Logo anwaltssuche.de

Anwalt Eigentumswohnung

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Eigentumswohnung der Kategorie Rechtsanwalt Wohnungseigentumsrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Wohnungseigentumsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D E F G H I K L M N O P R S T V W Ü

Rechtsinfos zur Eigentumswohnung

Sie haben eine Eigentumswohnung erworben. Nun verweigert die Hausgemeinschaft Ihnen die Hundehaltung. Inwieweit ist das rechtlich zulässig? Das ist nur eine Frage, die Sie beschäftigen könnte und warum Sie bei uns gelangt sind. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Eigentumswohnung aus rechtlicher Sicht.

Eigentumswohnung erwerben

Eine Eigentumswohnung erwirbt man in den meisten Fällen, indem man sie kauft. Das bedeutet faktisch: Sie kaufen einen Anteil an einem Mehrfamilienhaus - Ihre Wohnung - und einen Anteil am so genannten Gemeinschaftseigentum, also einen Teil am Aufgang, an der Tiefgarage, am Aufzug etc. Sie erwerben also nicht nur die vier Wände, die Sie im Nachhinein bewohnen, sondern immer auch ein Stück vom gemeinschaftlichen Haus. Aus diesem Grund können Sie auch nie ganz autark in Ihren Entscheidungen sein.

Eigentumswohnung wird neu gebaut

Beim Bau von neuen Eigentumswohnungen fängt - mit Verlaub - der Ärger für viele bereits vor dem Einzug an. Eigentlich möchte man das Gebäude, in der sich die neue Eigentumswohnung befindet, doch nur so haben, wie auf den Bauplänen und Archtitektenfotos abgebildet. Doch Baufirmen sind kreativ im Erfinden von Ausreden, dass nur die nun geschehene Umsetzung "bautechnisch" möglich war (und nicht etwa die ursprünglich vereinbarte und bezahlte). Besonders bei optischen Mängeln schienen Bauherren den ausführenden Firmen hilflos ausgeliefert und machtlos zu sein. Ein aktuelles Urteil stärkt jedoch die Rechte von Bauherren, was optische Mängel angeht: So waren die Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf der Meinung, dass eine Baufirma im vorliegenden Fall einen optische Mangel beheben muss, wenn der Aufwand nicht unverhältnismäßig hoch ist (Az.: I-21 U 23/14). In früheren Urteilen waren viele Baufirmen grundsätzlich "davon gekommen", nur weil es sich um einen optischen Mangel gehandelt hatte. Bauherren sollten deshalb im Einzelfall prüfen lassen, ob der optische Mangel Chancen auf Behebung hat. Dies kann u.a. dann der Fall sein, wenn die Beseitigung / Behebung nicht extrem kostenintensiv ist oder wenn der Mangel permanent zu sehen ist. Bauherren von Eigentumswohnungen sind hier sicherlich im Vorteil, da sie sich zusammenschließen können.

Rechte und Pflichten

Grundsätzlich dürfen Sie in Ihrer gekauften Wohnung so ziemlich alles. Dekorieren, Einrichten, Nutzen – wie es Ihnen beliebt. Einschränken lässt sich dies nur mit Hilfe der Hausordnung. Wird in einer Hausordnung durch Mehrheitsbeschluss festgelegt, dass über Mittag eine strenge Ruhezeit herrscht oder Tierhaltung generell verboten ist, dann müssen Sie sich auch daran halten. Dies gilt auch dann, wenn Ihnen vorab mündlich oder schriftlich etwas anderes versprochen wurde. Allerdings: Diese Hausordnung gilt für alle Eigentümer gleichermaßen und übrigens auch für Mieter. Wenn Mieter sich wiederholt nicht an die Hausordnung halten, muss der Vermieter = Eigentümer dafür Sorge tragen, dass dieser die Regeln künftig einhält oder im Extremfall einen Mieterwechsel herbeiführen. Als Eigentümer sind Sie außerdem verpflichtet, Ihre Wohnung in Schuss zu halten (da es Teil eines Hauses ist, welches auch anderen gehört) sowie sich an Instandhaltungskosten und Reparaturen am Gemeinschaftseigentum beteiligen. Wenn für solche Kosten Rücklagen gebildet werden (meist in Form von Wohngeld), so müssen Sie diese regelmäßig zahlen.

Eigentumswohnung durch Erbe oder Schenkung

Haben Sie die Eigentumswohnung auf eine andere Art erhalten, z.B. durch Nachlass bzw. Erbe? Dabei gilt es als erstes zu prüfen, ob die Wohnung vollständig bezahlt ist. Als Erbe erben Sie bekanntlich nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden. Besser ist es, über die finanzielle Situation bereits vor dem Ableben des Erblassers informiert zu sein. Eine Eigentumswohnung kann Ihnen auch in Form einer Schenkung von den Eltern zuteil geworden sein. Fragen zum Thema Erbsteuerrecht und Erbschaftssteuer klären Sie am besten mit einem spezialisierten Anwalt. Bei anwaltssuche.de kontaktieren Sie kostenfrei einen Anwalt für Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht oder Erbrecht in Ihrer Nähe.

Letzte Aktualisierung am 2016-08-02

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-11
Alle Bewohner müssen sich grundsätzlich an die Hausordnung halten. Trotzdem gilt es zu prüfen, ob diese überhaupt rechtsverbindlich ist. Dem Vermieter kann ein formaler Fehler unterlaufen oder einzelne Regelungen können unzulässig sein.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-20
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Dann werden (vermeintliche) Lücken in den Vertragsklauseln gesucht, um Geld zu sparen oder die Kaution einbehalten zu können. Wie sollte ein Mietvertrag also formuliert sein?
Kategorie: Anwalt Wohnungseigentumsrecht 2016-08-02
Hausverwaltungen nehmen den Eigentümern je nach Vertrag administrative und technische Arbeiten ab. Beim Durchsetzen der Rechte von Mietern, Eigentümern oder der Hausverwaltungsfirma kann ein Anwalt entscheidende Hilfe leisten.
Kategorie: Anwalt Wohnungseigentumsrecht 2016-08-03
Das Gemeinschaftseigentum muss aus einem einfachen Grund genau definiert werden: Die Kosten, die dafür entstehen, tragen alle Wohnungseigentümer einer Anlage gemeinsam. Und wie immer, wenn es um Geld geht, wird bisweilen kräftig darüber gestritten.
Kategorie: Anwalt Wohnungseigentumsrecht 2016-03-01
Wer eine Eigentumswohnung kauft, wird Miteigentümer. Dann gehören ihm neben seiner Wohnung auch Anteile am Gemeinschaftseigentum. Rechte und Pflichten von Miteigentümern sind in Gemeinschaftsordnung und Teilungserklärung geregelt.
Kategorie: Anwalt Wohnungseigentumsrecht 2016-09-13
Wohnungseigentumsgemeinschaften setzen für die Verwaltung meist ein professionelles Unternehmen ein. Dieses Unternehmen (WEG Verwalter, WEG Verwaltung) verwaltet das gemeinsam genutzte Eigentum und managt die meisten damit verbundenen Dienstleistungsaufgaben.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist eine heikle Angelegenheit, da diese in aller Regel nur von einer Seite, der des Vermieters, ausgeht. Damit lange und unangenehme Streits vermieden werden, muss die Kündigung hieb- und stichfest sein. Das prüft natürlich auch der Mieter.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Das Bestellerprinzip besagt, dass bei der Wohnungsvermietung derjenige die Arbeit des Maklers bezahlen muss, der den Makler mit der Vermittlung beauftragt hat. Das ist in den meisten Fällen der Vermieter. Oftmals wird versucht, die Gebühr indirekt dem Mieter aufzubrummen.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-18
Beim Stichwort Mietnomade werden schnell unappetitliche TV-Bilder wach: Zugemüllte Räume, Kot von Tieren, verschimmelte Essensreste. Für den Vermieter bedeutet ein Mietnomade oftmals einen Schaden im fünfstelligen Bereich. Was tun?
Expertentipps zu Eigentumswohnung
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2016-08-29 (493 mal gelesen)

