Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Berlin Heiligensee

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

10 Anwälte in Berlin Heiligensee

Rechtsanwalt Alexander Strater
Rechtsanwalt Fachanwalt für Mietrecht/Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwältin Antje Eichler
Rechtsanwältin Fachanwältin für Sozialrecht Fachanwältin für Arbeitsrecht

Überblick der Rechtsgebiete
Arbeitsrecht (9,2km) Architektenrecht/Ingenieurrecht (9,2km) Arzthaftungsrecht (9,2km) Bankrecht/Kapitalmarktrecht (9,2km) Baurecht (9,2km) Erbrecht (9,2km) Familienrecht (9,2km) Gesellschaftsrecht (9,2km) Inkasso (9,2km) Insolvenzrecht (9,2km) Kündigungsschutzrecht (9,2km) Mediation im Erbrecht (9,2km) Mediation im Familienrecht (9,2km) Mietrecht (9,2km) Öffentliches Baurecht (9,2km) Pferde- und Reitsportrecht (9,2km) Privates Baurecht (9,2km) Sozialhilferecht (9,2km) Sozialrecht (9,2km) Sozialversicherungsrecht (9,2km) Steuerrecht (9,2km) Steuerstrafrecht (9,2km) Strafrecht (9,2km) Verbraucherinsolvenzrecht (9,2km) Verkehrsrecht (9,2km) Verkehrsstrafrecht (9,2km) Verkehrszivilrecht (9,2km) Versicherungsrecht (9,2km) Wohnungseigentumsrecht (9,2km) Zivilrecht (9,2km)

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Berlin Heiligensee und Umkreis 20km Berlin Heiligensee und Umkreis 50km
Standortinfo Berlin Heiligensee
  • Berlin Heiligensee
  • Bezirk Berlin Reinickendorf, Berlin
  • Bundesland: Berlin
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2007-06-28 (116 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hatte darüber zu entscheiden, ob und unter welchen Voraussetzungen die Aufstellung einer Parabolantenne auf dem Balkon einer Mietwohnung zulässig ist.

4.666666666666667 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2012-11-14 (193 mal gelesen)

Verstoßen Mitbewerber gegen Ihnen obliegende wettbewerbsrechtliche Pflichten, so können sie mit Hilfe eines Anwalts abgemahnt und dazu verpflichtet werden, im Falle der künftigen Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe zu zahlen. Dass es sich lohnt, die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Pflichten auch regelmäßig zu kontrollieren, zeigt ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (Az.: I-4 U 105/12).

4.25 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Sebastian Windisch 2015-01-24 (292 mal gelesen)

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hatte über einen vergleichsweise banalen, alltäglichen Fall zu entscheiden, der jedoch immer wieder Anlass zu Diskussionen gibt: Ein Bauunternehmer hat bei der Ausführung von Bauleistungen ein anderes Material verwenden als in einem ursprünglichen Leistungsverzeichnis erwähnt war. Seinem Zahlungsanspruch hielt der Besteller Mangelhaftigkeit des Werkes wegen des abweichend ausgeführten Materials entgegen.

4.142857142857143 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2010-01-21 (91 mal gelesen)

Nach Beendigung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft kommt wegen wesentlicher Beiträge eines Partners, mit denen ein Vermögenswert von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung des anderen Partners (hier: Wohnhaus) mit geschaffen wurde, ein Ausgleichsanspruch nach den Grundsätzen über den Wegfall der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB in Betracht.

3.0 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-08-10 (129 mal gelesen)

Tipp für Unternehmer: Absicherung vor Nichtantritt der Arbeit durch Vertragsstrafe

3.3333333333333335 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-07-14 (773 mal gelesen)

Folgenden Fall hatten die Richter des OLG Karlsruhe auf ihrem Schreibtisch liegen (Urteil: 31.07.2013 - Az.: 7 U 184/12): Ein GmbH-Geschäftsführer hatte einen Lieferanten beauftragt, der hatte geliefert und forderte nun sein Geld (300.000,- Euro). Leider ging es der Gesellschaft zu diesem Zeitpunkt alles andere als gut, sodass sie nicht in der Lage war, die Zahlung zu leisten. Somit überlegte sich der GmbH-Geschäftsführer, was wohl am besten für seine Firma sei und fällte eine fatale Entscheidung: Er bestritt, dass die Forderungen des Lieferanten berechtigt seien.

3.96875 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-02-11 (248 mal gelesen)

Eine Regelung in einem Sozialplan, die dazu führt, dass Arbeitnehmerinnen, die während der Elternzeit in teilweise sehr geringfügigem Umfang in Teilzeit tätig waren, deutlich schlechter behandelt werden als Arbeitnehmerinnen in Elternzeit, die überhaupt nicht tätig waren, ist unwirksam. Dies geht aus dem Urteil des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen (LAG) (Urteil vom 27.06.2013 - 7 Sa 696/12) hervor.

3.8333333333333335 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-11-05 (256 mal gelesen)

Schimmel im Hotelzimmer, defekte Klimaanlage oder schmutzige Restauranttische: Reisemängel sind ein Ärgernis für alle Urlauber. Will der Urlauber vom Urlaubsveranstalter Geld zurück, muss der Reisemangel allerdings vor Ort rechtzeitig angezeigt worden sein.

3.9166666666666665 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-03-12 (304 mal gelesen)

Bei bestimmten Verkehrsverstößen sieht der Bußgeldkatalog ein Fahrverbot vor. Dies ist beispielsweise bei Geschwindigkeitsverstößen ab Überschreitung bestimmter Grenzwerte (im Grundsatz: 30 km/h innerorts, 40 km/h außerorts) der Fall. Es ist in der Rechtsprechung seit einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes (BGHSt 43, 241) geklärt, dass von diesem Regelfahrverbot bei Vorliegen eines sogenannten "Augenblicksversagens" abgesehen werden kann. Insbesondere wenn das die Geschwindigkeit begrenzende Verkehrsschild nur leicht fahrlässig übersehen wird, kommt dies in Betracht. Heute zu diesem Themenkreis eine Kurzzusammenfassung von zwei neueren Entscheidungen.

3.6363636363636362 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht GKS Rechtsanwälte 2013-11-27 (179 mal gelesen)

Ob Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsunterschreitung oder jeder beliebige andere Tatbestand aus dem Straßenverkehrsrecht: ein (teures) Pendant gibt es stets auch für die Gemeinde der Wassersportler. Wer ein Boot oder einen Jetski bewegt, muss sich zudem noch einer ganzen Reihe weiterer Regeln unterwerfen, die auf den ersten Blick nicht immer überschaubar sind. Bei Verstößen drohen dabei jedoch immer gleich ungemein höhere Bußgelder, als im Straßenverkehr.

3.6666666666666665 / 5 (3 Bewertungen)
Weitere Expertentipps