Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Torsten Klose
Plinganserstraße 51, 81369 München

Rechtsanwalt Kaufvertrag München Sendling

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Kaufvertrag" der Kategorie Rechtsanwalt Vertragsrecht München Sendling zugeordnet.

Sie wohnen in München Sendling und haben eine Frage zum Thema Kaufvertrag ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in München Sendling beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Kaufvertrag beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei München Sendling ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Kaufvertrag vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in München Sendling wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-16 (375 mal gelesen)

BGH stärkt Rechte der Erben: Erbnachweisklausel in AGB einer Bank unwirksam.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2011-07-12 (135 mal gelesen)

Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro vererbt. Häufig sind dabei an der Erbschaft mehrere Personen beteiligt, da der Verstorbene seinen Nachlass gar nicht oder nur ungenügend geregelt hat. Dadurch entstehen häufig die allseits so gefürchteten Erbengemeinschaften, die oft im Streit und am Schluss dann in aller Regel auch vor Gericht enden.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-02-16 (118 mal gelesen)

Um die Karnevals- und Faschingstage mit Spaß und guter Laune ge-nießen zu können, empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) den Karnevalisten - vor allem den jüngeren - verantwortungsbewusst mit Alkohol umzugehen.

Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2012-08-31 (247 mal gelesen)

Kreditnehmer können Bearbeitungsgebühren von Ihrer Bank zurückfordern.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-28 (176 mal gelesen)

Bei einem Wechsel von Vollzeit auf Teilzeit bleibt der Resturlaub erhalten. Dies geht aus der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH, Az.: C-415/12) hervor.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2008-09-04 (134 mal gelesen)

Minderjährige Kinder sind häufig die Leidtragenden einer zerbrochenen Ehe. Können sich die Eltern nach der Scheidung nicht über den Aufenthaltsort der Kinder einigen, müssen letztlich die Gerichte eine Entscheidung hierüber treffen.

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2008-01-03 (182 mal gelesen)

Wer Waren im Internet ersteigert, sollte wachsam sein. Eine Überprüfung von 80 eBay-Shops durch den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat gravierende Verbraucherschutz-Lücken offenbart.

Kategorie: Anwalt Reiserecht 2010-11-11 (89 mal gelesen)

Sie gehört nicht zu den wichtigsten Reiseversicherungen. Doch bei kostspieligen Urlaubsvorhaben kann die Reiserücktrittskosten-Versicherung eine Menge Geld ersparen.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2011-01-26 (92 mal gelesen)

Zu Jahresbeginn lassen sich viele Sparer die Zinsen aus dem vergangenen Jahr gutschreiben. Doch aufgepasst: Zinsen aus Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist können in der Regel nur bis spätestens Ende Februar abgehoben werden. Sonst werden sie Bestandteil des Sparguthabens und liegen dann ebenso lange fest wie das eigentliche Guthaben.

Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-03-04 (283 mal gelesen)

Wer eine „All-inclusive-Reise“ bucht, geht in der Regel davon aus, dass er währende seines Urlaubs sämtliche Leistungen im Hotel kostenlos nutzen kann. Der Begriff „All-inclusive-Reise“ ist aber nicht gesetzlich geschützt oder definiert, so dass Reisende und Reiseveranstalter oft etwas Unterschiedliches darunter verstehen und sich letztlich darüber streiten. Hier einige Urteil, die in Einzelfällen „All-inclusive“ Leistungen klargestellt haben:

Weitere Expertentipps