Der Immobilienmarkt ist vielerorts leer gefegt. Immobilienverkäufer können zur Zeit hohe Preise beim Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung erzielen. Aber aufgepasst: Trotz Gewährleistungsausschluss im Kaufvertrag ist der Verkäufer verpflichtet auf Mängel an der Immobilien hinzuweisen.

3.933333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2015-01-13 (556 mal gelesen)

Die Frage, ob eine Waschmaschine in der Wohnung auch dann angeschlossen werden darf, wenn eine Waschküche vorhanden ist, stellen sich viele Mieter. Das Landgericht Freiburg (LG) hat diese Frage in einem Urteil (Az.: 9 S 60/13) beantwortet und damit für Rechtsklarheit gesorgt.

4.083333333333333 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-08-01 (315 mal gelesen)

Ein Zitterbeschluss ist ein Begriff aus dem (früheren) Wohneigentumsrecht. Seit 2000 sind die allermeisten so gefassten Beschlüsse nicht mehr rechtens. Trotzdem können Zitterbeschlüsse bis heute nachhallen. Denn wenn Beschlüsse nichtig sind, muss über deren Inhalt eigentlich neu abgestimmt werden.

3.8421052631578947 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2013-04-15 (130 mal gelesen)

Vielen Vermietern und auch Nachbarn ist die Tierhaltung in Mietwohnungen ein Dorn im Auge.

4.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-09-20 (461 mal gelesen)

Feuchtigkeit und Schimmelbildung haben in der kälteren Jahreszeit wieder in vielen Mietwohnungen Hochkonjunktur. Tritt das Problem auf, verweisen Vermieter gerne darauf, dass der Mieter nicht, falsch oder zu wenig lüftet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Schimmelbildung in ihrer Wohnung richtig vorgehen, und wann eine Minderung der Miete gerechtfertigt ist.

3.7037037037037037 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-11-10 (239 mal gelesen)
© Zerbor - Fotolia

Bei der Abwicklung des Nachlasses eines Verstorbenen stellt sich für die Erben die Frage, wie mit der Mitgliedschaft des Verstorbenen in einem Verein umzugehen ist. Erlischt diese mit dem Tod automatisch? Treten die Erben in die Vereinsmitgliedschaft anstelle des Verstorbenen ein?

3.857142857142857 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-02-24 (606 mal gelesen)
© flashpics - Fotolia

Essensgerüche, Zigarettenqualm, stinkende Mülltüten oder abgestellte Müffel-Schuhe - Mief im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses bietet oft Anlass zum Streit unter den Mietern. Was muss geduldet, was darf verboten werden?

3.6875 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-06-24 (7649 mal gelesen)

BGH: Finanzierungskosten bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs (hier: einer Eigentumswohnung) ersatzfähig

3.765281173594132 / 5 (409 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2015-01-28 (597 mal gelesen)

Hartz IV Bezieher können finanzielle Belastungen im Zusammenhang mit ihrem eigenen Haus oder ihrer Eigentumswohnung als Mehraufwand vom Jobcenter bezahlt bekommen. Wir sagen Ihnen welche.

3.875 / 5 (24 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2013-04-19 (540 mal gelesen)

Die Verwaltung von Eigentumswohnungen wird in den meisten Fällen von den Wohnungseigentümern auf eine Hausverwaltung übertragen. Welche Pflichten und Rechte eine Hausverwaltung hat, haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

4.388888888888889 / 5 (36 Bewertungen)
Weitere Expertentipps