anwaltssuche

Anwalt Verkehrszivilrecht Ludwigshafen

Rechtsanwalt Andreas Philipps Mannheim
Rechtsanwalt Andreas Philipps
Rechtsanwalt · Fachanwalt für Verkehrsrecht · Fachanwalt für Arbeitsrecht
L 11, 12, 68161 Mannheim

Andreas Philipps, Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht und Arbeitsrecht in Mannheim. Wenn Sie im Verkehrsrecht oder im Arbeitsrecht juristischen Beistand brauchen, bin ich in meiner Kanzlei in Mannheim jederzeit für Sie da. Ich berate Sie außerdem gern auf den Gebieten Bankrecht, Gesellschaftsrecht, ziviles Baurecht, Familien- und Erbrecht, Mietrecht und Arzt- bzw. Arzthaftungsrecht. Meine Vita und Kompetenzen. Geboren wurde ich 1956 in Heidelberg und aufgewachsen bin ich in Ludwigshafen, wo ich auch mein Abitur ablegte. Mein Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaften nahm ich anschließend wieder in Heidelberg auf. Ich erhielt meine Zulassung zur Anwaltschaft im Jahre 1986 und arbeitete seitdem in ...mehr
Zu meinem Profil

Expertentipp vom 06.06.2012 (273 mal gelesen)

Im Urlaub ist der Fahrstil der Einheimischen für Deutsche oft gewöhnungsbedürftig. Vielen Urlaubern sind auch nicht alle Verkehrsregeln des jeweiligen Landes bekannt. Ein Unfall ist daher schnell passiert. Die Schadensregulierung ist oft weitaus schwieriger als im Inland – besonders wenn man nicht weiß, an wen man sich wenden kann und welche Regelungen man im Ausland beachten muss.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4166666666666665 / 5 (12 Bewertungen)
Expertentipp vom 09.12.2010 (219 mal gelesen)

Der Computer gehört heute auch im Privathaushalt wie die Kaffeemaschine oder das Telefon zum Alltag. Wer auf ihn verzichten muss, weil ein anderer ihn kaputt gemacht hat, kann eine angemessene Nutzungsausfallentschädigung erwarten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.166666666666667 / 5 (12 Bewertungen)
Befristung von Arbeitsverhältnissen bei studentischen Hilfskräften © eccolo - Fotolia
Expertentipp vom 24.10.2018 (1 mal gelesen)

Das Arbeitsverhältnis einer studentischen Hilfskraft kann nur befristet werden, wenn im Arbeitsvertrag auch eine wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeit als Arbeitsleistung vereinbart wurde. Dies stellt das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in einer aktuellen Entscheidung klar.

Keine Herausgabe von Nutzerdaten des Facebook-Messengerdienstes © mko - topopt
Expertentipp vom 23.10.2018 (5 mal gelesen)

Ein User, der möglicherweise von rechtswidrigen Inhalten betroffen ist, die über den Facebook-Messengerdienst verschickt wurden, hat keinen Anspruch auf Herausgabe der Nutzerdaten des Versenders. Dies entschied das Oberlandesgericht Frankfurt/Main.

Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung