bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Anwalt Berlin Treptow Anwalt Berlin Neukölln Anwalt Berlin Kreuzberg Anwalt Berlin Friedrichshain Anwalt Berlin Mitte Anwalt Berlin Tempelhof Anwalt Berlin Schöneberg Anwalt Berlin Tiergarten Anwalt Berlin Steglitz Anwalt Berlin Zehlendorf Anwalt Berlin Wilmersdorf Anwalt Berlin Charlottenburg Anwalt Berlin Spandau Anwalt Berlin Wedding Anwalt Berlin Prenzlauer Berg Anwalt Berlin Lichtenberg Anwalt Berlin Köpenick Anwalt Berlin Hellersdorf Anwalt Berlin Marzahn Anwalt Berlin Hohenschönhausen Anwalt Berlin Weißensee Anwalt Berlin Pankow Anwalt Berlin Reinickendorf

Sie finden Rechtsanwälte für Markenanmeldung in folgenden Berliner Stadtbezirken:

Markenanmeldung Berlin Kreuzberg Markenanmeldung Berlin Marzahn Markenanmeldung Berlin Mitte Markenanmeldung Berlin Prenzlauer Berg Markenanmeldung Berlin Schöneberg Markenanmeldung Berlin Tempelhof

Rechtsanwalt Markenanmeldung Berlin

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Markenanmeldung" dem Rechtsgebiet Markenrecht zugeordnet.

Sie wohnen in Berlin und haben eine Frage zum Thema Markenanmeldung ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Berlin beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Markenanmeldung beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Berlin ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Markenanmeldung vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Berlin wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-03-05 (725 mal gelesen)

Im Halteverbot, in zweiter Reihe oder näher als fünf Meter an einer Kreuzung oder Einmündung - die Parkplatznot treibt manchen Kraftfahrer dazu, sein Fahrzeug "mal eben" entgegen der Verkehrsregeln abzustellen. Die rechtsanwaltliche Praxis zeigt jedoch, dass dieses Verhalten neben teuren Strafzetteln noch viel unangenehmere Folgen haben kann: Ist ein falsch parkendes Fahrzeug in irgendeiner in Form einen Unfall verwickelt, so drohen dem Halter Vorwürfe, eine Mitschuld am Schaden zu tragen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (31 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht GKS Rechtsanwälte 2013-09-17 (409 mal gelesen)

Stellen Sie sich vor, Sie erwerben eine Eigentumswohnung und es stellt sich heraus, dass der vorherige Eigentümer - der gerade eine Privatinsolvenz durchmacht - seit geraumer Zeit nicht mehr das fällige Hausgeld an die Eigentümergemeinschaft abgeführt hat. Diese Gemeinschaft kommt nun kurz nach Ihrer Eintragung im Grundbuch auf Sie zu und möchte die Ausstände ersetzt haben. Hier stellt sich natürlich sofort die Frage, ob der Wohnungserwerber für die Hausgeldrückstände des Voreigentümers haftet.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.125 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Carsten Neumann 2012-12-28 (4149 mal gelesen)

Die Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher in Form der Sachpfändung war nach bisher geltendem Recht wenig effektiv. Auf Grund bestehender Vorschriften zum Schuldnerschutz ist regelmäßig der gesamte Hausrat des Schuldners vor Pfändung geschützt. In aller Regel musste der Gerichtsvollzieher unverrichteter Dinge wieder abziehen. Dies soll sich nun mit Wirkung zum 01.01.2013 ändern: Zu diesem Zeitpunkt tritt nämlich das "Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung" vom 29.07.2009 (BGBl. I Nr. 48, S. 2258 ff.) in Kraft.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.490566037735849 / 5 (106 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-11-04 (146 mal gelesen)

Lichtschalter kaputt, Abfluss undicht, Türschloss klemmt? Wer wegen solcher Mängel seinen Vermieter anruft bekommt häufig die Antwort: "Haben Sie selbst kaputt gemacht, müssen Sie selbst bezahlen, steht auch so in Ihrem Mietvertrag!" Diese Antwort stimmt in den seltensten Fällen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.857142857142857 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-06-28 (255 mal gelesen)

Autofahrer sollten sich zwecks Unfallverhütung besser auf den Verkehr konzentrieren statt während der Fahrt nebenher das Navigationssystem zu bedienen. Andernfalls kann der Wagen im Blindflug schnell aus der Kurve getragen werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.923076923076923 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2015-08-18 (1140 mal gelesen)

Zur Urlaubszeit sind wieder viele deutsche Autofahrer mit ihrem Fahrzeug im europäischen Ausland unterwegs. Gut, wer sich mit den jeweiligen Verkehrsregeln des Landes auskennt, ansonsten können bei Verkehrsverstößen empfindliche Geldbußen drohen …

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.075757575757576 / 5 (66 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 2017-01-03 (133 mal gelesen)
Kurioser Rechtsstreit: Thomas Anders klagt gegen Double wegen Ähnlichkeit © Marco2811 - Fotolia

Die eine Hälfte des ehemaligen Gesang-Duos Modern Talking, Thomas Anders, hat beim Landgericht Hamburg eine Klage gegen seine Cover-Band Modern Talking Reloaded eingereicht. Grund: Den Doubles soll verboten werden mit ihren Gesichtern Werbung für ihre Band zu machen – die Ähnlichkeit mit dem Sänger sei zu frappierend!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.3333333333333335 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-01-02 (169 mal gelesen)
Wichtige Änderungen im neuen Jahr 2017 © Thaut Images - Fotolia

Ob Pflegereform, Unterhalt oder Mindestlohn: Im neuen Jahr gibt es für Verbraucher wieder einige wichtige Änderungen. Hier ein Überblick …

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2014-12-18 (682 mal gelesen)

Der Straftatbestand der Verbreitung, des Erwerbs und Besitzes von Kinderpornographie (§ 184 b StGB) setzt in Absatz 1 Nr. 1 voraus, dass jmd. kinderpornographische Schriften verbreitet.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7142857142857144 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-03-04 (356 mal gelesen)

Wer eine „All-inclusive-Reise“ bucht, geht in der Regel davon aus, dass er währende seines Urlaubs sämtliche Leistungen im Hotel kostenlos nutzen kann. Der Begriff „All-inclusive-Reise“ ist aber nicht gesetzlich geschützt oder definiert, so dass Reisende und Reiseveranstalter oft etwas Unterschiedliches darunter verstehen und sich letztlich darüber streiten. Hier einige Urteil, die in Einzelfällen „All-inclusive“ Leistungen klargestellt haben:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8823529411764706 / 5 (17 Bewertungen)
Weitere Expertentipps