Logo anwaltssuche.de
Verkehrsrecht , 09.11.2017

Nächste NRW-Region mit Anhänger Blitzer auf Autobahnen! – Was man als Betroffener tun kann

Der sogenannte „Enforcement-Trailer“ der Firma Vitronic - ein beweglicher Blitzer, der auf einem PKW-Anhänger montiert ist – verbreitet sich rasant in Nordrhein-Westfalen. So schafft sich nun auch die Polizei Dortmund einen solchen modernen und „semi-stationären“ Blitzer an. Dieser soll vorzugsweise auf der Autobahn zum Einsatz kommen und Temposünder aufspüren. Doch beim Einsatz des „Super-Blitzers“ zeigen sich auch einige Schwachstellen.

Gerät bekannt von der A3, A4, A52 und weiteren Orten


Der Blitzer ist schon auf zahlreichen Autobahnen in NRW und ganz Deutschland im Einsatz. Er blitzt vollautomatisch auf mehreren Fahrspuren gleichzeitig mit Laser-Technik und das alles mit einem Akku, der mehrere Tage lang durchhält. Er ist gut getarnt und dank einer massiven Verkleidung sogar gegen Vandalismus geschützt. Der Hightech-Blitzer beschert jährlich vermutlich Bußgeldeinnahmen in Millionenhöhe.

Zweifel an der ordnungsgemäßen Schulung von Polizeibeamten


In der Regel wird ein solcher Blitzer-Anhänger von Mitarbeitern des Geräteherstellers angeliefert und vor Ort aufgestellt, sodass die richtige Funktionsweise sichergestellt ist. Dieser Prozess muss allerdings von einem dafür gesondert geschulten Polizeibeamten überwacht werden. Passiert dies nicht liegt ein Verstoß gegen Artikel 33 Absatz 4 des Grundgesetzes vor. Demnach muss die Ausübung hoheitlicher Dienste als ständige Aufgabe in aller Regel von Beamten vorgenommen werden. Diese Tätigkeit darf grundsätzlich auch einem Mitarbeiter eines privaten Unternehmens übergeben werden, wenn dieser ordnungsgemäß bei seiner Tätigkeit überwacht wird. Häufig fehlt Polizeibeamten jedoch die notwendige Schulung, um die Tätigkeiten der privaten Mitarbeiter wie Aufbau und korrekte Einstellung des Blitzgerätes überwachen zu können und zu dürfen.

Zweifel an der Korrektheit der Messergebnisse


Doch das ist nicht der einzige Streitpunkt. Es ist ebenfalls umstritten, ob der Blitzer-Hänger auch immer richtige Messergebnisse liefert. Wie die Erfahrung der Vergangenheit mehrfach gezeigt hat, kann es bei Messungen auf mehreren Spuren gleichzeitig schnell zu Fehlern kommen, wenn zum Beispiel ein LKW ein anderes Auto ganz oder teilweise auf dem Blitzer-Foto verdeckt. Auch die Messwertbildung aus den gesammelten Daten innerhalb des Gerätes wird kritisiert. Diese funktioniert in fast 50 % aller Fälle nicht so wie in der Bauartzulassung des Blitzers beschrieben.

Aussicht auf Einstellung Ihres Bußgeldverfahrens


Wenn Sie von solch einem Blitzer-Hänger geblitzt worden sind, haben Sie in der momentanen Situation je nach Einzelfall recht gute Aussichten auf Einstellung Ihres Bußgeldverfahrens. Gerade bei höheren Bußgeldern sollten Sie deshalb überlegen, Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen und einen Spezialisten für Ordnungswidrigkeitenrecht aufzusuchen. Unser Rechtsanwalt und Blitzer-Spezialist Tim Geißler kümmert sich gerne um Ihren Bußgeldbescheid und hilft Ihnen bei einer erfolgreichen Verteidigung. Rufen Sie uns an oder beschreiben Sie uns Ihren Fall direkt in unserer unverbindlichen Online-Beratung.

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.352941176470588 / 5 (17 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 09.05.2016
Drohen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung harte Strafen oder sind Sie sich sicher, dass ein Messfehler vorliegt, lohnt sich der Gang zum Anwalt. Gerade durch eine Messungenauigkeit kann sich ein Bußgeld auch mal in Luft auflösen.
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 25.02.2016
Wer seine Mitarbeiter am Betrieb beteiligen möchte, kann das aus den verschiedensten Gründen tun. Dabei sind unterschiedliche Formen einer Beteiligung denkbar. Eines verändert sich allerdings immer: die Grundlage der Zusammenarbeit.
02.01.2018
In vielen Fällen geht es bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten nicht nur um die Arbeitsleistung, sondern im Kern (auch) um persönliche Differenzen. Anwälte für Arbeitsrecht zeigen Erfolgsaussichten und Alternativen auf. Denn jeder Fall erfordert seine eigene Herangehensweise.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 15.11.2017
Das Konzept der Zeitarbeit könnte eine Win-Win-Situation für alle drei beteiligten Parteien sein. In vielen Fällen ist die das auch. In anderen Fällen ist sie problematisch - leider meist für den Zeitarbeiter, der sich gegen den Missbrauch seiner Rechte zur Wehr setzen muss.
Kategorie: Anwalt Strafrecht 22.09.2016
Mit dem Täter-Opfer-Ausgleich steht in Strafverfahren ein außergerichtliches Verfahren zur Verfügung, das eine Aussöhnung zwischen Täter und Opfer anstrebt und einen materiellen Ausgleich für die begangene Tat schafft - bei entsprechenden Voraussetzungen.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 25.07.2017 (453 mal gelesen)

