anwaltssuche

Anwalt Medienrecht Duisburg Mitte

Rechtsanwalt Dirk Hoß Duisburg
Rechtsanwalt Dirk Hoß
Rechtsanwalt · Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz · Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Wilhelmshöhe 6, 47058 Duisburg

Dirk Hoß, Ihr Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz sowie Urheber- und Medienrecht in Duisburg. Wenn es um Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheber- und Medienrechts geht, dann stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach telefonisch oder über das Kontaktformular auf der rechten Seite und wir vereinbaren einen Termin. Welche Kompetenzen habe ich?. Ich beendete mein Studium an der Universität zu Köln im Jahre 1995. Im Anschluss absolvierte ich mein Referendariat und wurde 1999 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Von 1999 bis 2001 war ich mit Schwerpunkt im Medienrecht, Wettbewerbsrecht und Urheberrecht in der überörtlichen Sozietät Metzeler & van ...mehr
Zu meinem Profil

Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Expertentipp vom 18.04.2017 (1863 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.02 / 5 (100 Bewertungen)
Expertentipp vom 13.12.2011 (492 mal gelesen)

Nie war der Weihnachtseinkauf einfacher als in der heutigen Zeit. Das Internet bietet nahezu alles, was das Herz begehrt und das bequeme Shoppen von zu Hause aus wird immer beliebter. Doch beim scheinbar so unkomplizierten Einkauf im Internet ist auch Vorsicht geboten. Deshalb sollte man mit offenen Augen auf Shopping-Tour im Netz gehen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.37037037037037 / 5 (27 Bewertungen)
Expertentipp vom 19.10.2018 (7 mal gelesen)

Christoph Kleinherne, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, informiert in diesem Expertentipp über die Vorgaben an Versicherungsunternehmen, Kunden über die Folgen von Anzeigepflichtverletzungen bei Vertragsabschluss hinzuweisen. Dieser Frage kommt im Versicherungsfall bei Berufsunfähigkeitsversicherungen, Krankenversicherungen und Unfallversicherungen zentrale Bedeutung zu.

Expertentipp vom 19.10.2018 (4 mal gelesen)

In diesem Expertentipp informiert die Rechtsanwaltskanzlei KSR über die BGH-Entscheidung 20.04.2018 – V ZR 169/17 – zum Gebot der angemessenen Vertragsgestaltung städetbaulicher Verträge zwischen Gemeinde und Bauherren.

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung