anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht , 03.05.2016 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Unfall durch eine geöffnete Autotür - wer haftet?

Unfall durch eine geöffnete Autotür - wer haftet? Rechtsanwalt Frank Brüne

Wer öffnet, haftet grundsätzlich Wer in ein Fahrzeug einsteigt oder aus diesem aussteigt und dabei durch die geöffnete Fahrzeugtür einen Unfall auslöst, haftet nach dem ersten Anschein allein. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München (AG) hervor (Az.: 331 C 12987/13).

Lkw fährt gegen geöffnete Fahrzeugtür
Im zugrundeliegenden Fall hatte die Ehefrau des Klägers am rechten Fahrbahnrand in einer Parkbucht geparkt. Sie stieg an der Fahrertür ein, während neben dem Fahrzeug ein Lkw auf der rechten Spur stand. Als sie auf dem Fahrersitz Platz genommen hatte, aber die Fahrzeugtür noch offen stand, fuhr der Lkw an und erfasste mit dem hinteren Sattelanhänger die Fahrzeugtür. Es entstand ein Schaden in Höhe von 3.500 Euro. Der Kläger forderte Ersatz des entstandenen Schadens. Seine Klage wurde jedoch abgewiesen.

Alleinverschulden
Wer in ein Fahrzeug einsteigt oder dieses verlässt, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Wird beim Ein- oder Aussteigen ein anderer Verkehrsteilnehmer geschädigt, ist nach dem Beweis des ersten Anscheins eine fahrlässige Sorgfaltspflichtverletzung anzunehmen, so das AG. Der Beweis des ersten Anscheins kann aber u.U. widerlegt werden.
Nach einem Autounfall stellen sich Verkehrsteilnehmer die Frage: Was tun? Ratsam ist es auch im Falle eines unverschuldeten Verkehrsunfalls, einen Anwalt zu beauftragen. Er wird für eine korrekte Abwicklung der Schäden sorgen. Zudem ist die Kfz-Haftpflichtversicherung des haftenden Verkehrsteilnehmers im Falle des Obsiegens verpflichtet, die Kosten des Anwaltes des Anspruchstellers zu tragen.


erstmals veröffentlicht am 24.03.2014, letzte Aktualisierung am 03.05.2016

von

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.3 / 5 (12 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
13.12.2017
Anwälte für Verkehrsrecht helfen Ihnen bei drohenden Punkten in Flensburg, einem Fahrverbot oder Führerscheinverbot oder auch bei zivilrechtlichen Streitigkeiten, die mit dem Straßenverkehr in Verbindung stehen.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 09.05.2016
Etwas so Einfaches wie das Parken eines Kraftfahrzeuges - oder Fahrrades - müsste doch eigentlich ohne rechtliche Verfehlungen machbar sein, oder? Mit Nichten. Wie verhält es sich etwa, wenn Sie Ihr Auto nach dem Urlaub auf einmal im Parkverbot wiederfinden?
Expertentipp vom 22.12.2016 (909 mal gelesen)

Das Flensburger Verkehrszentralregister wurde nach 40 Jahren reformiert. Seit Anfang Mai gilt für alle Verkehrsteilnehmer in Deutschland ein neues Punktesystem. Hier einige Antworten auf drängende Fragen im Zusammenhang mit der Flensburger Punktereform.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7 / 5 (54 Bewertungen)
Expertentipp vom 17.02.2010 (933 mal gelesen)

Dass der Einsatz technischer Mittel in der Überwachung des Straßenverkehrs ständig fortschreitet ist im Grunde nichts Neues. Dass diese Überwachung durch die Polizei jedoch nicht immer rechtmäßig ist, zeigt ein jüngeres Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Oldenburg (Beschluss vom 27.11.2009, Aktenzeichen: Ss Bs 186/09).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (57 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung