Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Produkthaftung München Thalkirchen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Produkthaftung" der Kategorie Rechtsanwalt Kaufrecht München Thalkirchen zugeordnet.

Sie wohnen in München Thalkirchen und haben eine Frage zum Thema Produkthaftung ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in München Thalkirchen beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Produkthaftung beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei München Thalkirchen ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Produkthaftung vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in München Thalkirchen wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2016-01-11 (962 mal gelesen)

Für Online-Händler bringt das neue Jahr neue Informationspflichten mit. Die EU-Richtlinie zur alternativen Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten sieht vor, dass Online-Händler ab 9.1.2016 Verbraucher über die Möglichkeiten eines alternativen Streitbeilegungsverfahren auf ihrer Homepage informieren müssen. Unterlässt ein Online-Händler den erforderlichen Hinweis, können kostenintensive Abmahnungen drohen!

Urteile zum Thema Abnehmen - Wer muss wann zahlen? © AlexMaster - Fotolia
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2017-01-26 (78 mal gelesen)

Durch die derzeitige Kälte sind viele Deutsche noch im Winterschlaf. Und doch "droht" die nächste Bademodensaison. Unschönen Fettpölsterchen sollte jetzt bereits den Kampf angesagt werden. Manchmal hilft dabei sogar der Richterhammer - hier lesen Sie wie Gerichte in Abnehmurteilen entschieden haben.

Strafbarkeit von Fake News, hate post & Co. © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-03-02 (103 mal gelesen)

Fake News, Fake Posts und Hate Posts haben durch Social Media Dienste wie Facebook, Twitter und Co. enorm an Bedeutung gewonnen. Blitzschnell verbreitet sich eine Falschnachricht oder ein Hasskommentar unkontrolliert im Internet. An sich sind Fake Posts nicht strafbar. Strafbar werden sie erst, wenn eine Person durch die falsche Nachricht in ihren Rechten verletzt wird. Hate Post hingegen erhalten in aller Regel strafrechtlich relevante Inhalte.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2012-07-09 (122 mal gelesen)

Ruiniert eine Reinigung grob fahrlässig Kleidungsstücke, muss der vollständige Schaden ersetzt werden, unabhängig davon, wie alt die Ware ist. Eine Begrenzung auf den tabellarischen Zeitwert ist unzulässig. Das hat das Landgericht Köln nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen den Deutschen Texilreinigungsverband entschieden.

Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2014-10-03 (452 mal gelesen)

Nutzer der Fotoplattform Pixelio können aufatmen: Entgegen eines vieldiskutierten Urteils aus dem Frühjahr 2014 muss der Urheber eines von diesem Portal geladenen Bildes nun doch nicht im Wege eines Wasserzeichens direkt auf dem Bild genannt sein. Dies geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln (OLG) hervor (Az.: 6 U 24/14).

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-05-27 (381 mal gelesen)

Ist in einem Arbeitsvertrag die Dauer der Arbeitszeit nicht ausdrücklich geregelt, so gilt die betriebsübliche Arbeitszeit als vereinbart.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2010-03-04 (75 mal gelesen)

Vor Schicksalsschlägen ist niemand gefeit. Jeder kann durch Unfall oder Krankheit in seiner Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt werden. Bankgeschäfte wie Überweisungen oder Bargeldabhebungen können dann vielleicht nicht mehr selbst vorgenommen werden.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2009-10-21 (90 mal gelesen)

In den vergangenen Wochen haben die Deutschen Post von ihrer Bank bekommen, denn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ändern sich zum 31. Oktober 2009. Damit setzen die Banken die Vorgaben der EU-Zahlungsdiensterichtlinie um, die nun auch im nationalen Recht in Deutschland gelten.

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-04-25 (137 mal gelesen)

Liegen gewichtige Gründe vor, um einen Verwalter von Wohnungseigentum vorzeitig abzuberufen, so kann zu einer Eigentümerversammlung ein entsprechender Antrag gestellt werden, § 26 WEG.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-06-07 (411 mal gelesen)

Ein Hausratversicherer wird von seiner Leistungspflicht frei, wenn der Versicherte ihm eine erst nachträglich erstellte Rechnung für ein gestohlen gemeldetes Fahrrad vorlegt.

Weitere Expertentipps