anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Internetrecht , 22.05.2018

Neues Datenschutzrecht tritt am 25. Mai 2018 in Kraft!

Neues Datenschutzrecht tritt am 25. Mai 2018 in Kraft! © mko - topopt

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Datenschutzrecht innerhalb Europas zu vereinheitlichen. Unternehmen sollten sich schnell um die Umsetzung der neuen datenschutzrechtlichen Anforderungen kümmern, ansonsten drohen ihnen hohe Bußgelder.

Deutschland hat als erstes europäisches Land sein Datenschutzrecht novelliert und an das europäische Datenschutzrecht angepasst. Das neue Datenschutzrecht strukturiert das bisherige Bundesdatenschutzgesetz neu, welches die DSGVO ergänzt, die ab Mai 2018 unmittelbar in Deutschland gilt. Wichtige Regelungen im neuen Datenschutzrecht sind:

Nutzerrechte werden gestärkt


Das neue Datenschutzrecht bestimmt, dass personenbezogene Daten Eigentum des Nutzers sind, und nicht die eines Internetanbieters. Es räumt Nutzern zudem einen besseren Zugang zu ihren Daten ein. Nutzer haben sowohl einen Anspruch darauf zu erfahren, wer welche Daten zu welchem Zweck sammelt, wie auch wo die Daten verarbeitet werden. Nutzer müssen auch informiert werden, wenn ihre Daten gehackt werden. Auch soll in Zukunft das Löschen von publizierten Daten leichter möglich sein.

Datenschutzrecht gilt auch für ausländische Unternehmen


Das DSGVO gilt nicht nur für Unternehmen mit Sitz in Europa, sondern auch für alle anderen ausländischen Unternehmen, die ihre Dienste auf dem europäischen Markt anbieten.

Bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht drohen hohe Bußgelder


Die Ahndung von Verstößen gegen das neue Datenschutzrecht erfolgt nicht anhand von festgelegten Bußgeldsummen, sondern richtet sich nach dem Jahresumsatz eines Unternehmens. Es können zukünftig Bußgelder in Höhe von bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes verhangen werden.

Unternehmen sollten jetzt handeln!


Unternehmen haben jetzt bis Mai 2018 Zeit sich nach den neuen Anforderungen des novellierten Datenschutzrechts auszurichten. Wer dies verpasst, muss mit Inkraftreten des neuen Datenschutzrechts mit hohen Bußgeldern rechnen.


Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Computer & Internet
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Internetrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.5 / 5 (6 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
29.10.2015
In den Zeiten vor PC und WWW waren unsere Daten nur bei ein paar Ämtern niedergelegt, die man an den Fingern einer Hand abzählen konnte. Dass sie dort blieben, vertraulich behandelt und nur autorisierten Personen zugänglich waren, war Ehrensache. Das hat sich grundlegend geändert.
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Internetrecht 18.04.2017 (1837 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.02 / 5 (100 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 26.02.2009 (883 mal gelesen)

Nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn steht jährlich in über 70.000 Familienunternehmen eine Unternehmensnachfolge an. Auch wenn die Nachfolge in der Mehrzahl der Fälle planmäßig aus Altersgründen geschieht, muss immerhin mehr als ein Viertel aller Unternehmen aus unvorhergesehenen Gründen, wie z.B. Krankheit, Unfall oder Tod, übertragen werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7037037037037037 / 5 (54 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Computer & Internet