Neuer Eigentümer darf Wohnung besichtigen, denn...


Nach einem aktuellen Urteil des Amtsgerichts München (Aktenzeichen 416 C 10784/16) steht dem neuen Wohnungseigentümer ein erstmaliges Besichtigungsrecht gegenüber dem Mieter zu.

....das Interesse an Ausstattung, Größe und Zustand wiegt mehr


Im zugrundeliegenden Fall erwarb ein Mann eine vermietete Wohnung in München käuflich, ohne sie vorher besichtigt zu haben. Kurz nach dem Immobilienerwerb kündigte der neue Eigentümer dem Mieter wegen Eigenbedarf und schlug dem Mieter drei Termine vor, an denen er die Wohnung besichtigen wollte. Der Mieter lehnte eine Besichtigung ab. Seiner Ansicht nach habe der Eigentümer nur ein Besichtigungsrecht, wenn es Mietinteressenten gebe, die sich die Wohnung an schauen wollten. Das Amtsgericht München teilte seine Ansicht nicht. Das Bedürfnis des neuen Eigentümers sich die Wohnung hinsichtlich ihrer Ausstattung, Größe und allgemeinem Zustand an zu sehen, überwiege dem Interesse des Mieters nicht gestört werden zu wollen.


erstmals veröffentlicht am 24.04.2017, letzte Aktualisierung am 27.04.2017

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Wohnen & Bauen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Immobilienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (8 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Mietrecht 23.03.2017
Es gibt auf Seiten des Mieters und des Vermieters zahlreiche Gründe für die Kündigung einer Wohnung. Doch so einfach kommt man aus dem Mietvertrag nicht raus. Vermieter und Mieter müssen bei der Kündigung einer Wohnung einiges beachten.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 27.07.2017
In der öffentlichen Wahrnehmung ist Mietbetrug ein Delikt, durch das meist Vermieter zu Schaden kommen. Das ist aber längst nicht mehr der Fall: Aber auch Mieter werden durch raffinierte Betrugsmaschen zu Opfern von Mietbetrug.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 20.09.2012 (751 mal gelesen)

Feuchtigkeit und Schimmelbildung haben in der kälteren Jahreszeit wieder in vielen Mietwohnungen Hochkonjunktur. Tritt das Problem auf, verweisen Vermieter gerne darauf, dass der Mieter nicht, falsch oder zu wenig lüftet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Schimmelbildung in ihrer Wohnung richtig vorgehen, und wann eine Minderung der Miete gerechtfertigt ist.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (45 Bewertungen)
Rechtstipps rund um Internet-Portale wie Airbnb & Co © flashpics - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 22.08.2017 (911 mal gelesen)

Als Gastgeber auf Internetportalen - wie zum Beispiel airbnb - Wohnungen zeitweise Touristen zu überlassen, ist rechtlich nicht unproblematisch. So riskieren Mieter, die ihre Wohnung etwa an Touristen weitervermieten, eine fristlose Kündigung ihres Mietverhältnisses! Internetportale sind Behörden gegenüber verpflichtet, den Wohnungsinhaber der angebotenen Unterkunft zu benennen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9482758620689653 / 5 (58 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Wohnen & Bauen

Suche in Expertentipps