anwaltssuche
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht , 16.09.2008

Wann ein Gutachten nach einem Verkehrsunfall bezahlt wird

Mehr als zwei Millionen Fahrzeugunfälle nimmt die Polizei jedes Jahr auf bundesdeutschen Straßen zu Protokoll. Und jedes mal stellt sich für die Unfallgegner danach dieselbe Frage: Wie komme ich schnell und sicher an mein Geld? Oft hilft ein Gutachten bei der Schadensabwicklung. Aber Achtung: Bei einem Bagatellschaden kann der Schuss nach hinten losgehen.

Mehr als zwei Millionen Fahrzeugunfälle nimmt die Polizei jedes Jahr auf bundesdeutschen Straßen zu Protokoll. Und jedes mal stellt sich für die Unfallgegner danach dieselbe Frage: Wie komme ich schnell und sicher an mein Geld? Oft hilft ein Gutachten bei der Schadensabwicklung. Aber Achtung: Bei einem Bagatellschaden kann der Schuss nach hinten losgehen.

Wer in einen Unfall verwickelt ist, sollte seine Ansprüche dem gegnerischen Kfz-Versicherer möglichst schnell melden. Ein Gutachten kann dabei eine gute Grundlage zur Feststellung der Schadenshöhe sein. Das ist besonders für alle interessant, die ihr Fahrzeug nicht reparieren lassen, sondern auf Basis eines Sachverständigengutachtens abrechnen wollen.

Aber: Der Versicherer muss diese Kosten nicht in jedem Fall übernehmen. Voraussetzung dafür ist nämlich, dass der Geschädigte tatsächlich keine Schuld an dem Unfall trägt. Andernfalls darf die Gesellschaft die Erstattung gemessen an der Mitschuld kürzen.

Ist nur eine harmlose Beule am Kotflügel, sollte der Fahrzeughalter besser kein Gutachten in Auftrag geben. Er könnte auf seinen Auslagen sitzen bleiben. Bei einem Bagatellschaden wäre es dasselbe als würden wir mit Kanonen auf Spatzen schießen. Als Richtschnur kann gelten: Bei Schäden unter 700 Euro netto Finger weg vom Gutachten.

Die Rechtsprechung verlangt, dass die Begutachtung erforderlich und zweckmäßig ist, um Schadensersatzansprüche durchzusetzen. Der Geschädigte sollte also sorgfältig abwägen, ob es geboten ist, einen Sachverständigen einzuschalten.



Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.090909090909091 / 5 (22 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 20.06.2017
Medizinische Gutachter werden beauftragt, ihre fachliche Bewertung eines komplexen medizinischen Sachverhalts abzugeben und damit eine Entscheidungsfindung zu unterstützen. Auftraggeber sind in der Regel die Gerichte, es können aber auch Privatpersonen, Behörden oder Versicherungsgesellschaften usw. sein.
Kategorie: Anwalt Arzthaftungsrecht 02.12.2015
Ein medizinisches Gutachten wird bei Auseinandersetzungen vor Gericht, mit Versicherern oder Behörden (Berufsgenossenschaft) gerne zu Rate gezogen. So sollen medizinische Vorfälle aufgeklärt werden, um damit in Verbindung stehende Rechtsfragen beantworten zu können.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 07.08.2012 (441 mal gelesen)

Fachwerkstätten sind teuer. Immer häufiger versuchen Versicherer mit Hilfe eines Gegen-Gutachtens bei einer freien Werkstatt Geld zu sparen. Muss das akzeptiert werden?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.043478260869565 / 5 (23 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 07.03.2013 (428 mal gelesen)

Einem Verkehrsteilnehmer, der allein als Autofahrer im Straßenverkehr alkoholauffällig wurde, darf das Fahrradfahren von der Straßenverkehrsbehörde nicht verboten werden, nur weil er ein medizinisch-psychologisches Gutachten verweigerte.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (24 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung