Logo anwaltssuche.de
Familienrecht , 10.10.2007

Nach der Scheidung Krankenversicherung nicht vergessen - Nachzahlungen vermeiden!

Sie sind frisch geschieden? Während Ihrer Ehe waren Sie als Familienmitglied in der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) mitversichert? Dann sollten Sie sich bald um Ihre weitere Krankenversicherung kümmern. Wer zu lange wartet, muss mit saftigen Nachzahlungen rechnen.

Sie sind frisch geschieden? Während Ihrer Ehe waren Sie als Familienmitglied in der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) mitversichert? Dann sollten Sie sich bald um Ihre weitere Krankenversicherung kümmern. Wer zu lange wartet, muss mit saftigen Nachzahlungen rechnen.

Für geschiedene Ehepartner, die familienmitversichert waren, gilt seit dem 1.4.2007 die Krankenversicherungspflicht. Das hat für sie den Vorteil, dass die GKV sie nach der Scheidung aufnehmen muss. Geschiedene sollten sich bei ihrer Kasse melden, sobald sie das schriftliche Urteil erhalten haben.

Eile ist geboten, weil die Beiträge unabhängig vom Anmelden ab Scheidungstermin gezahlt werden müssen. Wer sich erst nach vier Monaten darum kümmert, muss also auf einen Schlag für vier Monate zahlen. Und das kann in dem einen oder anderen Fall mächtig aufs private Budget drücken.

Tipp: Gleich nach Erhalt des Scheidungsurteils mit der Krankenkasse einen Termin vereinbaren. Auch Privatversicherte sollten sich umgehend mit ihrer Krankenversicherung in Verbindung setzen.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Ehe & Familie
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Familienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.75 / 5 (4 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 28.02.2011 (1247 mal gelesen)

Bundesverfassungsgerichtsurteil zum nachehelichen Unterhalt – mehr Geld für geschiedene Ehegatten möglich!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8550724637681157 / 5 (69 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 26.04.2016 (1856 mal gelesen)

Der Deutsche Bundestag hat die Reform des Unterhaltsrechts verabschiedet. Das neue Unterhaltsrecht soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. Zu den Regelungen im Einzelnen ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.928 / 5 (125 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Ehe & Familie

Suche in Expertentipps