Logo anwaltssuche.de

Anwälte in München Untermenzing

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

4 Anwälte in München Untermenzing

Überblick der Rechtsgebiete
Arbeitsrecht Familienrecht Kündigungsschutzrecht Reiserecht Versicherungsrecht

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
München Untermenzing und Umkreis 20km München Untermenzing und Umkreis 50km
Standortinfo München Untermenzing
  • München Untermenzing (Bezirk von München)
  • Bundesland: Bayern
  • Einwohnerzahl München (Gemeinde) 1348335
  • Einwohnerzahl München (Stadtkreis/kreisfreie Stadt/Landkreis) 1348335
  • Einwohnerzahl München (Stadtkreis/kreisfreie Stadt/Landkreis) 317248
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Bankrecht/Kapitalmarktrecht Siegfried Reulein 2015-12-07 (158 mal gelesen)

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat in einer aktuellen Entscheidung vom 11.11.2015 - 14 U 2439/14 - eine vielfach von Sparkassen verwendete Widerrufsbelehrung für fehlerhaft und einen auch nach Jahren nach Vertragsschluss erklärten Widerruf für wirksam erachtet.

4.428571428571429 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2009-06-08 (82 mal gelesen)

Wer mit einem Fitnessstudio einen Vertrag abschließt und sich darin zur Zahlung einer Monatspauschale verpflichtet, geht eigentlich ganz selbstverständlich davon aus, dass das Duschen im Preis mit enthalten ist. Eine bundesweite Discount-Fitnessstudio-Kette an 92 Standorten mit über einer halben Mio. Kunden sah das freilich anders.

3.5 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2010-04-19 (743 mal gelesen)

Wer viel zu vererben hat, hinterlässt seinen Lieben nicht nur viel Vermögen, sondern auch die "Chance" auf viel Erbschaftssteuer. Wer als Ehegatte das Erbe ausschlägt, kann dabei helfen, die Steuerlast zu minimieren.

4.068181818181818 / 5 (44 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2009-12-10 (72 mal gelesen)

"In der Vorweihnachtszeit fragen die Menschen immer wieder bei uns in den Arbeitsgemeinschaften nach, ob sie zusätzliches Geld zum Kauf von Weihnachtsgeschenken bekommen können...

3.5 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2014-10-08 (323 mal gelesen)

An jeder Ecke werden Verbraucher mit der Finanzierung von Konsumgütern gelockt, sei es Unterhaltungselektronik, Möbel oder andere Gegenstände. Besonderes verlockend ist dabei die oftmals angebotene Finanzierung ohne jeden Zins, die sog. 0 %-Finanzierung.

4.0 / 5 (1 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2010-02-24 (67 mal gelesen)

Kinder aus erster und zweiter Ehe sind jedenfalls in Sachen Unterhalt gegenüber dem Vater gleichberechtigt. Ihr Erzeuger kann daher nicht verlangen, dass bei der Bestimmung des „Selbstbehalts" (pfändungsfreier Teil des Einkommens) die Interessen der Kinder aus zweiter Ehe stärker gewichtet werden als die seiner "Erstlinge".

3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2012-01-25 (1697 mal gelesen)

Welche Unterschiede das deutsche Recht zwischen einer "Ehescheidung" und der "Aufhebung einer Ehe" machen, erfahren Sie in diesem Artikel.

3.8857142857142857 / 5 (70 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-18 (728 mal gelesen)

Überwachungskameras sind häufig sehr hilfreich, wenn es um die Aufklärung von Straftaten geht. Jedoch muss man aufpassen, wann durch das Filmen - ohne Einverständnis der aufgenommenen Person - eine Verletzung in deren Persönlichkeitsrecht vorliegt. In einem solchen Fall hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 11.12.2014 (Az.: C 212/13) einen Hausbesitzer zu einem Bußgeld verdonnert.

4.5 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2012-05-21 (152 mal gelesen)

Internetnutzern, die für den eigenen Haushalt einen W-LAN Router der Telekom zur Einwahl ins Netz benutzen, laufen derzeit hohe Gefahr, Opfer eines Sicherheitslecks innerhalb dieser Systeme zu werden und Filesharing-Abmahnungen zu erhalten.

3.25 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-07-09 (83 mal gelesen)

Ein Wohnungseigentümer setzte sich gerichtlich gegen einen Beschluss zur Wehr, von dem die anderen Wohnungseigentümer behaupteten, er sei per Telefonkonferenz zustande gekommen. Das AG Königstein (Beschluss vom 16.11.2007, NZM 2008/171) verwies auf die eindeutige Vorschrift des § 23 WEG, wonach Beschlüsse in einer Versammlung gefasst werden müssen, eine Telefonkonferenz sieht das Gesetz nicht vor.

3.75 / 5 (4 Bewertungen)
Weitere Expertentipps