Die nächste Blitzer-Panne des Jahres 2017 lässt nicht lange auf sich warten: In Halle in Sachsen-Anhalt überwacht seit 2014 ein nagelneuer Blitzer die Geschwindigkeit der Autofahrer auf mehreren Fahrstreifen. Doch jetzt entschied das Amtsgericht, dass der stationäre Blitzer falsch aufgebaut ist und dessen Messungen ungültig sind.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 19.06.2017 (103 mal gelesen)

Die Aufregung um Blitzer-Falschmessungen scheint nicht abzureißen. Schon wieder hat ein Blitzgerät fehlerhafte Messungen durchgeführt. In Hückeswagen an der B 237 wurde ein Blitzer durch Wind und Wetter so beschädigt, dass er alle vorbeifahrenden Autos blitze - und zwar bei jeder Geschwindigkeit.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 21.04.2017 (309 mal gelesen)

Über 5 Millionen haben sich Deutschlands erfolgreichste und bekannteste Blitzer-App schon auf ihr Smartphone geladen, manche haben für den Download sogar Geld bezahlt. Das Verwenden solcher Apps scheint sich also für viele zu lohnen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0588235294117645 / 5 (17 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 04.09.2017 (429 mal gelesen)

Die Richter des Oberlandesgerichts Düsseldorf entschieden am 07.08.2017 (IV3 RBs 167/17) endlich, dass es sich bei dem Anhänger-Blitzer (TraffiStar S350 Semi-Station), der auf der BAB 3 bei Mettmann eingesetzt wurde, entgegen der Auffassung des AG Mettmann nicht um ein stationäres Gerät handelt. Vielmehr sei eindeutig, dass die Anlage mobil sei, da sich der Blitzer auf einem Anhänger befinde und somit schon keine „fest installierte Anlage“ darstellen könne. Diese Auffassung vertreten wir schon seit Beginn des Einsatzes des Messgerätes.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.096774193548387 / 5 (31 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 19.04.2012 (245 mal gelesen)

„Guten Tag. Allgemeine Verkehrskontrolle!“ Für Autofahrer, die ein Glas zu viel getrunken haben, kann diese Begrüßung das Ende der Fahrerlaubnis bedeuten. Denn Alkohol am Steuer ist kein Kavaliersdelikt und wird auch nicht als solches behandelt, sondern hart bestraft.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 12.11.2013 (517 mal gelesen)

Wer einen Polizeibeamten in vulgärer Weise beleidigt, muss dem betroffenen Polizisten nicht zwangsläufig ein Schmerzensgeld zahlen. Dies entschied das Landgericht Oldenburg zuungunsten eines Beamten (Az.: 5 S 595/12).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6956521739130435 / 5 (23 Bewertungen)
Unechte Gebührenquittungen verteilt- Polizeibeamter fliegt! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 08.02.2018 (12 mal gelesen)

Ein Polizeibeamter, der unechte Gebührenquittungen bei einer Verkehrskontrolle verteilte und das eingezogene Geld der Autofahrer für sich behielt, musste seinen Dienst nach einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Trier quittieren.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 20.08.2012 (419 mal gelesen)

Immer wieder treten Fälle auf, wo Arbeitgeber ohne das Wissen des Arbeitnehmers dessen Arbeitsplatz mit Videokameras überwachen lässt. Wir haben Ihnen Rechtsprechung zusammengestellt, wann eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz erlaubt ist und in welchen Fällen der Arbeitnehmer eine saftige Entschädigung für eine nicht erlaubte Videoüberwachung vom Arbeitgeber verlangen kann.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 10.03.2011 (611 mal gelesen)

Wer als Arbeitgeber seine Arbeitnehmer am Arbeitsplatz permanent per Videoüberwachung aufnimmt, muss unter Umständen mit hohen Schadensersatzzahlungen rechnen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.676470588235294 / 5 (34 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 05.01.2010 (325 mal gelesen)

Der Richter spricht Recht, der Staatsanwalt klagt an, der Rechtsanwalt setzt die Interessen seines Mandanten durch. Aber was macht eigentlich ein Notar?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2727272727272725 / 5 (22 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Suche in Expertentipps