anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Internetrecht , 23.09.2010

Unterwegs sicher surfen

Im Zug, auf der Parkbank oder im Urlaub: Bankgeschäfte oder einen Online- Einkauf kann heute jeder dank allseits verfügbarer WLAN-Verbindungen überall erledigen. Für Betrüger ist das der leichteste Weg, um an sensible Daten zu kommen.

Im Zug, auf der Parkbank oder im Urlaub: Bankgeschäfte oder einen Online-
Einkauf kann heute jeder dank allseits verfügbarer WLAN-Verbindungen
überall erledigen. Für Betrüger ist das der leichteste Weg, um an sensible
Daten zu kommen. Vor allem wenn man einen fremden Computer beispielsweise
am Urlaubsort benutzt, sollte man vorsichtig sein. Raffinierte Betrüger
können über Webmail-Funktionen leicht an E-Mails kommen oder Passwörter
knacken – trotz der Abmeldung von der Internsetseite. Auch das eigene
Laptop und die eigene WLAN-Verbindung sollte gerade in der Ferne gut
geschützt werden. Besonders vorsichtig sollte man bei Bankgeschäften sein,
die man von anderen öffentlich zugänglichen Computern aus erledigt,
Datenklau ist dort leicht möglich: Das Bundesamt für Sicherheit in der
Informationstechnik (BSI) rät sogar ganz davon ab. Wer auf das Online-
Shopping unterwegs nicht verzichten will, dem gibt die Polizei Ratschläge
an Hand.




Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Computer & Internet
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Internetrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9393939393939394 / 5 (33 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Strafrecht 21.09.2016
Mit einem Betrug oder mit Betrügern kommen wir von Kindesbeinen an in Berührung. Die Gesetzgebung hat jedoch genaue Kriterien für das Vorliegen eines Betrugs. Nur dann kann man juristisch zu seinem Recht kommen - oder verurteilt werden.
Anlagebetrug hat viele Gesichter und begleitet uns seit Jahrhunderten. Denken Sie an die Schauspielerin Adele Spitzeder, die 1869 eine eigene Bank gründete. Die ersten Anleger erhielten die Zinsen von neuen Anlegern, vom "Rest" lebte Adele - ein klassisches Schneeballsystem.
Kategorie: Anwalt Familienrecht 17.09.2012 (373 mal gelesen)

Durch Alter, Krankheit oder einen Unfall können Menschen schnell und unverhofft in die Situation gelangen, dass sie ihre alltäglichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Da drängen sich dann Fragen auf wie: Wer erledigt dann meine Bankgeschäfte? Wer verwaltet mein Vermögen? Wer entscheidet über medizinische Eingriffe? Vorsorge treffen kann man mit einer Vorsorgevollmacht und einer Betreuungsverfügung.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.857142857142857 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 15.02.2013 (406 mal gelesen)

Kommt es zu einer Lebenssituation, die eine Betreuung notwendig macht, kann der Betreute grundsätzlich selbst entscheiden, wer diese Betreuung für ihn übernehmen soll. Besteht allerdings die Gefahr, dass dieser Betreuer seine Aufgabe nicht zum Wohle des Betreuten ausführen wird, kann das Betreuungsgericht vom Willen des Betreuten abweichen und einen anderen Betreuer benennen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.166666666666667 / 5 (24 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Computer & Internet