Logo anwaltssuche.de
1 Anwälte im 20km Umkreis von Ronneburg

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Insolvenzrecht in Ronneburg kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwalt Karl Hans Jahn
Rechtsanwalt
Sandeldamm 24a, 63450 Hanau ( 14,7km)

Rechtsanwalt Insolvenz Ronneburg

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Insolvenz" der Kategorie Rechtsanwalt Insolvenzrecht Ronneburg zugeordnet.

Bei der Insolvenz kommt es vor allem auf den richtigen Zeitpunkt an. Eine Unternehmensinsolvenz steht dann im Raum, wenn die Rechnungen und Löhne vermutlich nicht mehr oder gar nicht mehr bezahlt werden können sowie wenn das Unternehmen überschuldet ist. Bereits bei drohender Insolvenz muss der Inhaber aktiv werden, um nicht der Insolvenzverschleppung beschuldigt zu werden. Über den Zeitpunkt einer entsprechenden Meldung sollten Sie sich dringend mit einem Anwalt abstimmen. Übrigens eröffnet ein Insolvenzverfahren einer noch liquide Firma häufig die Möglichkeit eines gesunden Neuanfangs, die sie ohne nicht gehabt hätte. Bei Verbraucherinsolvenzen gibt es spezielle Verfahren zur Entschuldung des Betroffenen. Nach sechs jährigem Wohlverhalten und einem Ableisten einem Teil der Schulden ist eine Restschuldbefreiung möglich. Ihre Fragen zum Vorbereiten und Begleiten einer Insolvenz können Sie vertrauensvoll stellen an unseren Anwalt für Insolvenzrecht in Ronneburg.
Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2016-07-15 (602 mal gelesen)

Ein Mann, der nach seinem Saunagang regelmäßig nackt durch seinen Garten lief, war Anlass eines heftigen Nachbarschaftsstreites. Jetzt hat das Dortmunder Landgericht entschieden, dass Nachbarn den nackten Anblick ertragen müssen.

Kategorie: Anwalt Mietrecht Renate Winter 2015-08-10 (399 mal gelesen)

Grundsätzlich galt beim Ausspruch einer fristlosen Kündigung des Vermieters bei Zahlungsverzug des Mieters, dass der Mieter den Zahlungsverzug zu vertreten hatte, also ihm hieran ein Verschulden traf. Bei Nichtzahlung des Job-Centers oder verspäteter Zahlung haben die Gerichte bislang zu Gunsten des Mieters entschieden und die Auffassung vertreten, dass ein Verschulden des Job-Centers bei verspäteter Mietzahlung dem Mieter nicht zugerechnet werden könne.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2016-11-03 (762 mal gelesen)

Rotlichtzeiten: Alle Messungen fehlerhaft? Einer der bekanntesten und lukrativsten Rotblitzer in Wuppertal an der Kreuzung der Südstraße zur Viehhofstraße steht derzeit stark in der Kritik: Die unübersichtliche Verkehrsführung führt zu einer überdurchschnittlich hohen Zahl an Rotlichtverstößen.

Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2016-05-06 (634 mal gelesen)

Gute Nachrichten für Vermieter: Die Fahrten zum Mietobjekt können pauschal mit 30 Cent pro gefahrenen Kilometer bei der Steuer als Werbungskosten abgesetzt werden. Bei Mietobjekten die sich in der regelmäßigen Tätigkeitsstätte des Vermieters befinden, gilt die ungünstigere Entfernungspauschale von 30 Cent für jeden Entfernungskilometer.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-11-24 (655 mal gelesen)

Eine Mieterhöhung muss auf der Grundlage der tatsächlichen Wohnfläche erfolgen - egal, ob und wie hoch die im Mietvertrag angegebene Wohnfläche abweicht. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden und damit seine bisherige Rechtsprechung zum Teil aufgegeben.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-12-09 (822 mal gelesen)

Handlungsfähig bleiben in der Insolvenz - die Reform der InsO durch das ESUG macht es möglich!

Werbung mit Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt! © Andrey Popov - Fotolia
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 2016-12-12 (325 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat jüngst entschieden, dass ein Unternehmen mit einem Verzicht auf die Zuzahlung bei medizinischen Hilfsmitteln werben darf.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2011-11-23 (183 mal gelesen)

Wechselt eine Bank den Kreditkartenanbieter und will die Karten austauschen, muss sie die Betroffenen vorher über ihre vertraglichen Rechte informieren. Entweder müssen die Kunden dem Wechsel zustimmen oder auf die Möglichkeit der fristlosen Kündigung hingewiesen werden.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (2308 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2013-03-08 (236 mal gelesen)

Onlineshopping wird immer populärer. Im vergangenen Jahr haben nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens GfK insgesamt 41 Millionen Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren Waren oder Dienstleistungen im Internet gekauft. Im Jahr 2010 waren es noch knapp drei Millionen Online Shopper weniger. Damit tauchen aber auch immer mehr Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Onlineshoppings auf.

Weitere Expertentipps