anwaltssuche

Anwalt Vorsorgevollmacht Lübeck Sankt Gertrud

Rechtsanwalt Dr. Thomas Ruppel Lübeck
Rechtsanwalt Dr. Thomas Ruppel
Rechtsanwälte Dr. Ruppel
Eschenburgstraße 21, 23568 Lübeck

Dr. Dr. Thomas Ruppel, Ihr Rechtsanwalt für Medizinrecht und Gesundheitsrecht in Lübeck. Sie haben im Rahmen des Medizin- und Gesundheitsrechts ein Problem oder allgemeine Fragen? Als erfahrener Rechtsanwalt mit medizinrechtlichem Schwerpunkt werde ich Ihnen eine individuelle Strategie für Ihre Ziele erarbeiten und eine Lösung für bestehende Probleme finden. Ich freue mich auf Ihren Anruf! Meine Kompetenzen. Schon während meines Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Greifswald habe meinen Fokus auf das Medizinrecht gelegt. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Staatsexamens konnte ich im Referendariat am Landgericht Düsseldorf sowie in medizinisch geprägten Vereinigungen und Kanzleien tätig sein. Danach promovierte ich sowohl in der Versorgungsforschung zum Doktor der Wissenschaften als auch im vertragsärztlichen Vergütungsrecht zum Doktor der Rechte. In meiner bisherigen Tätigkeit war ich bereits für internationale Rechtsanwaltskanzleien im Bereich des Medizinrechts, Arzneimittelrechts und von Medizinprodukten tätig. Die dadurch erworbene Sicherheit im Umgang mit meinen Mandanten und der Materie sind bei der täglichen ...mehr
Zu meinem Profil

Neue Anforderungen an Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung © sma - topopt
Expertentipp vom 05.04.2017 (1140 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat sich nun schon zum zweiten Mal zu den Anforderungen in Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung hinsichtlich des Abbruchs lebenserhaltender Maßnahmen geäußert. Inhaber einer Vorsorgevollmacht und/oder Patientenverfügung sollten unbedingt überprüfen, ob diese den aktuellen Anforderungen genügt – ansonsten droht im Notfall die Unwirksamkeit.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (61 Bewertungen)
Expertentipp vom 29.10.2008 (249 mal gelesen)

Die Erteilung von sogenannten Vorsorgevollmachten hat sich in der Bevölkerung mehr und mehr als Teil der eigenen Altersvorsorge durchgesetzt. Die Hintergründe hierfür sind bekannt: Die Lebenserwartung ist stetig gestiegen, und die medizinische Entwicklung schreitet immer weiter voran.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.3 / 5 (15 Bewertungen)
Weitere Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung