bg-grafik
Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Insolvenz Stephanskirchen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Insolvenz" der Kategorie Rechtsanwalt Insolvenzrecht Stephanskirchen zugeordnet.

Sie wohnen in Stephanskirchen und haben eine Frage zum Thema Insolvenz ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Stephanskirchen beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Insolvenz beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Stephanskirchen ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Insolvenz vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Stephanskirchen wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2007-12-04 (114 mal gelesen)

Durch Infrastrukturmaßnahmen nach der Wiedervereinigung wurden die Straßen in vielen Gemeinden auf dem Gebiet der ehemaligen DDR (Beitrittsgebiet) erheblich aufgewertet. Inwieweit der dafür getätigte Aufwand auf die anliegenden Grundstückseigentümer umgelegt werden darf, hängt davon ab, wie die Grundstücke zuvor erschlossen waren.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2016-02-23 (656 mal gelesen)

An den tollen Karnevalstagen geht es auch schon mal übers Schunkeln und Küssen hinaus. Entsteht beim Karnevals-Sex ungewollt ein Kind, ist nach Aschermittwoch längst nicht alles vorbei: Der vermeintliche Vater muss sich einem Vaterschaftstest unterziehen!

Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2014-01-30 (273 mal gelesen)

Die gemeinsame elterliche Sorge darf nicht allein deshalb aufgelöst werden, weil es Kommunikationsprobleme zwischen den geschiedenen Kindeseltern gibt. Etwas anderes gilt lediglich dann, wenn das Kindeswohl eine solche Auflösung erfordert. Dies geht aus einem Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm (OLG) (Beschluss vom 23.07.2013 - Az.: 2 UF 39/13) hervor.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-11-21 (334 mal gelesen)

Welche Therapiekosten müssen gesetzliche Krankenkassen ihren Versicherungsnehmern über die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen hinaus erstatten?

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-05-18 (114 mal gelesen)

Im Frühling und Sommer läuten in Deutschland wieder zahlreich die Hochzeitsglocken. Doch neben den romantischen Gefühlen, die bei den Ehegatten aufkommen, sollte auch die Vernunft nicht außer Acht gelassen werden. Was, wenn die Liebe einmal vor dem Aus steht?

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2011-10-13 (76 mal gelesen)

Immobilienbesitzer erhalten aufgrund des immer noch niedrigen Zinsniveaus günstigen Kredit. Wer sein Hypothekendarlehen zurückgezahlt hat, sollte deshalb die Grundschuld nicht vorschnell löschen lassen. So können Haus- und Wohnungseigentümer ihren Kreditspielraum bei Bedarf wieder neu nutzen, beispielsweise für Modernisierungsmaßnahmen, für An- und Umbauten oder größere Reparaturen.

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-08-27 (112 mal gelesen)

Beim Hauskauf vom Bauträger besteht gegenwärtig Unsicherheit darüber, ob die vom Käufer zu zahlende Grunderwerbsteuer rechtmäßig ist. Betroffen sind Grundstücke, die noch nicht bebaut sind und vom Bauträger inklusive geplanter Bauleistungen veräußert werden.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-05-14 (174 mal gelesen)

Viele Mieter kennen das Problem: Immer mehr Wohnungen und Häuser werden mit hoch isolierenden Fenstern ausgestattet. Durch neue technische Möglichkeiten wird der Luftzug durch Fensterrahmen und Fensterläden und Haus- und Wohnungstüren auf ein Mindestmaß eingeschränkt. Ohne ausreichende Belüftung der Wohnung entsteht aber häufig Schimmel. Kann hierbei der Mieter die Kosten, die er wegen der Beseitigung von Feuchtigkeit in der Wohnung aufgewendet hat, vom Vermieter ersetzt bekommen?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2010-02-23 (126 mal gelesen)

Spätestens ab 1. Oktober 2010 soll das Bonner Bundesamt für Justiz auch ausländische Geldstrafen und Bußgelder oberhalb einer „Schallgrenze" von 70 Euro vollstrecken.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-09-25 (674 mal gelesen)
Arbeitsunfälle: Haftet Arbeitgeber gegenüber Unfallversicherung? © RioPatuca Images - Fotolia

Bei Arbeitsunfällen tritt nicht selten die Berufsgenossenschaft an den Arbeitgeber heran und verlangt die von ihr geleisteten Aufwendungen vom Arbeitgeber erstattet. Zu Recht?

Weitere Expertentipps