anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Familienrecht , 28.09.2018 (Lesedauer ca. 2 Minuten)

Scheidung – Muss das Trennungsjahr immer eingehalten werden?

Scheidung – Muss das Trennungsjahr immer eingehalten werden? © mko - topopt

Eine Ehe kann in Deutschland nur durch eine Scheidung aufgelöst werden. Dabei gibt es einige rechtliche Voraussetzungen zu beachten, unter anderen, dass die Eheleute ein Jahr getrennt leben müssen. Gibt es Ausnahmen vom Trennungsjahr?

Erste Voraussetzung: Scheitern der Ehe


Es können sich nur Eheleute scheiden lassen, deren Ehe gescheitert ist. Sind sich die Eheleute über das Scheitern ihrer Ehe einig, wird dies gerichtlich nicht weiter geprüft. Ist ein Ehegatte jedoch der Meinung, dass die Ehe nicht zerrüttet ist, prüft das Gericht, wie es um die Ehe bestellt ist.

Eine Ehe gilt dann als gescheitert, wenn die Lebensgemeinschaft zwischen den Ehegatten nicht mehr besteht und eine Wiederherstellung auch nicht erwartet werden kann. Die Eheleute müssen also getrennt sein und es darf keine Hoffnung mehr bestehen, dass sie wieder zusammenfinden. Eine sog. Zerrüttung der Ehe ist anzunehmen, wenn die Ehepartner mindestens ein Jahr getrennt leben und beide die Scheidung wollen, oder drei Jahre getrennt leben und nur einer der Ehepartner die Scheidung will.

Zweite Voraussetzung: Getrennt leben


Problematisch ist in vielen Fällen, ob die Eheleute tatsächlich getrennt leben. Getrennt leben liegt vor, wenn zwischen den Eheleuten keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht und ein Ehepartner diese auch erkennbar nicht mehr herstellen will. Auch innerhalb der gemeinsamen Ehewohnung ist ein Getrenntleben möglich, wenn „Tisch und Bett“ getrennt werden. Umgekehrt deutet ein Getrenntleben nicht zwangsläufig auf ein Scheitern der Ehe hin. Bei Krankenhausaufenthalt, Strafhaft, Auslandsaufenthalt, Heim- oder Anstaltsaufenthalt muss zudem der Trennungswille nach außen getragen werden.

Dritte Voraussetzung: Trennungsjahr


Eine Ehe kann vor einem deutschen Gericht in der Regel geschieden werden, wenn ein Trennungsjahr absolviert wurde und beide Eheleute mit der Scheidung einverstanden sind.

Ein an einer Demenz vom Typ Alzheimer Erkrankter kann geschieden werden, wenn die Eheleute seit mehr als einem Jahr getrennt leben, der Erkrankte im Zusammenhang mit der Trennung einen natürlichen Willen zur Scheidung und Trennung gefasst hat und er die Wiederaufnahme der ehelichen Lebensgemeinschaft abgelehnt hat. Der Scheidung steht dann nicht entgegen, dass der Erkrankte zum Schluss der mündlichen Verhandlung im familiengerichtlichen Verfahren aufgrund der fortgeschrittenen Erkrankung keinen Scheidungswillen mehr fassen kann. Das hat das Oberlandesgericht Hamm (Aktenzeichen 3 UF 43/13) entschieden.
Eine Ehe kann aber auch geschieden werden, wenn die Trennung weniger als ein Jahr beträgt. Dies ist der Fall, wenn es einem Ehepartner nicht mehr zu zumuten ist an der Ehe weiter festzuhalten. Dies kann aus ganz unterschiedlichen Gründen der Fall sein, etwa bei Gewalttätigkeit gegen Ehegatten und Familienangehörige, Alkoholmissbrauch, Prostitution, dauernde Verweigerung des Geschlechtsverkehrs oder homosexuelle Beziehungen.

So hat das Oberlandesgericht Oldenburg (Aktenzeichen 4 UF 44/18) im Fall einer Ehefrau, deren Mann häufig aggressiv und gewalttätig wurde, entschieden, dass ihr ein Trennungsjahr nicht zu zumuten sei. Es würde eine unzumutbare Härte darstellen, die Frau weiterhin den Beleidigungen und Gewalttätigkeiten ihres Ehemannes auszusetzen. Die Ehe könne daher vor Ablauf des Trennungsjahres geschieden werden.


erstmals veröffentlicht am 31.10.2013, letzte Aktualisierung am 28.09.2018

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Ehe & Familie
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Familienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7419354838709675 / 5 (31 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Familienrecht 20.04.2018
Familienrechtsanwälte sind zentral mit der rechtlichen Beratung zu einer Scheidung oder korrekt Ehescheidung beschäftigt. Viele Menschen wünschen sich eine einvernehmliche Scheidung. Hauptsächlich wegen eines Faktors: der Kosten.
Kategorie: Anwalt Familienrecht 26.04.2016
Trennungen erscheinen heutzutage fast alltäglich. Doch für jeden Einzelnen ist die Erkenntnis, dass die Beziehung vermutlich am Ende ist, jedes Mal schwer zu meistern. Eine Trennungsvereinbarung kann dort helfen, wo Gespräche schon lange nicht mehr möglich sind.
Expertentipp vom 22.04.2013 (1030 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird laut statistischem Bundesamt derzeit in Deutschland geschieden. Eine Ehe kann rechtlich grundsätzlich nur durch eine Scheidung beendet werden. Wir haben Ihnen die Voraussetzungen für eine Ehescheidung zusammengestellt:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.796875 / 5 (64 Bewertungen)
Expertentipp vom 05.10.2012 (343 mal gelesen)

Nach einer Scheidung stellt sich für die getrennten Ehepartner in den meisten Fällen die Frage, wer was aus dem Hausrat bekommt. Wer darf das Auto behalten, wer den Plasma- TV und wer bekommt die wertvollen Designer-Möbel?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.476190476190476 / 5 (21 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung