Logo anwaltssuche.de
Strafrecht , 04.04.2017

Was hilft bei Mobbing und Cybermobbing in der Schule?

Was hilft bei Mobbing und Cybermobbing in der Schule? © mko - topopt

Mobbing mit digitalen Mitteln - oft auch als Cybermobbing bezeichnet - ist ein ernstes Problem im Schüleralltag. Laut einer aktuellen Studie musste jeder dritte Schüler schon einmal unter digitalen Bloßstellungen und Beleidigungen leiden. Den jugendlichen Tätern ist häufig nicht bewusst, welche strafrechtlichen Konsequenzen mit Cybermobbing verbunden sind.

Wie sollten sich Schüler und Eltern bei digitalem Mobbing verhalten?


Vertraut das eigene Kind den Eltern an, Opfer einer Cybermobbing- Attacke geworden zu sein, sollte dem Kind zunächst keine Vorwürfe gemacht werden. Es gilt den Sachverhalt herauszuarbeiten, den Täter zu identifizieren und mögliche Verhaltensschritte zu bestimmen. Beleidigungen, unerlaubt veröffentlichte Fotos, etc. sollten zu Beweiszwecken dokumentiert werden. Die Schule sollte vom Vorfall informiert werden. Sollte es im Rahmen des Cybermobbings zu schweren Beleidigungen, Drohungen, Erpressungen oder Nötigungen gekommen sein, ist eine Anzeige bei der Polizei geboten.

Wie sollte die Schule auf Cybermobbing reagieren?


Wird der Schule ein Fall von Cybermobbing unter ihren Schülern bekannt, sollte sie zunächst versuchen, wenn möglich, ein Gespräch zwischen Opfer und Täter zu initiieren, um den Konflikt zu lösen. In jedem Fall sollten die Eltern der Beteiligten über den Vorfall informiert werden.

Für Lehrer wichtig zu wissen: Lehrer dürfen sich nur mit Einwilligung der Eltern Einblick in das Handy eines Schülers verschaffen. Sie dürfen das Handy aber einziehen und die Polizei verständigen. Liegt ein Verdacht auf eine Straftat vor, darf nur die Staatsanwaltschaft oder Polizei sich gegen den Willen der Eltern Zugang zum Schüler-Handy verschaffen.

Welche strafrechtlichen Konsequenzen hat Mobbing mittels Internet und Handy?


Was vielen Cybermobbern nicht bewusst ist: Virtuelle Beleidigung, Nötigung, Erpressung oder Drohung per Handy sowie die unerlaubte Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial im Internet werden mit realen Strafen geahndet! Neben Schadensersatz oder Schmerzensgeld in gravierenden Fällen hat der Cybermobber auch mit Haftstrafen zu rechnen – sofern er entsprechend strafmündig ist.

Handyaufnahmen und deren Verbreitung im Web ist strafbar!


Wer mit seinem Handy filmt, wie ein anderer Schüler verprügelt wird und diese Aufnahmen im Internet verbreitet, macht sich wegen Gewaltdarstellung strafbar. Wer gefälschte Nutzerprofile auf sozialen Netzwerken oder Bilder und Videos mit Beleidigungen einstellt oder schwere Beleidigungen gegenüber anderen Schülern postet, macht sich wegen übler Nachrede, Beleidigung oder Verleumdung strafbar. Heimliche Video- oder Bildaufnahmen während des Schulunterrichts, die ins Internet gestellt werden, führen zu einem Verstoß gegen das Kunsturheberrecht.

Mobbingopfer: Darf der gemobbte Schüler zuschlagen?


Muss ein Schüler, der sich gegen eine Provokation mit Faustkraft wehrt, an einer schulischen Mediationssitzung teilnehmen? Die Eltern des Prügelknaben meinte nein und gingen gegen die Schulmaßnahme vor Gericht. Laut ihrer Meinung ist ihr Sohn das Opfer einer Mobbingattacke. Denn ein anderer Schüler habe ihn mit der Aussage getritzt, Läuse zu haben. Das Berliner Verwaltungsgericht widersprach allerdings: Die Maßnahme der Schule sei korrekt, der Schüler muss an der Mediation teilnehmen (Az. VG 3 K 320.13).

erstmals veröffentlicht am 06.01.2017, letzte Aktualisierung am 04.04.2017

Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Strafrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.85 / 5 (20 Bewertungen)
Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt IT-Recht 14.03.2017
Wer Ihre Daten besitzt, kann damit erheblichen Schaden anrichten. Er kann in Ihrem Namen Rechtsgeschäfte abschließen, strafbare Handlungen begehen und Rufmord begehen. Den Tätern ist oft kaum beizukommen; umso wichtiger, dass Sie Ihre Daten wirksam schützen.
Unfallversicherung: Sind Schüler auch bei außerschulischen Projektarbeiten versichert? © Oksana Kuzmina - Fotolia
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 01.02.2018 (831 mal gelesen)

Bei Unfällen während des Schulbesuchs sind Schüler gesetzlich unfallversichert. Immer wieder strittig ist aber, ob der Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung auch bei außerschulischen Projekten greift.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.115384615384615 / 5 (52 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 19.07.2016 (1356 mal gelesen)

Schüler und Eltern haben bei der Auswahl der weiterführenden Schule in den meisten Fällen eine Schule, die ihren Vorstellungen entspricht und um deren Aufnahme sie sich bemühen. Doch, was tun, wenn die ausgewählte Schule dem Schüler eine Absage erteilt. Gibt es für Schüler möglicherweise einen Anspruch auf Aufnahme an einer bestimmten weiterführenden Schule?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.172413793103448 / 5 (87 Bewertungen)
Facebook & Co.: Virtuelle Drohungen führen zu realen Strafen! © Scanrail - Fotolia
Kategorie: Anwalt Internetrecht 24.01.2017 (1054 mal gelesen)

Im sozialen Leben spielen virtuelle Netzwerke wie Facebook & Co eine immer stärkere Rolle. Doch soziale Netzwerke sind kein rechtsfreier Raum: Wer hier andere Menschen beleidigt, bedroht oder bloßstellt, hat mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9508196721311477 / 5 (61 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 29.01.2013 (806 mal gelesen)

Die Auswirkungen von Mobbing im Arbeitsleben können für den Betroffenen tragisch sein: Es ist mittlerweile unbestritten, dass schwere seelische und körperliche Erkrankungen die Folge von Mobbing sein können. Dieses wichtige Thema beschäftigt auch die Gerichte. Wir haben Ihnen aktuelle Rechtsprechung zusammengestellt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7540983606557377 / 5 (61 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten

Suche in Expertentipps