Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Mülheim an der Ruhr

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

4 Anwälte in Mülheim an der Ruhr

Rechtsanwältin Andrea Grimmert
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht

Rechtsanwalt Harald Klaus
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht
Wallstr. 6, 45468 Mülheim an der Ruhr
Rechtsanwalt Norbert Barabasch
Friedrichstrasse 5, 45468 Mühlheim an der Ruhr
Überblick der Rechtsgebiete
Arbeitsrecht Familienrecht Kündigungsschutzrecht Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Verkehrszivilrecht Wirtschaftsrecht

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Mülheim an der Ruhr und Umkreis 20km Mülheim an der Ruhr und Umkreis 50km
Standortinfo Mülheim an der Ruhr
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Einwohnerzahl Mülheim an der Ruhr (Gemeinde) 166,865
  • Einwohnerzahl Mülheim an der Ruhr (Stadtkreis/kreisfreie Stadt/Landkreis) 166,865
    • 355 Rechtsanwälte , davon 120 Frauen
    • 61 Fachanwälte , davon 16 Frauen.
    (Stand August 2016)
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Mietrecht    (82 mal gelesen)

Nach Schätzung der Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund betragen die Mietausfälle derzeit insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Gibt es Probleme mit den Mietzahlungen, sollten Betroffene schnell reagieren.

3.0 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte    (455 mal gelesen)

Verstirbt ein Arbeitnehmer, so bedeutet dies nicht, dass auch sein Anspruch auf bezahlten Urlaub erlischt. Vielmehr wird dieser an den überlebenden Ehegatten vererbt, der vom Arbeitgeber eine Abgeltung für den nicht genommenen Urlaub fordern kann. Dies hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg mit einem Urteil entschieden (Az.: C-118/13).

4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht Renate Winter    (185 mal gelesen)

Laut gesetzlicher Verpflichtung nach der Bayerischen Bauordnung (BayBO) müssen Vermieter ihre Mietwohnungen mit Rauchwarnmeldern ausstatten. Bei größeren Objekten treten hier oft Fragen auf, insbesondere, ob der Mieter den Einbau von Rauchwarnmeldern durch den Vermieter dulden muss, wenn er bereits selbst entsprechende Rauchwarnmeldegeräte installiert hat. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Kosten auf den Mieter umgelegt werden können.

3.8 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte    (106 mal gelesen)

Das Landgericht Aschaffenburg (Az.: 2 HK O 54/11) hat entschieden, dass auch Profilseiten von Unternehmen in sozialen Netzwerken Besucher im gleichen Umfang wie beim Besuch der Homepage unterrichten müssen

3.0 / 5 (1 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht Kerstin Herms    (133 mal gelesen)

Der so genannte Versorgungsausgleich sollte besser zwischen Eheleuten vereinbart werden

3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht    (64 mal gelesen)

Ob defekt oder weil das wartende Fahrzeug nicht erkannt wird – die Ampel ist rot und bleibt es auch. Selbst nach etlichen Minuten kommt immer noch kein grünes Licht. Wann ist das Fahren trotz Dauer-Rot rechtens und was ist dabei zu beachten?

3.4 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte    (295 mal gelesen)

Derzeit kursieren Abmahnungsschreiben der angeblichen Rechtsanwälte Dirk Uwe Zajonc und Florian Ruck. Internetnutzer erhalten eine Abmahnung per E-Mail, in der sie aufgefordert werden, 39.61 Euro an die Rechtsanwaltskanzlei Zajonc und Ruck aus Gütersloh zu überweisen.

3.2 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht    (61 mal gelesen)

Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Der durchschnittliche Schaden beläuft sich auf 2.378 Euro pro Einbruch. Vor diesem Hintergrund sollte jeder Urlauber, vor der Abreise Haus und Wohnung effektiv vor Einbrechern zu schützen.

5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte    (187 mal gelesen)

Richtet eine Bank für ihren Kunden, mit dem sie einen Vertrag über ein Darlehen abgeschlossen hat, ein Bankkonto ein, so darf sie ihm für die Führung des Darlehenskontos keine Kontoführungsgebühren berechnen. Dies hat das OLG Karlsruhe in einem aktuellen Urteil (Az.: 17 U 138/10) entschieden.

3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht    (111 mal gelesen)

Mobilfunkdienstleister dürfen ihren Kunden nach Beendigung des Mobilfunkvertrags kein „Pfand“ in Rechnung stellen, wenn der Kunde die deaktivierte und wirtschaftlich wertlose SIM-Karte nicht zurückgibt.

3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Weitere Expertentipps