bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwältin Susanne Röhner
Nymphenburgerstr. 148, 80634 München

Rechtsanwalt Reklamation München Nymphenburg

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Reklamation" der Kategorie Rechtsanwalt Vertragsrecht München Nymphenburg zugeordnet.

Sie wohnen in München Nymphenburg und haben eine Frage zum Thema Reklamation ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in München Nymphenburg beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Reklamation beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei München Nymphenburg ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Reklamation vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in München Nymphenburg wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-03-21 (129 mal gelesen)

Allgemein bekannt und gesetzlich bestimmt ist, dass ein Arbeitnehmer spätestens am dritten Kalendertag, nachdem er arbeitsunfähig erkrankt ist, ein ärztliches Attest beim Arbeitgeber vorlegen muss. Jedoch ist dies nur eine Obergrenze: Der Arbeitgeber kann ein solches Attest auch schon eher einfordern, wie das Landesarbeitsgericht Köln in einem Urteil entschieden hat (Az: 3 Sa 597/11).

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2010-02-02 (625 mal gelesen)

Laut Mitteilung der Deutschen Bundesbank haben Geldfälscher 2009 in Deutschland mehr "Blüten" in Umlauf gebracht als im Vorjahr. Insgesamt wurden rund 52.500 falsche Euro-Noten registriert.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2009-09-17 (120 mal gelesen)

Dass das Gesetz nahen Verwandten ein Pflichtteilsrecht beim Erbfall einräumt, ist allgemein bekannt. Doch wem steht dieses Recht zu – und in welcher Höhe? Um hier Sicherheit zu schaffen und eine vernünftige Nachlassplanung in die Wege zu leiten, sollte man sich an einen Notar wenden, der Gestaltungsmöglichkeiten vorschlägt und über gesetzliche Grenzen informiert.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-10-27 (8146 mal gelesen)

Bei einem Umzug müssen sich Mieter ab dem 1. November 2015 eine sogenannte Wohnungsgeberbestätigung vom Vermieter ausstellen lassen. Unterlassen sie das, droht ein saftiges Bußgeld! Dies ergibt sich aus dem neuen Meldegesetz. ,mit Vorlage Wohnungsgeberbestätigung / Vermieterbescheinigung

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-06-28 (255 mal gelesen)

Autofahrer sollten sich zwecks Unfallverhütung besser auf den Verkehr konzentrieren statt während der Fahrt nebenher das Navigationssystem zu bedienen. Andernfalls kann der Wagen im Blindflug schnell aus der Kurve getragen werden.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-10-22 (79 mal gelesen)

Die Auswirkungen des neuen Unterhaltsrechts zeigen sich durch erste Urteile. Die Rechte von Kindern sind gestärkt worden; Ehepartner müssen mehr für sich selbst sorgen. Das klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber in der Konsequenz u.U. hart für die Betroffenen ...

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-06-24 (8212 mal gelesen)

BGH: Finanzierungskosten bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs (hier: einer Eigentumswohnung) ersatzfähig

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-01-11 (102 mal gelesen)

Schnee und Eis bedecken in dieser Jahreszeit zahlreiche Straßen und Wege. Auf Haus- und Grundstückseigentümer kommt in dieser Jahreszeit eine spezielle Aufgabe zu: Sie sind zur Räumung der Gehwege und Bürgersteige verpflichtet.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2009-05-07 (482 mal gelesen)

Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 22.08.2008 ist eine Verfügung von Todes wegen nicht schon deshalb sittenwidrig, weil zwischen dem Erblasser und der Bedachten ein außereheliches Liebesverhältnis bestanden hat, gleichgültig, ob einer der beiden oder beide verheiratet waren.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-04-10 (514 mal gelesen)

Der Spiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 28.11.2011, dass das Online-Versandhaus Amazon offenbar systematisch immer wieder (auch dieselben) sonst arbeitslosen Arbeitnehmer für kurze Zeit bei Stoßzeiten befristet einstellt und dafür Leistungen von der Arbeitsagentur erhält. Zu Recht?

Weitere Expertentipps