Logo anwaltssuche.de
1 Anwälte im 40km Umkreis von Wohlde

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Verkehrszivilrecht in Wohlde kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 40km.

Rechtsanwältin Alexandra Stampfl
Stampfl & Partner Rechtsanwälte
Andernacher Strasse 69, 56564 Neuwied

Anwalt Verkehrszivilrecht Wohlde

Sie wohnen in Wohlde und haben eine verkehrszivilrechtliche Frage; oder Sie vermuten, dass Ihre Frage unter das Verkehrszivilrecht fällt? Verkehrszivilrecht umfasst vereinfacht gesagt eher den materiellen, sächlichen Bereich des Verkehrsrechts. Wenn Sie einen Unfall hatten, geht es im verkehrszivilrechtlichen Bereich um die Lösung von Problemen mit der gegnerischen Versicherung, also Schadensabwicklung, Schadensersatz, Schmerzensgeld, Wertminderung bzw. Wiederbeschaffungswert; aber auch um Fragen in Bezug auf den Arbeitgeber oder der Krankenkasse. Holen Sie sich in diesen und ähnlichen Fällen Hilfe bei einem Anwalt für Verkehrszivilrecht vor Ort.

Fragen im Verkehrszivilrecht

Ein Anwalt für Verkehrszivilrecht kann Ihnen schnelle Hilfe bieten, unter anderem bei folgenden Bereichen:
  • Verkehrsunfall: Alle Folgen für Verursacher und Geschädigte in sächlicher Hinsicht: also Haftungsfragen und Versicherungsfragen
  • Besonderheit Arbeitsunfall: Wer einen Unfall im Straßenverkehr während der Arbeitszeiten hat, sollte Ansprüche gegenüber der gesetzlichen Unfallversicherung prüfen lassen
  • Fragen zu Mietwagen und Mietwagenabrechnung, Abstellkostenrechnungen, Abschleppkostenrechnungen, Fragen bzgl. der Kfz-Versicherung, Haftungsfragen bei Berufsfahrern (z.B. LKW- oder Taxi-Fahrer)
Auch wenn Ihnen etwas im (EU-) Ausland passiert ist, können Sie einen Rechtsanwalt für Verkehrszivilrecht einschalten. Der Übergang zum Verkehrsstrafrecht oder zu einem allgemeinen Verkehrsrechtsanwalt sind fließend. Fragen Sie deshalb den Anwalt immer nach seiner Spezialisierung.

Vorteil liegt im vertraulichen Gespräch in Ihrer Nähe

Gerade auch bei Haftungsfragen bevorzugen viele Betroffene das schnelle, vertrauliche Gespräch unter vier Augen. Kontaktieren Sie deshalb gleich hier unverbindlich ein Anwalt für Verkehrszivilrecht in Wohlde oder Umgebung und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.


Expertentipps zu Verkehrszivilrecht
Steuer oder Versicherung: Bei der Schadensregulierung müssen Sie sich entscheiden! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 15.03.2017 (721 mal gelesen)

Rechnungen für so genannte haushaltsnahe Dienstleistungen können die Steuerlast bis zu 1.200 Euro pro Jahr vermindern. Regelmäßig kommt es zum Streit darüber, ob die Schadensregulierung über eine Versicherung den Steuervorteil ersetzt oder beides möglich ist.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 09.12.2010 (205 mal gelesen)

Der Computer gehört heute auch im Privathaushalt wie die Kaffeemaschine oder das Telefon zum Alltag. Wer auf ihn verzichten muss, weil ein anderer ihn kaputt gemacht hat, kann eine angemessene Nutzungsausfallentschädigung erwarten.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 07.04.2011 (1179 mal gelesen)

Verkehrsunfälle mit Verletzten sind keine Seltenheit. Allein im Jahr 2008 waren in Nordrhein Westfalen rund 80000 Verletzungen zu verzeichnen, die durch Verkehrsunfälle hervorgerufen wurden. Für die Statistik kommt es dabei auf einen Unfall mehr oder weniger selten an – für die Einzelperson jedoch, die womöglich noch eine körperliche Verletzung davon trägt, kann ein solcher Verkehrsunfall ein äußerst einschneidendes Ereignis darstellen.

Wann gibt es Schadensersatz bei misslungenem Tattoo? © fpr - topopt
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 31.08.2017 (734 mal gelesen)

Tattoos sind in – jeder zehnte Deutsche ist mittlerweile tätowiert! Doch nicht immer fällt das Tattoo so aus wie es sich sein Träger vorgestellt hat – schief, verschwommen oder im schlimmsten Fall der falsche Name! Muss das Tattoo-Studio in diesen Fällen Schadensersatz leisten? Und welche Ansprüche bestehen, wenn das Tattoo Gesundheitsschäden verusacht?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 22.10.2015 (884 mal gelesen)

Eine Frau kollidierte mit ihrem Ford in einer Engstelle mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Eigentlich ein typischer Fall für die Haftpflichtversicherung; doch hat dieser eine Besonderheit: Die Fahrerin hatte nur einen kroatischen Führerschein – also keine gültige Fahrerlaubnis (Urteil des Amtsgericht Bergheim vom 30.03.2015 - 27 C 168/14).

Weitere Expertentipps