anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht , 11.06.2013 (Lesedauer ca. 1 Minute)

Unfall bei privater Probefahrt: Wer haftet?

Unfall bei privater Probefahrt: Wer haftet? Rechtsanwalt Frank Brüne

Ein Autokauf steht an. Egal, ob Neu-oder Gebrauchtwagen, ob von einem Händler oder aus privater Hand - eine Probefahrt gehört immer dazu! Doch ein Unfall bei der Probefahrt kann u.U. teuer werden.


Wer ein gebrauchtes Fahrzeug von einer Privatperson erwerben möchte und dieses bei der Probefahrt beschädigt, haftet dafür. Selbst wenn es für den Wagen eine Vollkaskoversicherung gibt, zahlt der potentielle Käufer zumindest die Selbstbeteiligung und die Höherstufung des Versicherungsnehmers. Achtung: Die private Haftpflichtversicherung des Verursachers kommt für diese Kosten meist nicht auf.

Was muss vor der Probefahrt beachtet werden?
Zunächst ist darauf zu achten, dass vor dem Antritt der Fahrt Verkäufer und Käufer sich über alle Modalitäten einigen und diese schriftlich festlegen. Zudem sollten bereits bestehende Schäden vermerkt werden. Welche Einzelheiten insbesondere geregelt werden müssen, kann vorab in einem Beratungstermin mit einem Anwalt geklärt werden. Denn kommt es zu einem Unfall, ist der Interessent schnell einige tausende Euro los. Die Einholung eines juristischen Rates kann Geldbeutel und Nerven schonen.

von

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (11 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Sozialversicherungsrecht 16.09.2015
Ein Arbeitsunfall ist ein Unfall, der sich bei der Arbeit ereignet. Das hört sich einfach und klar an. Ist es jedoch nicht, denn nicht jeder Unfall am Arbeitsplatz ist ein Arbeitsunfall.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 12.05.2016
Wird uns eine Straftat vorgeworfen, beauftragen wir ohne mit der Wimper zu zucken einen Anwalt. Wieso sparen wir uns diesen gerne, wenn es um einen Unfall geht? Und das obwohl so viele Argumente dafür sprechen, mit einem Anwalt für Waffengleichheit zu sorgen.
Expertentipp vom 08.04.2019 (30 mal gelesen)

Was ist Unfallflucht? Wie lange muss man am Unfallort warten? Müssen Unfallzeugen auch am Unfallort warten? Welche Folgen hat eine Unfallflucht? Wie kann man eine Anzeige wegen Unfallflucht vermeiden? Unsere Checkliste klärt Schritt für Schritt Ihre Fragen zum Thema Unfallflucht – garantiert aktuell, kompetent und verständlich! (Checkliste Unfallflucht)

Expertentipp vom 01.04.2015 (1257 mal gelesen)

Radwege sind nach der StVO (Zeichen 237) den Fahrradfahrern vorbehalten, im Zweifel haben Fahrräder dort Vorfahrt: "anderer Verkehr darf ihn (den Radweg) nicht benutzen" heißt es im Gesetz. Kollidiert ein Radfahrer allerdings auf einem Radweg in unmittelbarer Nähe einer Bushaltestelle mit einem Fußgänger, so kann dem Radfahrer ein überwiegendes Mitverschulden an dem Unfall angerechnet werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9 / 5 (59 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung