anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht , 28.11.2018 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen – Klageregister für Verbraucher eröffnet

Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen – Klageregister für Verbraucher eröffnet © mko - topopt

Im Musterfeststellungsklageverfahren des Verbraucherzentrale Bundesverbands in Kooperation mit dem ADAC gegen die Volkswagen AG wegen Software-Manipulation hat jetzt das Bundesamt für Justiz ein Klageregister für betroffene Verbraucher eingerichtet.

Seit dem 1. November gibt es die Möglichkeit für Verbraucherverbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen zu erheben. Damit sollen Ansprüche von Verbrauchern einfacher und schneller durchgesetzt werden.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband nutzt dieses neue Instrument in Kooperation mit dem ADAC um gegen die Software-Manipulation bei der Volkswagen AG vorzugehen. Die Musterfeststellungsklage umfasst die Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda mit Dieselmotoren des Typs EA 189.

Das Oberlandesgericht Braunschweig hat kürzlich die öffentliche Bekanntmachung der Musterfeststellungsklage veranlasst, woraufhin nun das Bundesamt für Justiz ein Klageregister eingerichtet hat. Betroffene Verbraucher können sich im Internet unter www.bundesjustizamt.de/klageregister ein Anmeldeformular downloaden oder schriftlich beim Bundesamt für Justiz anfordern. Ansprüche können bis zum ersten Termin beim Oberlandesgericht Braunschweig angemeldet werden. Dieser Termin wird rechtzeitig auf der Homepage des Bundesamts für Justiz bekannt gegeben. Verbraucher, die sich in das Klageregister eintragen lassen, erhalten eine Bestätigung des Bundesamtes für Justiz.

erstmals veröffentlicht am 05.11.2018, letzte Aktualisierung am 28.11.2018

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.3333333333333335 / 5 (3 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Strafrecht 28.06.2016
Maßnahmen der Schadenswiedergutmachung können von der Staatsanwaltschaft per Auflage verordnet werden; sie können aber auch auf Anregung zwischen Beschuldigtem und Geschädigtem direkt ausgehandelt werden.
13.09.2017
Zwischen den Niederlanden und Deutschland bestehen rege und gute (Handels-)Beziehungen. Zahlreiche deutsche Unternehmen haben hier eine Niederlassung, deutsche Arbeitnehmer arbeiten in den Niederlanden und umgekehrt. Wer die kleinen aber feinen Unterschiede in den Rechtssystemen kennt, hat bei seinen Unternehmungen einen Vorsprung.
Expertentipp vom 30.06.2016 (1772 mal gelesen)

Künftig können Strafzettel aus dem EU-Ausland auch in Deutschland vollstreckt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich am besten verhalten, wenn Sie "erwischt" wurden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.775 / 5 (40 Bewertungen)
Europäisches Führungszeugnis wird Pflicht © mko - topopt
Expertentipp vom 23.08.2018 (46 mal gelesen)

Ab dem 31. August 2018 erhalten nicht deutsche EU-Bürger, die in Deutschland ein Führungszeugnis beantragen, zwingend das sog. Europäische Führungszeugnis. Dieses gibt auch Auskunft über Verurteilungen im Herkunftsland.


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung